Featured, Garten
Kommentare 6

Sieben Anwendungen von Herbstlaub im Gemüsegarten und darüber hinaus

Anwendungen von Herbstlaum im Gemüsegarten

Ich liebe den Herbst, besonders wenn er noch einmal so herrlich sonnig ist wie in den letzten Tagen. Die Bäume leuchten in gelb und rot und bei unserem heutigen Spaziergang haben wir schon das erste Herbstlaub unter den Füßen rascheln gehört. Viele Leute holen jetzt ihren Rechen heraus, um ihren Rasen vom Laub zu befreien. Totaler Unsinn, wenn man mich fragt. Ein Baum düngt sich mit seinem Laub quasi selber. Die Blätter verrotten zu einer humosen Schicht und die Nährstoffe bleiben im Kreislauf vorhanden. Aber ich will mich nicht beschweren. Ich freue mich nämlich schon auf das Laub unserer Nachbarn und die sind froh, wenn sie es nicht entsorgen müssen. Herbstlaub ist vieeel zu schade für die Biotonne und lässt sich vielseitig nutzen. Aber siehe selbst: Hier sind sechs Anwendungen von Herbstlaub im Gemüsegarten (und darüber hinaus).

Anwendungen von Herbstlaub im Gemüsegarten

Mulch

Ich bin ein großer Mulch-Fan. Durch die dicken Mulch-Schichten in unserem Garten müssen wir kaum noch gießen und haben auch keine Probleme mit Unkraut. Gleichzeitig ist der Boden vor Wind und Wetter und damit vor Erosion geschützt. Mit der Zeit verrottet der Mulch und reichert den Boden mit Humus an. Er dient den Bodenlebewesen als Nahrung und hält den Boden lebendig.

Allerdings ist es oft schwierig, das benötigte Mulchmaterial zusammenzutragen, insbesondere da wir so viel davon brauchen. Deswegen freue ich mich schon sehr auf das viele Herbstlaub. Das verrottet nur sehr langsam, sodass die Mulchschicht nicht so schnell erneuert werden muss. Das Laub reichert den Boden mit Nährstoffen an und hilft dabei, die Bodenstruktur zu verbessern. Wenn du mehr zum Thema Mulchen wissen möchtest: Hier ist ein Artikel über die sieben größten Fehler, die ich beim Mulchen meiner Gemüsebeete gemacht habe. Dann bleiben sie dir vielleicht erspart. 🙂

Beete anlegen mit Herbstlaub

Wir graben unseren Garten nicht um, auch dann nicht, wenn wir neue Beete anlegen. Stattdessen mulchen wir das Stück Wiese, das wir in Ackerfläche verwandeln wollen, möglichst dick. So wird das darunterliegende Gras erstickt und es bildet sich ein fruchtbarer Gartenboden. Diese Methode ist nicht nur bodenschonend, sondern auch noch super einfach.

Der Herbst ist die beste Zeit, um Beete auf diese Weise anzulegen. Jetzt fällt nämlich eine Menge Mulchmaterial an (wie das ganze Laub) und bis zum Frühling ist der Boden zum Aussäen und Bepflanzen bestens vorbereitet. Hier findest du den Artikel, in dem ich Schritt für Schritt beschreibe, wie wir unsere Mulchbeete anlegen.

Laub als Frostschutz

Damit unsere empfindlicheren mehrjährigen Pflanzen wie Rosmarin oder Artischocken im Winter nicht erfrieren, packen wir sie bevor der erste Frost kommt dick in Laub ein. Dazu das Laub einfach großzügig um die Pflanzen herum verteilen.

Laubhaufen als Igelversteck

Ein Laubhaufen in einer ruhigen Ecke deines Gartens kann einem Igel oder anderen Nützlingen als Schlafstätte und Winterquartier dienen. Wenn du es schaffst, einen Igel in deinen Garten zu locken, hast du nächstes Jahr garantiert weniger Schneckenprobleme.

Wir lassen unsere Ziegen die Weide rund um unseren Garten abgrasen. Leider sind schon mehrmals Igel in den Elektronzäunen hängengeblieben und gestorben, deswegen bin ich ausnahmsweise froh, wenn sie einen Bogen um unseren Garten machen. Ansonsten würde ich vermutlich gleich zehn Igelhäuschen und Laubhaufen in unserem Garten errichten. Die könnte ich nach der diesjährigen Schneckenplage nämlich gut gebrauchen.

Anwendungen von Herbstlaub im Gemüsegarten Igel Laubhaufen

Laubkompost machen

Laubkompost eignet sich hervorragend dazu, die Bodenstruktur zu verbessern und den Boden mit wichtigen Pflanzennährstoffen zu versorgen. Außerdem ist Laubkompost eine wunderbare Anzuchterde, um kräftige und vitale Jungpflanzen anzuziehen. Das Kompostieren von Laub ist unkompliziert, wenn man ein paar Punkte beachtet. Hier findest du eine ausführliche Anleitung, um einen Laubkompost anzusetzen.

Anwendungen von Herbstlaub bei den Tieren

Einstreu

Laub ist zwar nicht so saugfähig wie Stroh, du kannst es aber trotzdem als Einstreu verwenden. Meine Ziegen lieben es, wenn ich ihren Stall mit Laub einstreue, aber auch für Hühner und anderes Geflügel kannst du Herbstlaub verwenden. So sparst du dir das Stroh und die mit Mist versetzten Herbstblätter sind nach dem Ausmisten bestens auf die Kompostierung vorbereitet.

Lederherstellung

Ich habe die Felle meiner Tiere bisher nur mit Hirn gegerbt, allerdings eignen sich auch Eichenblätter zusammen mit Eichenrinde gut zum Gerben und man spart sich den zum Teil strengen Rauchgeruch, der nach der Hirngerbung noch wochenlang in den Fellen hängt. Ich werde diesen Herbst auf jeden Fall Eichenblätter sammeln, um auch das Gerben mit Eiche auszuprobieren.

Und jetzt auf zum Laubsammeln! Nutze diese kostenlosen Ressourcen für deine Selbstversorgung! Und wo wir gerade bei kostenlosen Ressourcen sind: Kennst du schon meinen kostenlosen Anfänger-Guide Selbstversorgung starten? Nein? Dann schau doch mal rein! Dort findest du eine Menge Infos zu den ersten Schritten in Richtung Selbstversorgung.

SelbstversorgungFürAnfänger

Hast du noch andere Ideen für Anwendungen von Herbstlaub im Gemüsegarten? Nutzt du es auch für deine Tiere? Was machst du, um Nützlinge in deinen Garten zu locken? Ich freue mich wie immer über Kommentare!

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!
Kategorie: Featured, Garten

von

Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines dreijährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

6 Kommentare

  1. Pingback: Einen richtig guten Kompost anlegen - So klappt's!

  2. Pingback: Meine 7 größten Fehler beim Mulchen von Gemüsebeeten - Wurzelwerk

  3. Pingback: So startest du deinen Back To Eden-Garten

  4. Deine Ziegen lassen das Laub aber sicher nicht liegen, oder doch? Meine waren immer so verfressen, die haben das ganze Laub verspeist :D. Unsere Schafe hingegen fressen nur das Laub der Obstbäume. Nur leider habe ich zu wenig Laub (oder zu viel Garten?), um auch noch den Schafstasll damit auszukleiden. Die Hühner bekommen aber ab und an Blättereinstreu. Glaube, die findens ganz lustig :).

    Liebe Grüße
    Helena

    • Marie sagt

      Ja, Kirschlaub scheint sehr, sehr gut zu schmecken. Teilweise stehen meine Ziegen unter den Kirschbäumen und warten, bis endlich wieder ein Blatt runterfällt. Das andere Laub lassen sie aber liegen.

      Liebe Grüße zurück!
      Marie

  5. Pingback: Was kann man mit dem Laub und Baumschnitt machen? – Haus und Beet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.