Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

DIY-Erlebnis-Adventskalender-Natur-Spiele-Abenteuer

DIY-Erlebnis-Adventskalender für kleine Abenteurer

Unser Sohn ist jetzt drei und wir basteln ihm zum ersten Mal einen Adventskalender. Ich will ihm aber nicht jeden Tag Süßkram oder Spielsachen schenken, von denen hier ohnehin schon genug herumfliegen. Und ganz ehrlich: Die Papp-Adventskalender, bei denen man jeden Tag ein kleines Bildchen aufmacht, fand ich schon als Kind langweilig. Stattdessen haben wir einen Erlebnis-Adventskalender gebastelt. Mein Sohn und ich sind nämlich richtige Abenteurer. Wir bauen Hütten und machen Lagerfeuer und können stundenlang zusammen durch den Wald streunen, egal bei welchem Wetter. Ich glaube, dass es immens wichtig ist, dass Kinder rauskommen. Nicht nur auf die Straße oder den Bolzplatz, sondern richtig raus, in die „wilde“ Natur. Deswegen werden wir in der Adventszeit jeden Tag ein kleines Abenteuer zusammen erleben. Ich bin mir sicher, dass mein Sohn sich darüber viel mehr freut als über jedes materielle Geschenk. Klar, an manchen Tagen bleibt für Abenteuer nicht viel Zeit. Aber eine Viertelstunde oder zwanzig Minuten sollten doch immer irgendwie drin sein, vor allem wenn man sich als Eltern abwechselt. Unsere Ideen für den Erlebnis-Adventskalender Herbstblätter …

DIY Pflanzenschilder für den Gemüsegarten

DIY Pflanzenschilder für den Gemüsegarten

Ich bin fast noch talentierter im Tassen-Fallenlassen als mein dreijähriger Sohn und irgendwie sind es immer die schönsten Stücke, die zuerst kaputt gehen. Aber neuerdings habe ich keinen Grund mehr, mich darüber zu ärgern. Im Gegenteil: Je schöner die zerdepperte Tasse oder der kaputte Teller, desto besser. Die Scherben kann man nämlich wunderbar als DIY Pflanzenschilder für den Gemüsegarten verwenden.   Beim Aussäen sind Namensschilder super hilfreich, um die einzelnen Reihen zu markieren. Manche Gemüse-Arten brauchen nämlich einige Wochen, ehe sie aufgehen, und bis dahin habe ich oft vergessen, wo ich was ausgesät habe. Bisher habe ich dafür immer in Streifen geschnittene Tetra Paks genommen, die bei Regen aufgeweicht und zerfleddert sind. Damit ist jetzt Schluss. Upcycling darf auch stylisch sein. 😛 Scharfe Kanten und Spitzen bearbeite ich entweder vorsichtig mit dem Hammer oder schmirgele sie mit grobem Sandpapier rund. Schließlich sind in unserem Garten Kinder unterwegs und ich habe keine Lust, barfuß in eine Scherbe zu treten.   Auf meinem Pinterest-Profil findest du noch viele andere Garten-Ideen und DIYs. Klicke hier, um mir zu …