Jahr: 2018

Apfelessig selber machen

Apfelessig selber machen: Einfaches und gelingsicheres Rezept

Wusstest du, dass du Apfelessig ganz einfach selber machen kannst? Aus Abfällen?! Heute möchte ich mein Lieblingsrezept mit dir teilen, das du auch dann hinkriegst, wenn du noch nie selber Essig gemacht hast, versprochen. ;) Vielleicht bist du ja auch gerade dabei, Apfelmus einzukochen. Das kannst du wunderbar mit dem Apfelessig-Machen verbinden. Wenn du Apfelmus einkochst, fallen nämlich Kerngehäuse und Schalen an, die man noch wunderbar zum Essigmachen verwenden kann. Für mich gehört beides fest zusammen. Deswegen hier nochmal mein Apfelmus-Rezept. Apfelessig selber machen Jetzt aber zum Essig. Hier ist mein Rezept: Du brauchst: Ein steriles (ausgekochtes) Gefäß, z.B. einen Tonkrug, Einkochgläser, … Apfelschalen und Kerngehäuse 2 EL Zucker pro Kilo Apfelreste Wasser Ein Tuch, um das Gefäß abzudecken Ein Sieb oder Passiertuch Sterile (ausgekochte) Flaschen zum Abfüllen Apfelessig herstellen Gefäß befüllen Nachdem du dein Gefäß ausgekocht hast, musst du es zuerst abkühlen lassen. Dann befüllst du es zu 4/5 mit den Apfelschalen und Kerngehäusen. Dabei ist es wichtig, dass du keine gammeligen Äpfel verwendest. An verdorbenen Stellen haben sich nämlich schon jede Menge Fäulnisbakterien …

Selbstversorger-Leben Huhn

Selbstversorger-Leben: Meine tägliche Routine

Heute nehme ich dich mal mit und zeige dir, wie unsere Selbstversorgung genau aussieht, welche Aufgaben täglich anstehen und wie viel Arbeit unser “Selbstversorger-Leben” wirklich macht. Viel Spaß beim Lesen! Selbstversorger-Leben: Meine tägliche Routine Morgens bei den Hühnern Morgens lasse ich als erstes die Hühner aus dem Stall, meistens sogar vor dem Frühstück. Nachts muss der Stall gut verriegelt werden, damit Füchse, Marder und Co. sich nicht an den Hühnern gütlich tun. Und wenn die Sonne aufgeht, dürfen die Hühner dann wieder raus. Es ist sehr friedlich, so früh am Morgen draußen zu sein. An schönen Tagen ist der Garten in goldenes Licht getaucht, es ist noch kühl und das Gras feucht vom Tau. Die Hühner sehen mich immer schon von Weitem und fangen aufgeregt an zu gackern, weil sie es kaum abwarten können, endlich wieder raus zu kommen. Wenn ich die Stalltür öffne, flattern sie nach draußen, drehen eine Runde um den Stall und hüpfen dann wieder rein, um sich in die Nestboxen zu begeben. Es ist, als hätten sie keine Ruhe, ihre Eier …

Geschenke für Gärtner und Gärtnerinnen

11 nützliche Geschenkideen für Gärtnerinnen und Gärtner

Du suchst nach passenden Geschenkideen für eine leidenschaftliche Gärtnerin oder einen passionierten Gärtner? Dann bist du hier genau richtig! Ich habe für diesen Artikel neun Ideen für tolle, garteninspirierte Geschenke zum Selbermachen oder Kaufen in jeder Preisklasse zusammengetragen. Da ist bestimmt was dabei! :) 11 nützliche Geschenkideen für Gärtnerinnen und Gärtner Idee #1: Das Handbuch Wintergärtnerei Dieses Buch ist der Hammer! Gemüse im Sommer anbauen kann jeder – aber wie sieht das im Winter aus? Das Handbuch Wintergärtnerei hat die Art, wie ich meinen Garten bewirtschafte, revolutioniert. Ein ausgefallenes, sehr interessantes und vor allem super nützliches Geschenk für alle, die gerne im Gemüsegarten wurschteln. Absolute Empfehlung! Kostenpunkt: 24,90 € | hier kaufen Idee #2: Selbstgemachte Pflanzenschilder Lässt du auch so viele Tassen und Teller fallen wie ich? Aus den Scherben kann man sehr hübsche Pflanzenschilder basteln, die man auch wunderbar verschenken kann. Hier geht’s zur Anleitung: DIY-Pflanzenschilder selbermachen Kostenpunkt: 0€ Geschenkidee #3: Setzholz             Ein Setzholz kann jeder Gärtner und jede Gärtnerin gebrauchen. Neben eher unattraktiven Setzhölzern aus Plastik, die …

Gemüsegarten gestalten Ideen

Gemüsegarten gestalten: 9 Ideen für einen hübschen Garten

Du willst deinen Gemüsegarten aufhübschen und schöner gestalten? Dann kommt hier die passende Inspiration! Ich habe 9 Ideen auf Instagram gesammelt, die ich abslout klasse finde und die sich (fast alle) ohne großen Aufwand und teure Anschaffungen in jedem Gemüsegarten umsetzen lassen: Gemüsegarten gestalten: 9 Ideen, die du schnell und einfach umsetzen kannst Der Eingang Ich lieeebe Gartentörchen, am allerbesten mit Bogen. Das hat einfach was, oder? Selbst so ein einfacher Bogen wie dieser macht richtig war her und ist ruck-zuck aufgebaut. An dem Bogen kannst du Bohnen, Gurken oder Wicken emporwachsen lassen. View this post on Instagram 🇩🇪Der Garten gerät allmählich zu einer grünen Hölle! Letztes Wochenende konnte ich noch durch die Pfade laufen, jetzt wird mir der Weg durch die Zucchini versperrt 🙈. 🇬🇧My garden turns slowly into a green hell! Last weekend I could pass the paths, but now the courgettes block my way 🙈. #bauerngarten #gardenlove #meingarten #gartenliebe #vegetableplot #vegetablelove #gardendesign #instagarten #gardenersworld #mygarden #gardenlove #happygardener #instagarden #growyourown #thehappygardeninglife #sonnenblume #outinthegreen #vegetablegarden #gardenlove #ilovegardening #vegetablebed #instagardenlover #hydrovegan #gärten #sonnenblumenliebe #blumenbeet #gardensofinstagram …

Gartentagebuch anlegen

Das wichtigste Werkzeug im Gemüsegarten!

Ein Gartentagebuch anzulegen, mag vielleicht altmodisch sein – aber glaub mir: Ein Buch, in dem du Jahr für Jahr Aufzeichnungen über deinen Garten sammelst, ist mehr wert als jedes Gartenbuch. Dein Gartentagebuch hilft dir zum Beispiel bei der Anbauplanung im nächsten Jahr: Wenn du zurückschaust und wissen willst, welche Aussaattermine besonders gut waren – und wann der eigene Salat doch mal wieder ausgegangen ist und man ein, zwei Chargen mehr hätte aussäen können. Du wirst jedes Jar (jeden Tag!) neue Erfahrungen sammeln und es lohnt sich, die festzuhalten. Und wenn du einen Fehler gemacht hast, schreib ihn auch auf. So verhinderst du, dass dir das Gleiche nochmal passiert. :) Ich führe mein Gartentagebuch seit ich mit dem Gärtnern angefangen habe. Und ich bin überzeugt, dass ich dadurch eine viel steilere Lernkurve hingelegt habe als es ohne Gartentagebuch der Fall gewesen wäre. Deswegen möchte ich heute meine Gartentagebuch-Strategie mit dir teilen. Ich erzähle dir, was ich warum aufschreibe und gebe dir eine Vorlage, die du für dein Gartentagebuch verwenden kannst. Gartentagebuch anlegen Mein Gartentagebuch ist nach …

Selbstversorger-Garten planen

Selbstversorger-Garten planen: So erstellst du deinen 4-Jahres-Plan

Selbstversorgung aus dem eigenen Garten – geht das überhaupt? Jaaawohl! Ich halte es für durchaus realistisch, dass du es schaffst, in vier Jahren nur noch selbst angebautes Obst und Gemüse zu essen. Wie? Das zeige ich dir in diesem Artikel! Lass uns zusammen deinen Selbstversorger-Garten planen! Was brauchst du? Wenn du dein Obst und Gemüse möglichst selbst anbauen möchtest, solltest du zuerst einmal wissen, wie groß dein danach Bedarf ist. Danach richtet sich dann, wie groß dein Selbstversorger-Garten sein sollte und wovon du wie viel anbaust. Die einfachste Art, den Bedarf deiner Familie zu bestimmen, ist, für zwei oder drei Monate alle Einkaufszettel zu sammeln. Am Ende kannst du dann zusammenzählen, wie viele Möhren, Äpfel, Salatköpfe usw. ihr verspeist habt – und das auf ein Jahr umlegen. Wenn man sein Gemüse selbst anbaut, ist man natürlich von den Jahreszeiten abhängig. Erdbeeren gibt’s im Winter zum Beispiel nur in Marmeladenform und frische Tomaten erst frühestens ab Juni. Deswegen: Pass deine Einkaufsgewohnheiten doch jetzt schon an und kaufe regional und saisonal ein. So hast du ein viel …

Selbstversorger-Garten Fläche

Selbstversorger-Garten: Anlegen, Fläche, Was anbauen?

Heute gibt’s eine Tour durch unseren sommerlichen Selbstversorger-Garten. Ich zeige dir, was wir anbauen, welche Strategien wir beim Gärtnern verfolgen und wie viel Fläche man für die Selbstversorgung mit Obst und Gemüse braucht. Unser Selbstversorger-Garten Aufteilung und Beete anlegen Unser Gemüsegarten besteht hauptsächlich aus einem großen ebenerdigen Beet, das von Wegen unterteilt ist. Dazu kommen drei Hochbeete und ein kleines Hügelbeet. Um die Beete anzulegen, haben wir ganz unterschiedliche Methoden ausprobiert, mit Abstand am besten funktioniert hat diese Methode. Zugegebenermaßen ist unser Garten zurzeit relativ vernachlässigt. Ich stecke nämlich im Endspurt mit der Arbeit an meinem “Obst und Gemüse haltbar machen”-Onlinekurs und verbringe jede freie Minute mit Videoschneiden, damit der hoffentlich bald fertig ist. :) Meiner Meinung nach zeichnet es einen guten Garten aber aus, dass er auch bei wenig Pflege eine üppige Ernte abwirft, und das tut unserer definitiv. Falls du Tipps suchst, wie du deinen Garten pflegeleichter gestalten kannst, um ihn auch mal getrost sich selbst zu überlassen, schau doch hier vorbei. Was wir anbauen Wir bauen fast unser gesamtes Obst und Gemüse …

Gemüse haltbar machen Anleitung

Die genialste Art, Gemüse haltbar zu machen

Jetzt beginnt wieder die Zeit, in der die Gemüsegärten explodieren und man mehr erntet, als man essen kann oder mag. Da wäre es doch schön, auch im Winter noch etwas davon zu haben und einen Teil des Gemüses haltbar zu machen. Genau deswegen möchte ich dir jetzt eine geniale Konservierungsmethode vorstellen, die heutzutage kaum noch jemand beherrscht: das Fermentieren. Beim Fermentieren macht man sich kleine Bakterien zunutze, die natürlicherweise auf dem Gemüse vorkommen: die Milchsäurebakterien. Mit ihrer Hilfe kann man das Gemüse mindestens sechs Monate aufbewahren, teilweise sogar bis zu zwei Jahre. Früher war die Fermentation die gängigste Art, um Gemüse haltbar zu machen, und das völlig zurecht. Fermentieren ist super einfach, wenn man den Dreh einmal raushat, kommt ohne teures Zubehör und Schnickschnack aus und funktioniert sogar ganz ohne Strom oder elektrische Kühlung. Und das Beste: Bei allen anderen Konservierungsmethoden gehen Inhaltsstoffe und Vitamine verloren. Ob das jetzt Einkochen ist, Einfrieren, Dörren, Einlegen oder Einlagern. Beim Fermentieren bleiben die Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe aber nicht nur erhalten, das Gemüse enthält nach dem Fermentieren sogar …

Marmelade einkochen Rezept

Marmelade einkochen: Rezept mit vier einfachen Schritten

Marmelade einkochen ist super einfach und selbst gemachte Marmelade schmeckt IMMER viel besser als gekaufte. Egal, ob du die Himbeer-Schwemme aus dem Garten oder eine Steige Erdbeeren vom Wochenmarkt einkochen willst – der grundliegende Prozess ist bei allen Marmeladesorten gleich. Deswegen kommt hier ein Grundrezept für alle, die dieses Jahr ihre eigene Marmelade einkochen wollen. Marmelade einkochen Basis-Rezept 1. Früchte sortieren und waschen Zum Einkochen darf man nur frische, unbeschädigte Früchte verwenden. Deswegen als erstes angedetschte, gärende oder schimmelnde Früchte aussortieren. Kleine braune Stellen kann man einfach abschneiden, ansonsten solltest du aber sichergehen, dass das Obst in einem guten Zustand ist. Danach die Früchte waschen und weiter geht’s. 2. Gläser auskochen Hygiene ist das A und O beim Einkochen. Deswegen müssen alle Utensilien, die mit der Marmelade in Berührung kommen, gut gespült und anschließend abgekocht werden. Das sind zum Beispiel die Gläser, Deckel und Einkochringe oder die Schöpfkelle und der Trichter, mit der man die Marmelade in die Gläser füllt. Ich fülle die Gläser mit kochendem Wasser und koche Deckel und Ringe fünf Minuten lang …

Selbstversorgung im Winter

11 Tipps für die Selbstversorgung im Winter

Selbstversorgung im Winter – geht das überhaupt?! Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt. Sich den Sommer über mit frischem Obst und Gemüse aus dem Garten zu versorgen, ist gar nicht so schwer. Aber im Winter – was wächst da überhaupt? Wie funktioniert das mit der Selbstversorgung im Winter? Ist das nicht wahnsinnig einseitig? Nö, eigentlich nicht. Es gibt viele Wege, sich auch im Winter aus dem Garten und der Natur selbst zu versorgen. Und damit du eine bessere Vorstellung davon bekommst, wie das genau geht, will ich dir heute gerne einige davon vorstellen. Damit das auch klappt mit der Selbstversorgung im Winter, ist jetzt nämlich die beste Zeit, um das anzugehen. Und zwar zum Beispiel so: Gemüse und Kräuter im Winter ernten Es gibt eine ganze Reihe von Gemüsepflanzen, die man auch im Winter ernten kann. Rosenkohl zum Beispiel, Grünkohl, Haferwurz, Pastinaken, Asiasalate, Schwarzwurzeln, Winterlauch, Steckrüben, Wirsing, Postelein, Winterportulak, Feldsalat und noch viele mehr. Mit ein wenig Schutz durch Folien oder eine dicke Schicht Stroh kann man im Winter auch Rote Bete und Möhren …