Monate: Juni 2018

Gemüse haltbar machen Anleitung

Die genialste Art, Gemüse haltbar zu machen

Jetzt beginnt wieder die Zeit, in der die Gemüsegärten explodieren und man mehr erntet, als man essen kann oder mag. Da wäre es doch schön, auch im Winter noch etwas davon zu haben und einen Teil des Gemüses haltbar zu machen. Genau deswegen möchte ich dir jetzt eine geniale Konservierungsmethode vorstellen, die heutzutage kaum noch jemand beherrscht: das Fermentieren. Beim Fermentieren macht man sich kleine Bakterien zunutze, die natürlicherweise auf dem Gemüse vorkommen: die Milchsäurebakterien. Mit ihrer Hilfe kann man das Gemüse mindestens sechs Monate aufbewahren, teilweise sogar bis zu zwei Jahre. Früher war die Fermentation die gängigste Art, um Gemüse haltbar zu machen, und das völlig zurecht. Fermentieren ist super einfach, wenn man den Dreh einmal raushat, kommt ohne teures Zubehör und Schnickschnack aus und funktioniert sogar ganz ohne Strom oder elektrische Kühlung. Und das Beste: Bei allen anderen Konservierungsmethoden gehen Inhaltsstoffe und Vitamine verloren. Ob das jetzt Einkochen ist, Einfrieren, Dörren, Einlegen oder Einlagern. Beim Fermentieren bleiben die Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe aber nicht nur erhalten, das Gemüse enthält nach dem Fermentieren sogar …

Marmelade einkochen Rezept

Marmelade einkochen: Rezept mit vier einfachen Schritten

Marmelade einkochen ist super einfach und selbst gemachte Marmelade schmeckt IMMER viel besser als gekaufte. Egal, ob du die Himbeer-Schwemme aus dem Garten oder eine Steige Erdbeeren vom Wochenmarkt einkochen willst – der grundliegende Prozess ist bei allen Marmeladesorten gleich. Deswegen kommt hier ein Grundrezept für alle, die dieses Jahr ihre eigene Marmelade einkochen wollen. Marmelade einkochen Basis-Rezept 1. Früchte sortieren und waschen Zum Einkochen darf man nur frische, unbeschädigte Früchte verwenden. Deswegen als erstes angedetschte, gärende oder schimmelnde Früchte aussortieren. Kleine braune Stellen kann man einfach abschneiden, ansonsten solltest du aber sichergehen, dass das Obst in einem guten Zustand ist. Danach die Früchte waschen und weiter geht’s. 2. Gläser auskochen Hygiene ist das A und O beim Einkochen. Deswegen müssen alle Utensilien, die mit der Marmelade in Berührung kommen, gut gespült und anschließend abgekocht werden. Das sind zum Beispiel die Gläser, Deckel und Einkochringe oder die Schöpfkelle und der Trichter, mit der man die Marmelade in die Gläser füllt. Ich fülle die Gläser mit kochendem Wasser und koche Deckel und Ringe fünf Minuten lang …

Selbstversorgung im Winter

11 Tipps für die Selbstversorgung im Winter

Selbstversorgung im Winter – geht das überhaupt?! Diese Frage bekomme ich immer wieder gestellt. Sich den Sommer über mit frischem Obst und Gemüse aus dem Garten zu versorgen, ist gar nicht so schwer. Aber im Winter – was wächst da überhaupt? Wie funktioniert das mit der Selbstversorgung im Winter? Ist das nicht wahnsinnig einseitig? Nö, eigentlich nicht. Es gibt viele Wege, sich auch im Winter aus dem Garten und der Natur selbst zu versorgen. Und damit du eine bessere Vorstellung davon bekommst, wie das genau geht, will ich dir heute gerne einige davon vorstellen. Damit das auch klappt mit der Selbstversorgung im Winter, ist jetzt nämlich die beste Zeit, um das anzugehen. Und zwar zum Beispiel so: Gemüse und Kräuter im Winter ernten Es gibt eine ganze Reihe von Gemüsepflanzen, die man auch im Winter ernten kann. Rosenkohl zum Beispiel, Grünkohl, Haferwurz, Pastinaken, Asiasalate, Schwarzwurzeln, Winterlauch, Steckrüben, Wirsing, Postelein, Winterportulak, Feldsalat und noch viele mehr. Mit ein wenig Schutz durch Folien oder eine dicke Schicht Stroh kann man im Winter auch Rote Bete und Möhren …