News
Kommentare 11

Pralinen schnell & einfach selber machen – Rezept ohne Alkohol

Einfache Pralinen selber machen


Waaaah, Pralinen sind so lecker, und diese hier ganz besonders! Sie sind nämlich aus Honigmarzipan, mit Nougatkern und Schokoüberzug, mhhh… :)

Und das Beste: Diese Pralinen kannst du ganz einfach in fünf Minuten und ohne besonderes Zubehör selber machen. Ein tolles Last-Minute-Weihnachtsgeschenk!

Mein Freund macht sie allerdings das ganze Jahr über. Sie sind einfach zu gut, um sie nur einmal im Jahr zu essen. Und damit ihr auch mal in den Genuss kommt, habe ich ihm diesmal einfach über die Schulter geschaut und alles dokumentiert.

Pralinen schnell und einfach selber machen – Rezept ohne Alkohol: Egal ob zu Weihnachten, zur Hochzeit oder zum Muttertag: Pralinen sind eine tolle Geschenk-Idee! Hier ist ein unkompliziertes Rezept für glutenfreie, gefüllte Pralinen ohne Alkohol, für das du keine Silikonform brauchst. #Wurzelwerk #Geschenkideen #Weihnachten
Merk dir das Rezept für später auf Pinterest!

Zutaten für 40 Pralinen:

500 g Honigmarzipan

80 g Nougat

200 g Zartbitter-Kuvertüre

Honigmarzipan ist übrigens nur mit Honig gesüßt und enthält ansonsten gar keinen Zucker. Es ist zwar ziemlich teuer, aber schmeckt auch unvergleichlich viel besser als jedes andere Marzipan, das ich kenne.

Gerade was Marzipan angeht, gibt es immense Qualitätsunterschiede. Wenn du nicht so viel Geld ausgeben willst, sparst du lieber bei den anderen Zutaten, aber das Marzipan sollte wirklich gut sein.

Pralinen selber machen…

… und zwar so:

1. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen

2. Marzipan und Nougat zuschneiden

3. Nougat in Marzipan drücken und Kugel formen

4. In geschmolzene Kuvertüre tauchen

5. Auf Backpapier abkühlen lassen

Die Marzipanwürfel haben beim Zuschneiden eine Kantenlänge von ca. 2,5 cm und das Nougat eine Kantenlänge von knapp 1 cm.

Super einfach, oder? Deswegen kann man die Pralinen auch gut mit Kindern zusammen machen.

Hier sind noch ein paar Fotos von den einzelnen Schritten:

Pralinen selber machen
Pralinen einfach selber machen

Man könnte die Pralinen jetzt natürlich noch weiter verzieren, mit weißen Schokostreifen oder Walnüssen zum Beispiel.

Oder man rollt sie über ein Gitter, solange die Schokolade noch flüssig ist, dann bekommen die Pralinen eine wellige Oberfläche.

Ich finde sie ohne Verzierung schön genug, aber wer Lust hat, kann sich da sicher noch richtig austoben. :)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Hast du schon mal Pralinen selber gemacht? Was ist dein Lieblingsrezept? Oder hast du noch Tipps zum Verzieren? Dann lass doch einen Kommentar da!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du über diesen Link einkaufst. Das kostet dich natürlich keinen Cent extra, es ist aber eine tolle Möglichkeit, wie du diesen Blog zu unterstützen kannst. Danke an alle, die das machen!

Kategorie: News

von

Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines fünfjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

11 Kommentare

      • Gunter sagt

        ja, irgendwie schon, Schokolade ist das, was wir kennen zum Direktgenuß, meist mit mehr Zucker und schön geschmeidig, Kouvertüre ist Schokoladenüberzugsmasse, meist mit höherem Kakaobutterantei, für die von Dir dargestellten Prfalinen ist Kouvertüre der ideale Werkstoff

  1. Huhu, Dankeschön für das Rezept :) Hast du schon einmal versucht, Marzipan selbst zu machen?
    Ich glaube, du solltest den Beitrag als Werbung kennzeichnen, weil man die Produktnamen sieht. Nur so vorsichtshalber :D
    Liebe Grüße,
    Atessa

    • Marie sagt

      Hey Atessa,
      danke für den Hinweis, das wusste ich gar nicht. Das ist ja absurd, dass man Produkte als Werbung kennzeichnen muss, die man selbst gekauft hat und nur mal eben erwähnt. Oo Ich habe das Bild jetzt einfach rausgenommen.
      Wir haben auch schon Marzipan selbst gemacht, aber das wird nie so fein und lecker wie gekauftes. Falls du ein gutes Rezept hast, immer her damit. Aber bisher waren die Ergebnisse eher unzufriedenstellend…
      Viele Grüße zurück!
      Marie

  2. Hallo Marie,
    Ein super gutes Marzipan Rezept gibt es auf streusel.ch es ist auch einfach nach zu machen.
    Ich wünsche schöne Festtage.
    Liebe Grüsse
    Gaby

  3. Liebe Marie

    Vielen Dank für deine Geschenkidee – solche last-minute-Geschenke brauch ich immer wieder. Ich mache Marzipan schon seit Kindertagen selber und habe das Rezept in meinem Blog niedergeschrieben:
    https://gartenzwergin.ch/marzipan-selber-machen/
    Ob es so gut schmeckt wie der gekaufte weiss ich nicht – aber Marzipanoholiks in meinem Umfeld sind dankbare Abnehmer*innen. Ich versuche das Rezept in nächster Zeit auch einmal mit Honig. Das Kneten wird dann wohl allerdings zu einer extrem klebrigen Angelegenheit! :-)
    Herzlich
    Aline

  4. Pralinen sind super geworden. Danke für das Rezept. Ich habe das Honigmarzipan auch gleich selbst hergestellt. Ging auch sehr schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.