Einkochen, Haltbarmachen
Kommentare 7

Eigene Etiketten: So werden deine Gläser zum Blickfang! + Vorlage

Ob Marmelade, Chutney oder Apfelmus – Sommerzeit ist Einkochzeit! Hast du schon darüber nachgedacht, wie du aus deinen selbstgemachten Leckereien richtige kleine Meisterwerke zauberst? Eigentlich ganz einfach: Das passende Etikett muss her!

Inhaltsverzeichnis:
Hier kommt deine Etiketten-Vorlage zum Ausdrucken!
So nutzt du die Etiketten clever
Klein aber oho: Etiketten für selbstgemachte Geschenke
Geschenkidee: Heißer Apfelsaft mit Gewürzen
Füll den Geschenkkorb und die Vorratskammer!

Hier kommt deine Etiketten-Vorlage zum Ausdrucken!

Weil zu selbstgemachter Marmelade und hausgemachtem Chutney eigene Etiketten einfach dazu gehören, habe ich kurzerhand meine eigenen Etiketten entworfen. Und die möchte ich super gern mit dir teilen!

Ganz ehrlich: Ich liiiebe sie! ♥♥♥ Ich wollte schon so richtig lang Etiketten haben, die schön aussehen, praktisch sind UND die ich ganz einfach jederzeit zuhause ausdrucken kann. Das hier ist dabei herausgekommen:

Etiketten zum Selber-Beschriften

    ​Mit dem Absenden bestätigst du die Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Tipps und Angebote zum Thema Selbstversorgung zu schicken.

    Mit dieser Etiketten-Vorlage werden deine frisch eingekochten Schätze zu richtig schicken, ganz persönlichen Geschenken! Du kannst die Etiketten entweder individuell mit deiner schönsten Schrift gestalten oder die Namen deiner Kreationen vor dem Drucken in die Etiketten einfügen – beides ist ganz einfach.

    Also, nichts wie ran an die Vorratskammer! Verpass deinen Gläsern ein schickes neues Kleid!

    So nutzt du deine Etiketten clever

    Du findest in der Vorlage ganz klassische Etiketten zum Aufkleben, aber auch solche, die du mit einer Schnur an deinen Gläsern befestigen kannst. Die sehen besonders bei selbstgemachtem Saft und Sirup in Flaschen toll aus.

    Die Hänge-Etiketten druckst du am besten auf etwas stabilerem Papier aus und stanzt dann mit einem Locher ein Loch an der markierten Stelle. Fertig ist ein schicker Anhänger!

    Die „normalen“ Etiketten kannst du einfach auf Papier ausdrucken, auf der Rückseite mit etwas Milch anfeuchten und dann auf das Glas kleben. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sich die Etiketten später mühe- und rückstandslos wieder von den Gläsern entfernen lassen.

    Die Einmach-Etiketten sehen übrigens nicht nur hübsch aus, sondern sollten an deinen Konserven auch auf keinen Fall fehlen, wenn du in deinem Vorratsschrank immer den Überblick behalten willst.

    Klein aber oho: Etiketten für selbstgemachte Geschenke

    Ich verschenke unglaublich gerne Selbstgemachtes. Da stecken einfach so viel Herzblut, Zeit und Liebe drin, dass das ein besonders wertvolles Geschenk ist, finde ich. Und ein Gläschen Sommer im Glas kann niemand irgendwo kaufen! ;)

    Besonders Gläser mit Chutney, Marmelade und anderen selbstgemachten Köstlichkeiten, die ich aus Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten gezaubert habe, erzählen immer ihre ganz eigene Geschichte…

    Die Geschichten fangen noch in den letzten Wintertagen an: Da säe ich vorsichtig Tomatensamen aus, die im Frühjahr zu jungen Pflanzen heranwachsen. Von denen pflücke ich im Hochsommer dann süße Früchte, die jetzt sonnengetrocknet als kleine Versuchung – herrlich duftend – in dem liebevoll verzierten Glas in einem Korb auf ihren großen Auftritt warten.

    In dem Glas ist also ein ganzes Jahr aus meinem Leben verpackt – ist das nicht ein wunderschöner Gedanke?

    Geschenkidee: Heißer Apfelsaft mit Gewürzen

    Machst du deinen eigenen Apfelsaft? Dann kommt hier ein kleiner Tipp für ein winterliches Geschenk, das garantiert super ankommt: Ein Heißer Apfelsaft to go!

    Dafür brauchst du:

    • Eine Flasche selbstgemachten Apfelsaft
    • Ein ausgedrucktes Hänge-Etikett
    • Eine hübsche Schnur
    • Ein kleines Stückchen Mulltuch
    • Nach Geschmack: Sternanis, Zimtstange, Nelken, Pfefferkörner, Kardamomkapseln
    • Eine getrocknete Orangenscheibe
    • Ein paar gedörrte Apfelringe

    So geht’s:

    1. Beschrifte das ausgedruckte Etikett und stanze ein Loch hinein.
    2. Lege alle Gewürze in das Mulltuch und binde es mit der Schnur zu einem kleinen Säckchen zusammen.
    3. Nun fädelst du die Schnur durch die Apfelringe, die Orangenscheibe, das Etikett, und hängst das ganze zusammen mit dem Gewürzsäckchen um den Flaschenhals – fertig ist der Hingucker!

    Füll den Geschenkkorb und die Vorratskammer!

    Der Apfelsaft ist in der Flasche und nun suchst noch nach weiteren Leckereien, mit denen du deinen Geschenkkorb füllen kannst?

    Dann schau doch mal in meinem „Obst und Gemüse haltbar machen“-Onlinekurs vorbei! Dort lernst du Schritt für Schritt, wie du deine Vorratskammer bunt und abwechslungsreich füllst und so das ganze Jahr über selbstgemachte Leckereien naschen kannst. Mmmhhh :)

    Wenn du noch unentschlossen bist, habe ich für dich aber auch gleich hier ein paar leckere Rezepte, für die du deine neue Etiketten-Vorlage natürlich gleich verwenden kannst, und über die sich sicherlich jeder freuen wird – du allen voran! :)

    Tomaten trocknen – den Geschmack des Sommers einfangen

    Pflaumen einkochen – mein Lieblingsrezept und andere tolle Einkochideen!

    Erdbeermarmelade kochen: 7 Schritte zum köstlichen Fruchtaufstrich!

    Welche Etiketten aus der Vorlage gefallen dir am besten? Die Etiketten zum Aufkleben oder zum Anhängen? Lass mir gerne einen Kommentar da!

    7 Kommentare

    1. Danke für die Hänge-Etiketten-Vorlage. Hängeetiketten habe ich bisher nie verwendet, aber jetzt gleich vorbereitet für meine Liköre die ich angesetzt habe :-)
      Ansonsten verwende ich gerne Kreideetiketten, die ich wiederverwenden und immer neu mit Kreidestift beschriften kann.

    2. Susanne sagt

      Huhu, herzlichen Dank für die Etiketten und den Tipp mit Milch zum befestigen. Habe ich heute gleich umgesetzt und die gestern fertig gestellten 9 Gläser mit Brombeer, Himbeer- Heidelbeergelee beschriftet. Sieht toll aus

      • Katrin von Wurzelwerk sagt

        Hallo Sylvi,
        im Artikel ist doch das Eintragefomular! Hast du das nicht gesehen?

    3. Christine Blicker sagt

      Hallo Marie,

      was ist passiert…seit dem 09.07.2022 bekomme ich keine wöchentlichen Mailinfos mehr von euch…habt ihr mich rausgeschmissen🤔😥?

      Mit freundlichem Gruß Christine Blicker

      • Lisbeth von Wurzelwerk sagt

        Hallo liebe Christine,

        keine Sorge – du bist natürlich immer noch im Newsletter drin! ♥
        Die Newsletter gehen im Moment ein bisschen unregelmäßiger raus als bisher – aber du wirst garantiert schon bald wieder News in deinem Posteingang finden. Tut uns Leid, dass das gerade ein bisschen dauert!

        Liebst,
        Lisbeth von Wurzelwerk

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.