Alle Artikel in: Garten

Hochbeet anlegen: Hochbeete aus Holz

Hochbeet anlegen – Der ultimative Hochbeet-Guide!

Ein Hochbeet anlegen ist eine tolle Sache – für dich, weil du dich nicht bücken musst beim Gärtnern und für deine grünen Freunde, weil sie es durch die besondere Befüllung kuschelig warm haben und immer genügend Futter da ist. So machst du dein Gemüse glücklich und fährst gleichzeitig bequem eine dicke Ernte ein. Ich zeige dir, was rund ums Thema Hochbeet anlegen wichtig ist! InhaltsverzeichnisHochbeet anlegen – gut geplant ist halb gewonnen!Hochbeet anlegen und selber bauen: Sei Bob der Baumeister!Hochbeet anlegen und befüllen: Schicht(en) machenHochbeet bepflanzen: Alle Mann an Deck!Gemüse Hochbeet pflegen: Die drei Pflegestufen Balkon Hochbeet anlegen: Erhöhte Aufmerksamkeit Hochbeet anlegen – Gut geplant ist halb gewonnen! Wenn du ein Hochbeet anlegen möchtest, solltest du nicht einfach in deinen Garten oder auf deinen Balkon rennen und wild loslegen. Mit einer guten Planung hast du nämlich lange Freude an deinem Hochbeet und kannst alle seine Vorteile prima nutzen! Hochbeet Standort: Welcher Platz ist am besten? Für dein neues Hochbeet ist ein sonniges, windgeschütztes Plätzchen in Ost-West-Ausrichtung ideal. Das heißt, dass die schmalen Seiten in Richtung Ost-West zeigen und …

Frühkartoffeln auf Jutesack

Frühkartoffeln: Der erste Kartoffel-Snack im neuen Gartenjahr

Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, auf Kartoffelschatzsuche zu gehen und die ersten Frühkartoffeln aus dem Boden zu holen. Diese Freude möchte ich mir dir teilen! Deswegen zeige ich dir, wie du Frühkartoffeln anbaust und welche Sorten sich gut eignen und besonders lecker sind. Zum Schluss verrate ich dir noch zwei tolle Rezepte für deine Frühkartoffeln – Los geht’s! Inhaltsverzeichnis:Frühkartoffeln – Was macht sie so besonders?Ab ins Beet: Frühkartoffeln pflanzenKartoffelfest: Frühkartoffeln ernten7 Leckerbissen: Frühkartoffeln SortenGaumenschmaus: Frühkartoffeln Rezept Frühkartoffeln – Was macht sie so besonders? Frühkartoffeln sind die schnellsten Kandidaten im Kartoffelbeet, denn sie brauchen nur 90-110 Tage, bis du sie ernten und deinen ersten Kartoffelsnack der neuen Gartensaison genießen kannst. Nach einer Zeit von überlagerten Kartoffeln bringen Frühkartoffeln neue Frische auf den Teller. Wichtig ist, dass du deine Frühkartoffeln innerhalb von 10 Tagen verspeist, denn sie besitzen noch keine vollständig ausgereifte Schale und sind somit nicht gut lagerfähig. Möchtest du deine Kartoffeln über den Winter lagern, lässt du die Pflanze und die Knollen richtig abreifen. Mittelfrühe und späte Kartoffelsorten bleiben viel länger im Boden (140-160 …

Himbeeren pflanzen: Himbeerhecke

Himbeeren pflanzen: In 7 Schritten zu deiner Traumhimbeerhecke ♥

Himbeeren pflanzen, das steht schon sooo lange auf deiner To-Do-Liste? Dann ran an den Spaten! Ich zeige dir, wie, wo und warum du Himbeeren in deinem Garten pflanzen solltest. InhaltsverzeichnisHim(mlische)-BeerenHow to: In 7 Schritten zu deiner Traum-HimbeerheckeEin Spalier für deine Himbeeren!Himbeeren pflanzen: Der perfekte Standort und tolle SortenHimbeeren pflanzen: Der perfekte ZeitpunktHimbeeren hegen und pflegen Him(mlische)-Beeren Hast du dich auch schon einmal gefragt, ob die deutsche Bezeichnung „Himbeere“ nicht eigentlich eine Abkürzung für himmlische Beere ist? ;) Einen Platz in deinem Garten hat sie sich in jedem Fall durch ihren unwiderstehlichen Geschmack verdient! Du kannst sie entweder direkt vernaschen oder die Früchte zu Marmelade oder Saft verarbeiten, um im kalten Winter einen Hauch vom eingemachten Sommer zu kosten. Himbeeren sind immer eine Delikatesse! Wir bauen bei uns nicht nur Sommer-, sondern auch Herbsthimbeeren an. Sommerhimbeeren tragen nur an den zweijährigen Ruten zwischen Juni und Juli, während Herbsthimbeeren bereits an den einjährigen Ruten tragen und ab August köstliche Beeren reifen lassen. So können wir die Erntesaison oft bis in den November ausdehnen. Himbeeren sind mit wenigen Sortenausnahmen …

Rosmarin schneiden mit Gartenschere

Rosmarin schneiden: Einfache Schritt-für-Schritt Anleitung!

Auch wenn du immer fleißig Rosmarin-Zweige erntest, solltest du jedes Jahr deinen Rosmarin schneiden, damit er seine schöne buschige Wuchsform behält. Also schnapp dir die Gartenschere – ich zeige dir, wie es geht! InhaltsverzeichnisTerminplanung: Wann soll ich meinen Rosmarin schneiden?Rosmarin schneiden: Alle Infos auf einen BlickGewusst wie – Die verschiedenen Schnitte beim Rosmarin schneidenDas richtige Equipment: Welches Werkzeug brauche ich?„Reste“-Verwertung: Rosmarin trocknen und Rosmarin vermehren Terminplanung: Wann soll ich meinen Rosmarin schneiden? Liebst du Rosmarin auch so wie ich? Sein würziger, angenehmer Duft weckt in mir sofort Erinnerungen an Urlaub am Mittelmeer. :) Auch in der Küche beweist der Rosmarin seine Vielseitigkeit: Es gibt eigentlich kein Gericht, das sich mit ein paar Nadeln nicht aufpeppen lassen würde. Yams! :) Rosmarin gehört zu den Halbsträuchern und kann im Garten theoretisch bis zu eineinhalb Meter hoch werden. Damit er schön buschig bleibt und möglichst wenig verholzt, musst du regelmäßig deinen Rosmarin schneiden. Dabei kommt es aber auf den richtigen Zeitpunkt an!   Topf-Rosmarin schneiden: Wenn du einen grünen Hausfreund hast, dein Rosmarin also bei dir auf der Fensterbank steht, schneidest …

Keimende Kartoffeln

Kartoffeln vorkeimen: Das Geheimnis einer üppigen Ernte!

DAS Geheimnis einer guten Kartoffelernte ist, die Kartoffeln vorkeimen zu lassen. Allerdings solltest du dazu nicht einfach keimende Knollen aus dem Keller nehmen, sondern schön kurze, kräftige Triebe an deine Pflanzkartoffeln zaubern. Ich verrate dir, wie du das ganz einfach hinbekommst und mit diesem Trick eine super Kartoffelernte einfährst. InhaltsverzeichnisWarum du Kartoffeln vorkeimen solltestKartoffeln vorkeimen – aber richtigWie viele Kartoffeln vorkeimen?Kartoffeln vorkeimen: Schritt für SchrittPflanzkartoffeln kaufen oder selber ziehen?Saatkartoffeln: Was ist der Unterschied? Warum du Kartoffeln vorkeimen solltest Kartoffeln sind ziemliche Frostbeulen, denen es schnell mal zu kalt wird. Sie wollen deshalb erst relativ spät im Frühjahr ins Beet. Und leider kommt dann oft schon bald die Kraut- und Braunfäule um die Ecke, die deinen Kartoffelpflanzen auf die Pelle rückt. Oder die Kartoffelkäfer sind bereits geschlüpft und machen sich über die Kartoffeln her. Der Trick, um trotzdem eine gute Ernte einzufahren, ist deshalb, die Kartoffeln vorkeimen zu lassen. So haben sie einen Wachstumsvorsprung und können die Zeit im Beet ausnutzen, um schön dicke Knollen zu bilden. Beim Vorkeimen bilden die Knollen nämlich kleine Triebe, die ruckzuck zu wachsen anfangen, sobald sie ins Beet …

Blätter der Petersilie

Petersilie säen – so klappt die Anzucht garantiert!

Petersilie säen steht auf deiner To-Do-Liste? Ausgezeichnet! Ob deftige Hausmannskost, ein feines Süppchen oder das Rührei am Morgen – mit ein paar Blättern frischer Petersilie wird alles gut. Für echte Gourmets sollte das grüne Kraut daher im besten Fall stets griff- und schnittbereit am Küchenfenster oder im Gemüsebeet zu finden sein. InhaltsverzeichnisPetersilie säen: Die BasicsIm Haus Petersilie säenIm Freiland Petersilie säenWo die wilde Petersilie wächst… „Wozu die Mühe“, fragst du dich? „Petersilienpflänzchen im Topf gibt es schließlich überall zu kaufen!“ Stimmt. Meistens sind die Kräuter to go aber nicht dafür gemacht, langfristig gesund und kräftig zu wachsen und zu gedeihen. Die Pflanztöpfchen sind oft viel zu dicht besiedelt und nur mit schnell verfügbaren Nährstoffen – Fast Food – vollgepackt. So sehen die Kräuter im Laden zwar super aus, zuhause machen sie dann aber bald schlapp. Doch was dein Supermarkt kann, kannst du schon lange! Ziemlich wahrscheinlich sogar besser… Petersilie säen: Die Basics Petersilie säen und großziehen ist nicht schwer. Du brauchst weder viel Platz noch jahrelange Gartenerfahrung. Lediglich ein paar Basics solltest du beachten. Für das nötige Know-How …

Reife Himbeeren am Strauch

Himbeeren schneiden: Der ultimative Guide!

Himbeeren schneiden ist nicht schwer und super wichtig, wenn du Jahr für Jahr eine dicke Ernte der köstlichen Früchte einfahren möchtest. Zum Glück ist es auch gar nicht kompliziert oder besonders langwierig, deinen Himbeerstrauch zu schneiden. Also nix wie los in den Garten, ich zeige dir, wie es geht! InhaltsverzeichnisDasselbe in Grün? Sommerhimbeeren, Herbsthimbeeren und Two TimerMit Augenmaß: So schneidest du die verschiedenen Himbeersorten Im Eimer: Kübel-Himbeeren schneidenNachwuchs fördern: Stecklinge nehmen beim Himbeeren-schneidenGut gerüstet: Was brauche ich zum Himbeeren schneiden? Dasselbe in Grün? Sommerhimbeeren, Herbsthimbeeren und Two Timer Himbeeren gehören einfach zu den leckersten aller Früchte, findest du nicht? Zum Glück gibt es verschiedene Sorten, sodass du die ganze Saison über die roten knubbeligen Dinger ernten kannst! Fun Fact: Das Wort Himbeere kommt vom althochdeutschen „Hintberi“ und bedeutet so viel wie „Beere der Hirschkuh“. Offenbar haben nicht nur wir eine Vorliebe für Himbeeren! ;) Himbeere ist aber nicht gleich Himbeere und die verschiedenen Sorten haben beim Himbeeren-schneiden jeweils eigene Ansprüche. Wie erkennst du also, welche Art Himbeerstrauch in deinem Garten wächst? Das ist ganz einfach: Die fruchttragenden Ruten verraten es dir. Sommerhimbeeren sind schon ab Juni …

Fermentierter Bokashi in einem Eimer

Bokashi: Der Super-Kompost aus dem Eimer

Bokashi – was das wohl wieder ist? Klingt nach einem Spielzeug á la „Tamagotchi“ oder einem Fermentationsrezept aus Japan, findest du nicht? Du wirst es nicht glauben, irgendwie trifft beides zu! Tatsächlich musst du dich um einen Bokashi – wie um ein Tamagotchi – sorgsam kümmern, und mit dem Stichwort „Fermentation“ hast du genau ins Schwarze getroffen! Was Bokashi nun genau ist, wie du es herstellst und wofür du es einsetzt, dazu kommen wir gleich… InhaltsverzeichnisWas ist Bokashi?Übersicht: Kompost versus BokashiBokashi Eimer kaufen oder selbst bauen?DIY: Bokashi-EimerBokashieren: Schritt für SchrittHop oder Top – was darf in den Bokashi rein?Bokashi Ferment, EM und andere ZusätzeBokashi clever im Garten einsetzen Was ist Bokashi? Ein Bokashi ist eine Art „Kompost aus der Dose“. Dadurch, dass du diesen Kompost in einem luftdichten Behälter anlegst, laufen aber andere Prozesse ab als bei einer herkömmlichen Kompostierung: der Kompost fermentiert. Aufregend! Im Grunde das gleiche Prinzip wie bei Sauerkraut, nur dass du keine Kohlköpfe fermentierst, sondern deinen Bioabfall. Nur Deckel drauf reicht aber nicht: Damit sich auch die richtigen Bakterien vermehren, braucht ein Bokashi Starthilfe. Die meisten Gärtner*innen verwenden dazu sogenannte effektive …

Schnittknoblauch auf Brettchen

Schnittknoblauch anbauen: Von der Saat bis zur Ernte

Schnittknoblauch ist ein Exot unter den Zwiebelgewächsen – und dabei so genial: Frisches Grün wie beim Schnittlauch, aber ein würzig-pfeffriger Geschmack, wie ihn sonst nur Knoblauch (und vielleicht Bärlauch) zu bieten hat. Ich finde, er hat sich seinen Platz im Gemüsebeet verdient! InhaltsverzeichnisWie viele Schnittknoblauch soll ich pflanzen?Gute Mischkultur-Partner für SchnittknoblauchDer ideale StandortSchnittknoblauch aussäen oder pflanzen?Beete für Schnittknoblauch vorbereitenSchnittknoblauch richtig pflegenHäufige KrankheitenErnte und Verwendung Hast du schon alle Beetplätze für die kommende Gartensaison vergeben? Nein? Dann stelle ich dir hier mal einen ganz schnittigen Kandidaten vor: Zugegebenermaßen noch etwas grün hinter den Ohren, aber dafür schon recht geerdet und mit einem hervorragenden Geschmack. Vorhang auf und Bühne frei für den Schnittknoblauch! Wenn du bei der Beetplanung noch ein bisschen Unterstützung brauchst, dann habe ich hier etwas für dich: Meinen super ausgetüftelten Beispiel-Gartenplan. Du kannst ihn dir in ein paar Minuten herunterladen – dafür trägst du einfach deine E-Mailadresse unten im Feld ein und ich schicke ihn dir gleich zu. Kleiner Tipp: Überall dort, wo im Plan Zwiebelgewächse (Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, …) stehen, kannst du stattdessen …

Essbare Blüten

Essbare Blüten: Bunte Verführung in Garten und Küche

Essbare Blüten fehlen noch in deiner Pflanzen-WG? Dann komm mit auf eine blumige Entdeckungsreise in die Welt der essbaren Blüten! Du wirst staunen, wie viele Blüten nicht nur eine Augenfreude, sondern auch ein richtiger Gaumenschmaus sind – und das nicht nur für Insekten! InhaltsverzeichnisEssbare Blüten: Zu schön, um wahr zu sein11 Arten mit essbaren Blüten: Wildfänge, Schelme und SchönheitenEssbare Blüten: Auch die inneren Werte zählen!Essbare Blüten frisch gepflückt genießenRegenbogen im Glas: Essbare Blüten selbst trocknenDer Garten träumt Blütenträume… Essbare Blüten: Zu schön, um wahr zu sein Ich muss es immer wieder sagen – und zwar nicht durch die Blume, sondern ganz unverblümt: Ich liebe es, wenn mein Garten nicht nur mein Lieblingsplatz ist, sondern sich auch die unterschiedlichsten Blumen und Kräuter dort wohlfühlen.  Denn je vielfältiger das Ökosystem Garten, desto widerstandsfähiger und gesünder ist es. Und wenn die Vielfalt dann auch noch nicht nur schön ausschaut, sondern auch essbar ist, kann wohl niemand widerstehen, oder? In meinem Garten ziehen immer mehr Blumen mit essbaren Blüten in die Beete ein. Die bunten Einsprengsel umrahmen die Gemüsebeete, ziehen Nützlinge an, manche von …