Die Mach deine Ernte haltbar-Challenge 2022!

Ich freue mich, wenn du bei meinem "Obst und Gemüse haltbar machen"-Onlinekurs dabei bist!

"Mach deine Ernte haltbar"-  Challenge

Am 29. Juni geht's looos!

Dann nehme ich nämlich wieder neue Teilnehmer*innen in meinen „Obst- & Gemüse haltbar machen“-Onlinekurs auf. Juhu!

In "Obst- und Gemüse haltbar machen" zeige ich dir, wie du Obst und Gemüse sicher haltbar machen kannst – dafür verknüpfen wir Methoden aus Omis Zeiten mit aktuellen Erkenntnissen aus der Lebensmittelmikrobiologie. 

Im Kurs bekommst du zahlreiche erprobte Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Einkochen, Fermentieren und Co an die Hand, sodass du die Ernteberge aus deinem Garten in einen leckeren Wintervorrat verwandeln kannst.

Fast ein Jahr lang war „Obst- und Gemüse haltbar machen“ ausverkauft – und ich freue mich riesig darauf, ab dem 29. Juni 2022 endlich wieder neue Kursteilnehmer*innen aufzunehmen. Ich sage dir per E-Mail Bescheid, sobald sich die Kurstüren öffnen – zum Kursstart gibt es auch einen saftigen Rabatt!


Deine nächsten Schritte:

Schritt 1

Plündere deine Tomatenpflanzen und koche mit mir zusammen ein!

Schritt 2

Vergiss nicht, die Klammern von deinen Einkoch-Gläsern zu lösen, wenn sie abgekühlt sind!

Schritt 3

Komm in die Challenge-Facebookgruppe und poste ein Foto! :)
Hier geht's zur Gruppe!

Komm in die Challenge-Facebookgruppe! :)

Hi, ich bin Marie!

Ich baue das Obst und Gemüse für meine Familie fast komplett selbst an - und damit wir im Winter immer noch das ganze gute Gartenessen auftischen können, gilt es, den sommerlichen Überschuss für den Winter haltbar zu machen. 

Zucchinischwemme?! Körbe voller Äpfel und Birnen?! Zwetschgen, die am Baum verfaulen, weil du nicht mehr weißt, wohin damit?! Ich zeige dir in den nächsten Tagen, wie du deine Ernte in einen leckeren, üppigen, sicher haltbaren Wintervorrat verwandelst.

18 Kommentare

  1. Daniela sagt

    Hallo Marie,
    meine Lieblingstomatensoße enthält Karotten. Nun sind Karotten vermutlich eher ungeeignet um bei 90°C einzukochen, oder? Wie müsste ich diese Soße dann einkochen?
    Liebe Grüße
    Daniela

    • Luci sagt

      Liebe Daniela,
      wenn der pH-Wert vom Einkochgut zu hoch ist, solltest du einen Druckeinkochtopf zum Einkochen verwenden oder die Methode des dreifachen Einkochens anwenden. Das dreifache Einkochen wird auch in der Industrie als sichere Methode verwendet.
      Liebe Grüße
      Luci von Wurzelwerk

  2. Friederike sagt

    Hallo,
    kann ich einen normalen Schnellkochtopf zum Einkochen nehmen? Wie könnte ich dann feststellen, wie heiß es da drinnen ist?
    Liebe Grüsse
    Friederike.

    • Luci sagt

      Liebe Friederike,
      einen normalen Schnellkochtopf kannst du auch zum Einkochen nehmen, wenn er 115°C erreicht und hält. Die Angabe solltest du im Beipackzettel deines Schnellkochtopfs finden. Dann klappt das Einkochen auch mit dem Schnellkochtopf wunderbar!
      Liebe Grüße
      Luci von Wurzelwerk

  3. Melanie Thieß sagt

    Oh nein, mir ist da was passiert. Ich habe mich aus Versehen, Handynetz hat nicht mitgespielt, aus der Challange gekickt. Jetzt bekomme ich den letzten Teil nicht mehr mit. Ich hoffe, ihr könnt mich wieder hinzufügen. Bitte

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Hej Melanie,
      das ist gar kein Problem, du kannst dich einfach wieder anmelden :) Heute Nachmittag wird das dritte Video dann freigeschaltet. Du findest es dann auch auf unserem Wurzelwerk-Blog.
      Alles Liebe
      Malin von Wurzelwerk

  4. Gaby sagt

    Hallo Marie,

    kannst du mir bitte schreiben wie viel Gewürz da dran sollte? Ich brauche immer Mengenangaben, bin ein absoluter Neuling. Die Mail kamleider retour, deswegen schreibe ich hier.

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Hej Gaby,
      du kannst die Tomatensauce ganz nach deinem eigenen Geschmack würzen. Mit Salz und Pfeffer schmeckst du die Sauce einfach ab :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  5. Schneider gaby sagt

    Hallo Marie ich bin ein großer Fan von dir verfolge deine Videos und habe durch deine Videos jedes Jahr eine bessere Ernte weil ich immer dazu lerne. Kann man denn Rezept von der Tomatensauce irgendwo bekommen.glg gaby

  6. Birgit sagt

    Hallo Marie, welche Moeglichkeit ausser der r FBgruppe. gibt es noch? Oder bin ich blind?

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Liebe Birgit,
      die Community zur Challenge läuft über Facebook :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  7. Ulrike Schmiedler sagt

    Hallo habe dein Abo aber ich bin nicht bei Facebook, kann ich anders zu dem Kurs kommen (Haltbarmachen).Das wäre super😊

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Liebe Ulrike,
      der Kurs an sich läuft nicht über Facebook, sondern über eine andere Plattform, bei der du vorher nicht angemeldet sein musst. Hier findest du alle Infos zum Kurs. Er öffnet am Mittwoch wieder die Pforten für dieses Jahr :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  8. Helena sagt

    Liebe Marie

    Ich bin absolute Gärtner Anfängerin und habe noch keine Ernte ausser Salat… wir leben jedoch in turbulenten Zeiten und ich wollte fragen, ob man auch gekauftes Obst/Gemüse in derselben Weise einkochen/fermentieren, usw. kann?

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Liebe Helena,
      ja, du kannst auch gekauftes Obst und Gemüse so haltbar machen. Achte aber darauf, dass du ungespritztes Bio-Gemüse und Obst verwendest :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  9. Diane L. sagt

    Hey Marie,
    Ich liebe deinen Kanal und freue mich über die tollen Anleitungen zum Gärtnern, Einkochen, etc.! Hab gerade in deinem Tomatensaucen-Video gesehen, dass du beim Vom-Brett-Schieben mit dem Messer die scharfe Seite zum Schieben verwendest. Vielleicht machst du das schon längst anders, aber falls du das noch machst: Wenn du den Rücken vom Messer zum Schieben verwendest, bleibt das Messer viiiel länger scharf. Hoffe, das hast du jetzt noch nicht tausendmal gehört 🙈 Freue mich aufs Tomaten-Einkochen! Bei mir dauert das noch eine Weile, bis es so weit ist.
    Alles Liebe, Diane

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Danke dir liebe Diane für den Tipp :)
      Alles Liebe
      Malin von Wurzelwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.