Weiter gehts mit der Mach deine Ernte haltbar-Challenge 2022!

Dein persönlicher Gutscheincode für "Obst und Gemüse haltbar machen" lautet: MIRABELLE371

"Mach deine Ernte haltbar"- Challenge

Du hast Lust auf mehr?

Juhu – es sind noch ein paar Plätze in meinem Videokurs "Obst und Gemüse haltbar machen" frei!

In "Obst- und Gemüse haltbar machen" zeige ich dir, wie du deine Schätze aus dem Garten (oder vom Wochenmarkt) sicher haltbar machen kannst – dafür verknüpfen wir Methoden aus Omis Zeiten mit aktuellen Erkenntnissen aus der Lebensmittelmikrobiologie.

Im Kurs bekommst du zahlreiche erprobte Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Einkochen, Fermentieren und Co an die Hand, sodass du die Ernteberge aus deinem Garten in einen leckeren Wintervorrat verwandeln kannst.

Dein Gutsceincode lautet: Mirabelle371



Deine nächsten Schritte:

Schritt 1

Setz dein Paprika-Ferment an und beschwer es, sodass das gesamte Gemüse von Salzlake bedeckt ist!

Schritt 2

Lagere dein Ferment für eine Woche bei Zimmertemperatur mit locker aufgesetzem Deckel, sodass die Milchsäurebakterien optimal arbeiten und Gase aus dem Glas entweichen können.

Schritt 3

Poste ein Bild in der Challenge-Gruppe! :)

Komm in die Challenge-Facebookgruppe! :)

Hi, ich bin Marie!

Ich baue das Obst und Gemüse für meine Familie fast komplett selbst an - und damit wir im Winter immer noch das ganze gute Gartenessen auftischen können, gilt es, den sommerlichen Überschuss für den Winter haltbar zu machen. 

Zucchinischwemme?! Körbe voller Äpfel und Birnen?! Zwetschgen, die am Baum verfaulen, weil du nicht mehr weißt, wohin damit?! Ich zeige dir in den nächsten Tagen, wie du deine Ernte in einen leckeren, üppigen, sicher haltbaren Wintervorrat verwandelst.

7 Kommentare

  1. Hallo Zusammen,
    erstmal danke für die tollen Infos!
    Ichhabe nun das erstmal fermentiert, habe aber überlesen, dass man in der ersten Zeit das Glas nicht ganz dicht zu machen soll. Ich habe es nun leider gleich zu Beginn mit einem Bügelverschlussglas inkl. Gummi verschlossen und nach ca. 5-7 Tagen in den Keller gestellt.
    Es hat zwar teilweise drin geblubbert aber nun bin ich ganz unsicher… Sollte ich die Gläser nochmal öffnen und für eine gewisse Zeit nochmal ins „warme“ stellen? Oder ist das alles nun hinüber?
    Danke schonmal für die Antwort
    Herzliche Grüße
    Bea

    • Liebe Bea,
      für den Fermentationsprozess ist es nicht schlimm, wenn du die Gläser verschließt. Es kann nur passieren, dass sich soviel Druck aufbaut, dass die Flüssigkeit austritt.
      Wenn die Gläser im Kalten stehen, dauert der Prozess länger. Solange dein Gut aber nicht schimmelt und säuerlich riecht, hat alles geklappt.
      Liebe Grüße
      Luci von Wurzelwerk

  2. Betty sagt

    Hallo, schraubt man die Gläser nach einer Woche fest zu und wie lange ist es haltbar ?
    Danke für die schönen Videos. 🍀👍
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    • Luci sagt

      Liebe Betty,
      es kann sein, dass der Fermentationsprozess nach einer Woche noch gut im Gange ist. Solange es im Glas sprudelt, wartest du mit dem Zuschrauben noch. Stellst du die Gläser kühl, kannst du die Deckel dann fester zuschrauben. Haltbar ist dein durchfermentiertes Gemüse sechs Monate bis über ein Jahr. Arbeitest du sehr sauber, hält es echt lange.
      Viel Spaß dir beim Ansetzen und Kosten!
      Liebe Grüße
      Luci von Wurzelwerk

  3. Biggi sagt

    Liebe Marie
    Mein Fermentiertes wird immer trübe und bekommt eine weisse Schicht, Schimmel ist es aber nicht.
    Jetzt weiss ich nie, ist das normal? Kann man das noch essen oder wegschmeissen?
    Geht das anderen auch so?
    Vielleicht magst Du einmal darauf eingehen und zeigst deine Gläser. Herzlichsten Dank für Dein Sein. Es ist immer Herzerfrischend, dich zu sehen und hören.
    Liebste Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.