​​ONLINEKURS

Gemüsegarten starten!

Wie du in weniger als fünf Tagen einen kompletten Gemüsegarten anlegst und dein Gemüse von jetzt an selbst anbaust – auch ohne grünen Daumen oder jahrelange Gartenerfahrung!


Gartenchaos ade, hallo Traumgarten!

Hi, ich bin Marie. 


​Falls du mich noch nicht kennst: Ich versorge meine Familie zu fast 100% mit eigenem Obst und Gemüse und habe es mir zur Mission gemacht, so vielen Menschen wie möglich dabei zu helfen, ihr eigenes Essen anzubauen. 


Ich studiere ökologische Landwirtschaft und habe schon viel im professionellen Gemüsebau gearbeitet. Seitdem ich die Profi-Techniken, die ich dabei gelernt habe, in meinem eigenen Garten anwende, hat sich meine Art zu gärtnern grundlegend geändert. Ich fahre bei einem Minimum an Aufwand viel größere Ernten ein!


Inspiriert vom professionellen Bio-Gemüsebau, Techniken aus der Permakultur und dem Back-To-Eden-Gardening habe ich ein eigenes Garten-System für einen pflegeleichten, ertragreichen und (jaa, das ist auch wichtig!) hübschen Gemüsegarten entwickelt, das angehenden Gärtner*innen dabei hilft, auch ohne viel Erfahrung richtig gutes Gemüse anzubauen.

Gemüse einkaufen war gestern!

Von jetzt an wirst du stattdessen nämlich deinen persönlichen Freiluftsupermarkt hinterm Haus aufsuchen. Ganz ehrlich: Gibt es etwas Besseres als durch Reihen voll knackiger und taufrischer Gemüse zu streichen, die du mit viel Liebe umhegt und gepflegt hast, während du überlegst, was du daraus Leckeres kochen könntest?


Und den Garten mit einem Korb ​Gemüse wieder zu verlassen, von dem du weißt, dass es besser ist als alles, was es im Laden zu kaufen gibt?


Ich will, dass 2019 dein bestes Gartenjahr überhaupt wird. ​Du sollst endlich den Garten haben, von dem du so lange geträumt hast​. Ich möchte dich an die Hand nehmen und dir Schritt für Schritt zeigen, was in deinem Garten gerade ansteht, und wie du mit möglichst wenig Aufwand richtig gute Erträge erzielst - auch wenn du noch wenig Erfahrung im Gärtnern hast.

Gemüsegarten

​Wenn du gerade erst ​mit dem Gärtnern anfängst, geht dir vermutlich einiges durch den Kopf:

  • Wie und wo lege ich neue Beete an?
  • Welche Gartengrösse passt zu mir und wie viel Ernte (und Arbeit!) kann ich dabei in etwa erwarten?
  • ​Wie schütze ich meine Pflanzen auf natürliche Weise vor Schädlingen und Krankheiten?
  • check
    ​Wie schaffe ich richtig gute, fruchtbare Gartenerde?
  • check
    Und wie ​schaffe ich es, das ganze Jahr über Gemüse zu ernten​, nicht nur im Sommer?

​Das waren nur ein paar der Fragen, die ich mir in meinem ersten Gartenjahr gestellt habe. Ich wusste gar nicht, wo ich anfangen sollte, und war von all den Informationen, die ich gelesen habe, erstmal ganz schön überfordert.



Am Anfang ist alles schiefgegangen


Vielleicht kommt dir das ja bekannt vor: In meinem ersten Gartenjahr war ich zwar Feuer und Flamme, loszugärtnern, hatte aber absolut keine Ahnung von dem, was ich tat:


In meinem Eifer habe ich schon im tiefen Winter angefangen, Pflänzchen an der Fensterbank vorzuziehen, die ein paar Wochen später so blass und gakelig waren, dass sie geradewegs auf den Kompost gewandert sind.


Die Salatpflanzen sind ständig in die Blüte geschossen und waren damit bitter und ungenießbar. Meine Kohlköpfe waren mickrig (von „Kopf“ konnte eigentlich keine Rede sein…) und mit grünen Raupen übersät, die in wenigen Tagen die gesamte Ernte verputzt hatten. ​Die Möhren sind gar nicht erst aufgegangen und am Ende des Sommers ​wuchs mehr Unkraut als Gemüse in meinen Beeten.


Falls es dir genauso geht​: Ich weiß genau, wie frustrierend das ist. ​Da macht man sich die Mühe und steckt so viel Zeit und Liebe in diesen kleinen Flecken Land, und es wird trotzdem nichts.


Ich hatte es mir so schön vorgestellt, mein eigenes Gemüse zu ernten. Ich hatte jedes Gartenbuch aus der Bücherei verschlungen und abendelang Gartenvideos auf YouTube geschaut. Ich konnte einfach nicht verstehen, was ich falsch gemacht hatte.


Zum Glück bin ich drangeblieben – und falls es dir genauso geht wie mir damals: Das solltest du definitiv auch! Die Chancen stehen nämlich ziemlich gut, dass du gar nicht schuld bist an deinen Misserfolgen. Du hast einfach die "falschen" Anleitungen befolgt.


Es gibt so viele falsche Informationen da draussen!

Irgendwann habe ich mir vorgenommen, herauszufinden, was ich falsch gemacht habe - und wie ich diese Fehler in Zukunft vermeiden könnte. Ich habe angefangen, die Informationen, die ich mir im Internet und aus Büchern zusammengesammelt hatte, zu hinterfragen. ​Zum Glück!


Es gibt da draußen viele Informationen, die sich widersprechen und schlichtweg falsch sind. Heutzutage kann jede*r im Internet sogenannte "Tipps" von sich geben, auch wenn er oder sie im Grunde keine Ahnung von einem Thema hat.


Sobald ich angefangen hatte, im professionellen Gemüsebau zu arbeiten und das Gärtnern von richtigen Profis zu lernen, ​lief es auch in meinem eigenen Garten auf einmal viel besser. Seitdem ​steht das Gemüse, das ich ​ernte, dem aus dem ​Bioladen in nichts nach. ​​


Im Gegenteil: Es ist sogar noch viel besser, weil ich genau weiß, wo es herkommt, und weil alles aus dem eigenen Garten grundsätzlich viel leckerer ist als gekauftes Gemüse. :-)

Nach und nach ha​t sich mein anfänglicher Frust in eine immense Leidenschaft für's Gärtnern verwandelt. Das macht nämlich unglaublich viel Spaß, wenn man den Dreh erstmal raushat und nicht mehr von einer Katastrophe zur nächsten stolpert!


Wenn es dir genauso geht wie mir anfangs, habe ich gute Nachrichten für dich: Ich werde dir nämlich zeigen, wie du es von Anfang an richtig machst. ​Den Gartenfrust kannst du dir sparen, ich will, dass du richtige Erfolge im Garten feierst!

Gärtnern mit System!

Deswegen habe ich ein eigenes Garten-System entwickelt, mit dem ich angehenden Gärtner*innen dabei helfe, einen pflegeleichten, ertragreichen und schönen Gemüsegarten anzulegen und zu bewirtschaften.


Gärtnern soll schließlich vor allem eines: Spaß machen! Und ein Gemüsegarten macht vor allem dann Spaß, wenn man nicht ständig mit der Unkrauthacke in den Beeten kniet oder täglich zehn Gießkannen voll Wasser in den Garten schleppen muss.


Alle Arbeitsschritte in meinem Gartensystem zielen deswegen darauf ab, deinen Garten pflegeleichter zu ​gestalten. Ich zeige dir zum Beispiel, wie deine Beete ganz natürlich jahrelang nahezu unkrautfrei bleiben, sodass das Jäten so gut wie wegfällt. Oder wie du deinen Garten so gestaltest, dass du selbst in heißen, trockenen Sommern kaum gießen musst.


Alle diese Techniken habe ich mehr oder weniger notgedrungen in unserem ​alten Garten entwickelt. Der ​lag nämlich ca. zehn Minuten von unserem Haus entfernt, sodass ich bald die Nase voll hatte, jeden einzelnen Tropfen Gießwasser in Kanistern in den Garten zu schleppen. Einen Wasseranschluss oder Bach ​gab es auch nicht, also musste ich mir etwas einfallen lassen und habe viel mit Mulch und anderen Techniken experimentiert.


Und siehe da: Selbst letztes Jahr im Jahrhundertsommer haben wir ohne zu gießen unser gesamtes Gemüse selbst angebaut. Das spart enorm viel Zeit!


Hier sind drei Dinge, die dich erwarten, wenn du nach meinen Prinzipien gärtnerst:

Immense Ernten schon im ersten Jahr!

​Kaum Unkraut und weniger Giessen.

​Mit der Natur arbeiten statt gegen sie!

Gärtnern trotz Vollzeitjob oder einer Horde Kinder?

Ich will nicht behaupten, dass du dein gesamtes Gemüse selbst anbaust, ohne einen Finger zu rühren und statt im Garten zu arbeiten ab jetzt nur noch in der Hängematte liegst, während dir die Früchte in den Mund wachsen. ;)


Einen Gemüsegarten zu bewirtschaften, bedeutet Arbeit, teilweise sehr harte Arbeit. Ich habe nicht vor, dir ​diesbezüglich falsche Illusionen zu machen.


Es gibt Möglichkeiten, mit denen du die Gartenarbeit auf ein Minimum reduzieren kannst, aber wenn du nicht bereit bist, im Garten richtig anzupacken, und das vor allem regelmäßig, wird das nichts mit dem Traumgarten.


Trotzdem: Ich bin Mutter, studiere und habe einen Vollzeitjob – man sollte meinen, dass da nicht mehr viel Zeit zum Gärtnern bleibt. Dadurch, dass ich meinen Garten so pflegeleicht eingerichtet habe, kann ich 220 m2 Beetfläche aber ohne Probleme nebenher begärtnern und unsere Familie rund ums Jahr mit Obst und Gemüse selbst versorgen.


Und ich bin mir sicher​: Das kannst du auch!


Ein Gemüsegarten macht Arbeit, aber es ist eine gute Arbeit. Deswegen lechze ich nach einem Tag am Computer danach, endlich in den Garten zu kommen. Es gibt keinen besseren Ausgleich für einen Bürotag als ​draußen zu sein und mit den Händen in der Erde zu wühlen!


Und es gibt nichts Besseres für Kinder, als wenn die ganze Familie gemeinsam an der frischen Luft arbeitet und die Kleinen von Anfang an lernen, wo Lebensmittel herkommen und wie wichtig es ist, mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie. Das ist das wertvollste Geschenk, das du deinen Kindern machen kannst.


Die meisten Stadtkinder können nicht einmal mehr Schafe von Ziegen unterscheiden. Wir hatten schon zehnjährige Kinder zu Besuch, die nicht wussten wie Salatpflanzen aussehen und dass Kartoffeln unter der Erde wachsen.


Und woher sollen sie das auch wissen, wenn sie nie damit in Berührung kommen? Essen kommt für sie aus der Plastikpackung im Kühlregal. ​Wie sollen wir erwarten, dass sich diese Generation auch nur im Geringsten um den Schutz dieses wunderbaren Planeten sorgt, wenn sie absolut keinen Bezug mehr dazu hat?


Unser Sohn weiß mehr darüber, wie man sein Essen selbst anbaut ​als die meisten Erwachsenen, die ich kenne. Er kann mit seinen fünf Jahren jede Pflanze im Garten bestimmen und kümmert sich täglich mit großer Leidenschaft um „seine“ Hühner.


Vor allem aber bekommt dein Kind richtig gutes Essen, wenn du es selbst anbaust, jenseits sogar von Bioqualität. Es tut gut, zu wissen, dass man nicht von den Machenschaften der Lebensmittel- und Chemiekonzerne abhängig ist, sondern genau weiß, was „drin ist“.


Auch aus ​ökologischer Sicht ist es absolut sinnvoll, Lebensmittel selbst zu erzeugen. Du hast weder Transportwege noch Verpackungsmüll und musst dir auch kein Siegel suchen, das deinen ethischen und ökologischen Werten entspricht. Der einzige Lebensmittelskandal, um den du dir Sorgen machen musst, ist, wenn deine Hühner marodierend durch die Erdbeerbeete ziehen. ;)


Und, vielleicht am wichtigsten:


Gärtnern macht einfach Spaß! Zuzusehen, wie aus einer Handvoll Samen ein ganzer Garten wächst, ist ein Wunder, dem man sich nur schwer entziehen kann. An der frischen Luft zu arbeiten, sorgt für eine innere Ruhe und Zufriedenheut, die viele​n von uns fehlt.


Und dann das ganze leckere Essen! Wenn du richtig gutes, anständiges Essen anbaust, schmeckst du das auch. Allein schon aus kulinarischen Gründen würde ich die ganze Arbeit auf mich nehmen. :-)

Nimm die Abkürzung!

Ich bekomme täglich ​dermaßen viele Fragen zum ​Gärtnern, dass ich mich dazu entschieden habe, einen kompletten ​Gemüsegarten-Onlinekurs ​zu erstellen​.


Du musst nicht die gleichen Fehler machen, die ich gemacht habe. Nimm die Abkürzung und ​mach es gleich richtig! Ich will, dass du ​sofort und ohne frustrierende Rückschläge durchstartest!


I​n dem Video-Kurs werde ich dich an die Hand nehmen und jeden einzelnen Schritt mit dir durchgehen. Ich zeige dir alle Tricks und Kniffe, die ich in den letzten Jahren gelernt habe, ​sodass du deine ​zu jedem Zeitpunkt genau weißt, was ​in deinem verdammt produktiven, wunderschönen, profimäßigen Gemüsegarten gerade ansteht.


Hört sich gut an?


Dann - Trommelwirbel... - stelle ich ihn dir jetzt vor: ​Den ​Gemüsegarten-Onlinekurs!

Gemüsegarten starten!

​Der Onlinekurs

Wie du ​in weniger als fünf Tagen einen kompletten Gemüsegarten anlegst und dein Gemüse von jetzt an ​selbst anbaust - auch ohne grünen Daumen oder jahrelange Gartenerfahrung!

​​​Gartenchaos ade, hallo Traumgarten!

angle-down

Du le​rnst...

  • check
    ​Welche Gartengröße am besten zu dir passt.
  • check
    ​Wie du das ganze Jahr über kontinuierlich erntest und Ernteschwemmen vermeidest.
  • check
    ​Welche Pflanzen du im Haus vorziehen musst und wie das funktioniert.
  • check
    ​Die besten Strategien, um kaum noch gießen und jäten zu müssen.
  • check
    Wie du Dünger selbst herstellst und deine Pflanzen optimal mit Nährstoffen versorgst.
  • Welches Werkzeug du brauchst – und was du dir sparen kannst.
  • Wie du Nützlinge in deinem Garten etablierst.
  • ​Wann und wie du welches Gemüse erntest.​
  • Wie du dein eigenes Saatgut vermehrst
  • und sooo viel mehr!

Du bekommst...

 ... über 30 Video-Trainings

In den Videos zeige ich dir Schritt für Schritt alles, was vom Beete-Anlegen über die Vorzucht und Aussaat bis hin zur Ernte in deinem Garten ansteht.

... fertige Pflanzpläne

Egal ob du nur ein paar Beete begärtnern oder dich zu 100 % mit Gemüse selbstversorgen möchtest: 

Du bekommst einen fertigen, ausgeklügelten ​Mischkultur-Pflanzplan, der genau zu dir passt und den du 1:1 in deinem Garten umsetzen kannst. 


Du kannst auf einen Blick ablesen, was du wann in welchem Beet aussäst oder pflanzt und wann du die Pflänzchen im Haus vorziehen solltest, damit sie pünktlich zum Pflanztermin "fertig" sind.

 ... das Gemüsegarten-eBook

Du willst wissen, wie du deine Tomaten düngst oder was du machen musst, damit deine Möhren endlich groß und gerade werden? Im eBook findest du die kompletten Anbau-Anleitungen und meine besten Tipps für alle gängigen (und einige kaum bekannte) Gemüsearten.

... und Unterstützung in allen Gartenfragen!

Du bekommst außerdem Zugang zu einer exklusiven Facebook-Gruppe, in der ich regelmäßig Fragen rund um's Gärtnern beantworte. Dort können wir uns nicht nur gegenseitig unter die Arme greifen, sondern auch gemeinsam unsere Gartenerfolge feiern.

​Überblick über die Video-Lektionen


​Einleitung: Wie du das Beste aus diesem Kurs herausholst!


Modul 1: ​Gemüsegarten planen

​Wie groß soll mein Garten sein?

​Wo soll ich die Beete anlegen?

​Gestaffelte Aussaat

​Wie erstelle ich einen Anbauplan?

​Mischkultur im Gemüsegarten

​Wie gestalte ich meine Fruchtfolge?

​Die Aussaattage


​Modul 2: ​​Garten anlegen

​Warum du deinen Garten nicht umgraben solltest

​Was braucht mein Boden?

​Neue Beete anlegen

​Was, wenn ich schon bestehende Beete habe?


Modul 3: ​Säen und pflanzen

​Samen und Sorten

​Samen vorkeimen

​Welche Pflanzen säe ich direkt im Beet aus?

​Soll ich meine Pflanzen selbst vorziehen oder kaufen?

Jungpflanzen vorziehen


Modul 4: Anbautechniken

​Mulch total!

​Wie halte ich Unkräuter in Schach?

​Richtig gießen - Wasser sparen!

​Wie dünge ich meine Gemüsepflanzen?

​Der Nährstoff-Stopper

​Wie mache ich richtig guten Kompost?

​Dünger selber machen

​Wie etabliere ich Nützlinge in meinem Garten?

​Schnecken das Leben schwer machen

​Hilfe, ich habe Wühlmäuse im Garten!

​Welche Werkzeuge brauche ich wirklich?


​Modul 5: ​Ernten und verwerten

​Wann und wie ernte ich welches Gemüse?

​Wie mache ich meine Ernte für den Winter haltbar?

​Saatgut selbst vermehren!


Zusammenfassung und Abschied


​Und das ist noch nicht alles...

​​Lass mich noch einen obendrauf legen. Zurzeit bekommst du diese drei Extras, die den Kurs wunderbar ergänzen, absolut kostenlos ​zugeschickt:

Gärtnern mit Hühnern

Wusstest du, dass Hühner viel mehr können als nur Eier legen? Sie können einen Großteil der im Garten anfallenden Aufgaben übernehmen! In „Gärtnern mit Hühnern“ zeige ich dir fünf Techniken aus der Permakultur, mit denen du deine Hühner in fleißige kleine Gartenhelfer verwandelst.

Wildpflanzen-Erntekalender

Wer sagt, dass man nur das essen kann, was im Garten wächst? Die Natur hat so viel mehr zu bieten! Und damit du genau weißt, welche Wildpflanzen du wann sammeln kannst, habe ich einen Wildpflanzen-Erntekalender für dich erstellt.

Obstgarten starten

In „Gemüsegarten starten“ geht es (offensichtlich) darum, wie du richtig gutes Gemüse anbaust. Aber was ist ein Garten ohne Obstbäume und Beerensträucher? ;) In „Obstgarten starten“ zeige ich dir, wie du Obstbäume und Beerensträucher pflanzt und pflegst und deinen Garten in ein kleines Eden verwandelst.

Teilnehmer-Gärten

​Wichtig!

​So gerne ich JEDEM MENSCHEN auf diesem Planeten die Möglichkeit geben würde, zu lernen, so mühelos eigenes Gemüse anzubauen, habe ich leider nur begrenzte Kapazitäten, meine Kursteilnehmer*innen zu betreuen.


Ich möchte jeder und jedem meiner Teilnehmer*innen in allen Gartenfragen zur Seite stehen, sie motivieren und die ganze Saison über mit vollem Herzen für sie da sein – und um dieses Betreuungs-Level aufrecht zu erhalten, muss ich die Plätze für meinen Gemüsegarten starten-Onlinekurs leider begrenzen.


Das bedeutet, dass ich den Kurs schließen werde, sobald diese letzten Plätze belegt sind. ​​Wenn du teilnehmen möchtest, solltest du also nicht zu lange mit deiner Anmeldung warten.​​

Der Kurs ist leider ausverkauft.

Trage dich gerne in die Warteliste für 2020 ein:

100% ​​Zufriedenheits-Garantie!

Ich bin mir sicher, dass du vom Kurs begeistert sein und ​schon bald erste Erfolge feiern ​wirst. ​Solltest du aus irgendeinem Grund aber nicht zufrieden sein, hast du innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf die Möglichkeit, den Kurs zurückzugeben und bekommst ​den vollen Kaufpreis erstattet​​​.


No questions asked.

Wer gibt diesen Kurs?

Hi, ich bin Marie, leidenschaftliche Gärtnerin und auf der Mission, so vielen Menschen wie möglich beizubringen, ihr eigenes Essen anzubauen. 


Ich studiere ökologische Landwirtschaft, lebe mit Mann, Sohn, Garten, Hühnern und Ziegen in einem gemütlichen kleinen Häuschen in Nordhessen und erreiche mit meinem Gartenblog monatlich ​Hunderttausende (wundervolle!) Leserinnen und Leser.

Hast du noch Fragen?

Wann fängt der Kurs an und wie lange dauert er?

Du erhältst den Zugang zu den Videos und allen anderen Kursinhalten direkt nach dem Kauf. Wie lange der Kurs geht, entscheidest du. Du kannst den Kurs ganz bequem im eigenen Tempo durcharbeiten. ​Wenn du magst, kannst also noch am selben Tag anfangen, Beete anzulegen oder die ersten Samen in die Erde bringen​.


Wie lange habe ich Zugriff auf den Kurs?

Wie hört sich „für immer“ für dich an? ;)

Du hast unbegrenzt lange Zugriff auf alle Kursinhalte und alle Updates. Du kannst also auch in den kommenden Gartenjahren immer wieder zurückgehen und dein Gartenwissen auffrischen.


Was, wenn ich schon bestehende Beete habe?

Ich zeige dir im Kurs sowohl wie du neue Beete anlegst, als auch wie du schon bestehende Beete in mein Garten-System überführst. Es ist also ganz egal, ob du schon einen fertigen Gemüsegarten hast oder den Garten komplett neu anlegen möchtest.


Ich gärtnere im Hochbeet. Kann ich die Kurs-Lektionen ​auf Hochbeete übertragen?

Na klar! Der einzige große Unterschied ist, dass Wasser in Hochbeeten sehr viel schneller verdunstet als in ebenerdigen Beeten. In "Gemüsegarten starten" zeige ich dir unter anderem Strategien, die dir dabei helfen, kaum noch gießen zu müssen – im Hochbeet kommst du um regelmäßiges Gießen allerdings nicht herum. Aber solange du das beachtest, kannst du alles, was ich dir im Kurs zeige, in deinem ​Hochbeet umsetzen.


Für wen ist der Kurs geeignet?

Der Kurs richtet sich an alle, die lernen wollen, ​ihr Gemüse selbst anzubauen. Du brauchst dabei absolut keine Vorkenntnisse und auch keinen grünen Daumen, nur Lust auf ​Arbeit an der frischen Luft und richtig gutes Essen. :)

Du solltest allerdings bereit sein, auch unkonventionellen Techniken eine Chance zu geben und Tipps auszuprobieren, von denen du noch nirgendwo gehört oder gelesen hast.


Für wen ist der Kurs nicht geeignet?

Der Kurs richtet sich vor allem an Anfänger und Menschen mit wenig Erfahrung. Wenn du bereits seit Jahren erfolgreich ​Gemüse anbaust, ​musst du dir vermutlich keinen Kurs mehr darüber kaufen.

Ich werde dir außerdem nicht zeigen, wie man chemische Pflanzenschutzmittel oder Chemiedünger einsetzt. Hier ist alles „bio“ – wenn das nicht dein Ding ist, bist du bei mir an der falschen Adresse.


Was, wenn mir der Kurs nicht gefällt?

Ich bin mir sicher, dass du vom Kurs begeistert sein wirst und dass es nicht mehr lange dauert, bis du einen wunderschönen, üppigen Gemüsegarten dein Eigen nennst. Falls du aus irgendeinem Grund ​aber nicht zufrieden sein solltest, hast du innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf die Möglichkeit, den Kurs zurückzugeben, und bekommst dann den vollen Preis erstattet.

Teilnehmer über den Kurs

Der Kurs ist leider ausverkauft.

Trage dich gerne in die Warteliste für 2020 ein:

100% ​​Zufriedenheits-Garantie!

Ich bin mir sicher, dass du vom Kurs begeistert sein und ​schon bald erste Erfolge feiern ​wirst. ​Solltest du aus irgendeinem Grund aber nicht zufrieden sein, hast du innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf die Möglichkeit, den Kurs zurückzugeben und bekommst ​den vollen Kaufpreis erstattet​​​.


No questions asked.

​Ich freue mich riesig auf ​dich!

​ Marie

Copyright 2018, Wurzelwerk - ​Datenschutzerklärung - Impressum

>