Weiter gehts mit der Mach deine Ernte haltbar-Challenge!

​Komm in die ​​Challenge-Facebookgruppe! :)

​​​​​"Mach deine Ernte haltbar"-Challenge

Hi, ich bin Marie!

Ich baue das Obst und Gemüse für meine Familie fast komplett selbst an - und damit ich meinen Jungs im Winter immer noch das ganze gute Gartenessen auftischen kann, gilt es, den sommerlichen Überschuss für den Winter haltbar zu machen. 

Zucchinischwemme?! Körbe voller Äpfel und Birnen?! Zwetschgen, die am Baum verfaulen, weil du nicht mehr weißt, wohin damit?! Ich zeige dir in den nächsten Tagen, wie du deine Ernte in einen leckeren, üppigen, sicher haltbaren Wintervorrat verwandelst.

​Deine nächsten Schritte:

​Schritt 1

​​Setz dein pinkes Sauerkraut an und beschwer es, sodass das gesamte Gemüse von Salzlake bedeckt ist!

​Schritt 2

​​Lagere dein Ferment für eine Woche bei Zimmertemperatur mit locker aufgesetzem Deckel, sodass die Milchsäurebakterien optimal arbeiten und Gase aus dem Glas entweichen können.

​Schritt 3

​Poste ein Bild in der Challenge-Gruppe! :)

27 Kommentare

  1. Miriam Bergbauer sagt

    Eigentlich wollte ich dieses Jahr Gurken fermentieren, aber leider werden unsere Gurken im Garten nichts. Deswegen werde ich wohl Rotkohl und Wirsing probieren. Normales Sauerkraut gibt es jedes Jahr, aber heuer will ich noch eine Variante mit Weikraut und Karotten ausprobieren. Was ich dieses Jarh schon fermentiert habe sind Dill-Karotten. Die mag mein Mann besonders gerne.

  2. Karin sagt

    Vielen Dank für deine motivierenden Tipps!!! Etwas ist mir nicht ganz klar: Darf der Deckel verschlossen werden? Kann das Gas trotzdem entweichen oder muss regelmässig gelüftet werden?

    • Marie sagt

      Hey Karin,
      in der ersten Woche den Deckel nur locker zudrehen, sodass Gase entweichen können. Danach kannst du den Deckel auch fester zudrehen. :)

  3. Irene sagt

    Hallo Marie, da ich noch absoluter Fermentationsneuling bin, habe ich noch ein paar Fragen. Habe ich es richtig verstanden, dass man bei der Fermentation keine Probleme mit den Botulismusbakterien hat? Ich möchte gerne dein Rezept mit dem Rotkraut probieren. Ab wann kann man dann das Rotkraut essen und wie lange darf man es insgesamt stehen lassen, also wie lange schmeckt es noch? :) Liebe Grüße Irene

    • Marie sagt

      Hallo Irene,
      Fermente sind so sauer, dass Botulismus-Bakterien sich nicht in den Gläsern ausbreiten können. Ich würde mindestens zwei Wochen warten, bevor ich das Sauerkraut zum ersten Mal probieren würde. Das Sauerkraut hält sich locker 6-12 Monate, wenn du es kühl und dunkel aufbewahrst und alles immer von Lake bedeckt ist. :)
      Viel Spaß und liebe Grüße!
      Marie

  4. Birgit sagt

    Rotkraut fermentieren ist Supper ich habe Gestern Buschbohnen fermentiert die habe ich vorher blanchiert .Nur Tomaten hätte ich noch nie gemacht das ist eine super Idee. Danke für deinen Kurs ?

  5. Birte sagt

    Liebe Marie,
    danke für deine tollen Tips . Du hast mich wirklich inspiriert !!!
    Ich habe dein Rezept für die Tomaten schon angesetzt und kann es kaum abwarten, sie zu probieren.
    Das pinke Sauerkraut möchte ich auch unbedingt bald nachmachen. Leider haben wir keinen Keller und ich glaube, im Haus wäre es für eine längere Lagerung zu warm. Im Kühlschrank ist der Platz natürlich begrenzt… so muß ich mich ein bisschen zurückhalten. Aber es ist so spannend!
    Vielen lieben Dank!!!

  6. Gabriele Lins sagt

    Hallo Marie, du hast schon seit einiger Zeit alleine mit deinem Namen „Wurzelwerk“ mein Interesse geweckt und ich hab heuer schon begonnen, Manches in meinem gewohnten Küchen- und Vorratshaltung Alltag zu erweitern. Deine super gemachten Videos und Erklärungen sind einfach eine Ermutigung und Hilfe. Dankeschön

  7. Katja sagt

    Hallo liebe Marie!
    Danke für dein tolles Video und für deine erfrischende Art , diese alten Techniken wieder aufleben zu lassen :-) Das macht auf jeden Fall Lust , vieles auszuprobieren und nachzumachen .
    Danke auch für deine vielen tollen tips in Deinen regulären Videos über den newsletter und die Kurse – so habe ich schon sehr vieles in relativ kurzer Zeit zum Thema Garten gelernt u erfahren (haben im vergangen Herbst unseren neuen Bauerngarten angelegt und sind jetzt schon fleißig am Ernten :-)
    Viele Grüße
    Katja

  8. Sarah sagt

    Hallo ihr lieben
    Das ist ja alles so spannend. Eine kleine Frage hab ich noch: Das kohlblatt muss auch komplett mit lake bedeckt sein oder? Oder ist das nicht so wichtig?
    Ganz lieben Dank!!!

  9. Lippl Werner sagt

    Hallo Marie
    Ich bin neu auf deinem Forum, aber ich denke das ich noch einiges von dir lernen kann.
    Ich mag deine nette und liebe Art, und vorallem deine lockere Art und Weise wie du die
    Dinge erklärst,einfach toll.
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine neuen Rezepte und Videos.
    ganz liebe Grüße Werner

  10. Frauke sagt

    Liebe Marie! Danke,dass Du das Fermentieren so wunderbar erklärst und zeigst!
    Ich möchte so gerne alles Mögliche fermentieren. Leider habe ich nur etwas Angst, das Gemüse zu essen, weil ich keine Erfahrung habe. Ich weiss nicht, woran ich erkennen kann, ob es so geworden ist, wie es sein soll.Gibt es dafür Erkennungsmerkmale?
    Liebe Grüße und einen Guten Online-Kurs-Start!
    Frauke

    • Marie sagt

      Solange es nicht schimmelt oder übel riecht, ist alles gut. Generell kann man sagen, dass fermentiertes Gemüse immer saurer wird, je länger man es lagert. Da findest du bestimmt bald dein “Lieblingsstadium” heraus. :)

  11. Sigrid sagt

    Hallo Marie,
    welche Gemüse kann ich fermentieren. Ich habe jetzt ein Rezept gefunden mit Bohnen, da stand aber dass ich die Bohnen hinterher kochen muss, bevor ich sie esse.

  12. Tanja sagt

    Hallo Marie ,
    ich habe zum ersten Mal fementiert Tomaten und Zukkini.Super wie du alles erklärst es macht richtig Spass da zuzuhören.Demnächst mach ich Rotkohl und Sauerkraut.Zum beschweren habe ich passende Steine genommen.Bin schon gespannt wie die Tomaten und Zukkini schmecken werden.LG Tanja

  13. Angelika sagt

    Hallo Marie,
    ich hab übersehen, dass man bei fermentierten Tomaten diese anpieksen muss.
    meine stehen seit vier Tagen und haben nur bisschen blasen gebildet, riecht aber schon leicht säuerlich. kann/ sollte ich jetzt alles nochmal rausnehmen und mit neuer lake ansetzen?

  14. Lille sagt

    Guten Abend,
    ich find die Videos Klasse. Ich hab mir alle angeguckt und bin auch in der Gruppe und schon sehr gespannt auf die ersten Versuche mit eigener Ernte dieses Jahr :) vom Bootcamp gab’s zu den Videos noch immer schöne PDFs 🤩 das vermisse ich hier ehrlich gesagt ein bisschen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.