Garten
Kommentare 4

Erdnuss-Pflanzen selber ziehen: Erdnüsse in Deutschland anbauen!

Erdnuss-Pflanzen selber ziehen

Wusstet ihr, dass man in Deutschland Erdnüsse anbauen kann? Das behauptet zumindest das Internet – und ich möchte dieses Jahr ausprobieren, ob das wirklich funktioniert. Also habe ich habe meine ersten Erdnüsse gesät und werde euch heute berichten, wie das Ganze funktioniert. :-)

Merke dir diesen Artikel auf Pinterest!

Erdnüsse sind übrigens super faszinierende Pflanzen. Die Nüsse wachsen nämlich gar nicht von Anfang an unten in der Erde: Die Pflanze bildet ganz normal überirdisch Blüten aus, dann bilden sich daran die kleinen Nüsse und je größer die Nüsse in diesen Hülsen werden, desto mehr senken sie sich dem Erdboden entgegen. Dann bohrt die Pflanze die Erdnüsse in den Boden, und so gelangen sie erst dahin.

Das ist sozusagen so, als würde sie ihre eigenen Kinder selber pflanzen. Total cool und faszinierend!

Erdnuss-Pflanzen selber ziehen

Ich bin super gespannt, wie das dann in echt aussehen wird in unserem Garten, und ob wir das da wirklich beobachten werden. Ich bin da auf jeden Fall jetzt schon Feuer und Flamme für dieses Experiment! :)

Erdnuss-Pflanzen selber ziehen

Ich habe mir diese Samen bestellt und sie zuerst einmal 24 Stunden einweichen lassen, bevor ich sie in die Erde gesät habe. Das Vorkeimen ist ein ganz guter Trick, damit mehr Samen anwachsen.

Ich gärtnere übrigens nach den Aussaattagen von Maria Thun. Das ist der Demeter-Aussaatkalender. Das sind alle Tage aufgeteilt in Frucht-, Wurzel-, Blüte- oder Blatttage. Die Erdnüsse ordne ich dabei den Fruchtgemüsen zu.

Maria Thun hat ganz viele Experimente gemacht mit den Aussaattagen, und festgestellt, dass es wirklich einen großen Unterschied macht, ob man das Gemüse an dem richtigen Tag sät, oder nicht. Ob man jetzt daran glaubt, oder nicht, ist wahrscheinlich ein bisschen Typsache. Ich glaube fest dran und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Falls du Lust hast, das mal auszuprobieren, verlinke ich dir hier meinen Artikel zum Aussaatkalender.

Ich packe jetzt jeweils zwei vorgekeimte Samenkörner in jedes Töpfchen. So kann ich sichergehen, dass dann auch in jedem Töpfchen ein Same aufgeht, und wir am Ende genug kräftige Pflanzen haben.

Falls in einem Töpfchen zwei Pflanzen aufgehen, entscheide ich mich einfach für die kräftigere Pflanze und reiß die andere raus. Auch wenn es fies ist, aber so haben wir dann am Ende (in meinem Fall) vier kräftige Pflanzen, die wir in den Garten pflanzen können.

Pssst: Wenn du lieber Videos schaust als Artikel zu lesen, ist hier die YouTube-Anleitung, um Erdnuss-Pflanzen selber zu ziehen:

Erdnüsse brauchen eine Keimtemperatur von mindestens 25 Grad. Die mögen es sehr warm zum Keimen. Deswegen stelle ich meine auf die Heizung. Das ist allerdings keine Heizung, die den ganzen Tag volle Pulle aufgedreht ist. Ich drehe die meistens maximal auf drei, eher noch ein bisschen drunter, so dass die Erdnüsse es schon schön warm haben, aber nicht gebraten werden. ;)

Unsere Erdnusspflänzchen sind mittlerweile aufgegangen. Was mich sehr erstaunt hat: Die legen ein ganz schön schnelles Wachstum an den Tag! Schon nach drei Tagen war klar: Die kleinen Töpfchen sind viel zu eng.

Also sind die Erdnüsse in größere Töpfchen umgezogen. Sie sehen wunderschön aus, und natürlich habe ich es nicht übers Herz gebracht, die einzelnen schwächeren Erdnusspflänzchen auszureißen. Deswegen haben wir jetzt doch ein paar mehr Pflänzchen.

Geht es euch auch immer so? Ich bin immer so voller Zärtlichkeit für so kleine Pflanzen. Ich kann die dann einfach nicht rausreißen. ;)

Erdnuss-Pflanzen selber ziehen

Lust auf einen Schnellstart in Sachen Gemüsegarten?

Dann melde dich gerne für mein Gemüsegarten-Bootcamp an, meinen kostenlosen Mini-Videokurs, mit dem ich dir helfen möchte, 2020 zu deinem besten Gartenjahr überhaupt zu machen.

Hier kannst du dir deinen kostenlosen Platz sichern! https://www.wurzelwerk.net/bootcamp/

Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    Wie Erdnuss-Pflanzen schlafen :-)

    Vor ein paar Tagen bin nachts aufgewacht und ins Bad gegangen, wo meine Jungpflänzchen stehen, und da habe ich etwas ganz Süßes beobachtet: Die Erdnüsse klappen nämlich wenn es dunkel ist die Blätter zusammen, als ob sie die Augen zumachen würden.

    Erdnuss-Pflanzen selber ziehen

    Irgendwie schon ganz schön niedlich, oder?

    Von meinem Gefühl her würde ich die Erdnüsse erst Mitte Mai rauspflanzen, wenn keine Fröste mehr drohen.

    Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie es mit den Erdnüssen weitergeht. :)

    Habt ihr schon mal Erdnüsse gepflanzt? Irgendwelche Tipps zum Anbau von Erdnüssen in Deutschland? Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar!

    Kategorie: Garten

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines fünfjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    4 Kommentare

    1. Mascha sagt

      Wie genial! Da hab ich dich auch glatt Lust das zu testen.
      Gibt es für Erdnüsse auch schlechte und gute Beetpartner?

      Schönen Tag euch allen!
      Mascha

    2. Annegret Richter sagt

      Hallo Marie,
      bin jetzt schon seit Mitte Februar fleißig beim Erdnusspflanzen ziehen ( hatte sie nicht in Wasser eingelegt).
      In was für Erde hast du die Pflänzchen umgetopft?
      Hast du schon einen Plan mit welchen anderen Pflanzen sich die Erdnüsse gut vertragen könnten ? Hatte vor sie neben Kartoffeln zu pflanzen … aber keine Ahnung ob das so eine gute Idee ist ?
      Lg
      Gretel

    3. Angela Giertz sagt

      Hallo Marie, ich hab mich von deinem Erdnüsssähen inspirieren lassen und möchte nun auch wissen ob es bei uns im Norden auch mit den Erdnüssen was wird. Liebe Grüße aus Stralsund

    4. Ursula Dr Schröder-Bellach sagt

      Hallo meine Liebe, leider hast du vergessen zu erwähnen wo man die Erdnusskörner zum Einpflanzen bekommt?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.