Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schädlinge

Schnecke auf Blatt

DIY-Schneckenring: Die Geheimwaffe gegen Schnecken!

Argh, dieses Jahr ist ein furchtbares Schneckenjahr! Es war lange so feucht und kühl, dass sich die Schleimer pudelwohl fühlen und wie verrückt an allen zarten Gemüsepflanzen rumknabbern. Aber: Ich habe einen richtig guten Trick für dich, damit du die Schneckenparty in deinen Gemüsebeeten ruckzuck beenden kannst. Und alles, was du dazu brauchst, ist ein leerer Joghurteimer. Schnecken im Garten: Engagiere deine leergefutterten Joghurteimer! Die effektivste Möglichkeit, Gemüsepflanzen vor Schnecken zu schützen, sind physische Barrieren. So kommen die schleimigen Ganoven gar nicht erst an deine Pflänzchen dran. Logisch, oder? Klar, du könntest auch Schneckenkorn streuen, aber davon bin ich gar kein Fan, schon gar nicht, wenn es schonendere Methoden gibt, die auch super gut funktionieren. Schneckenkorn verursacht Leid, wo es keins braucht. Wenn du das in deinem Garten verstreust, können auch Igel und sogar kleine Kinder vergiftet werden. Ich lasse auf jeden Fall lieber die Finger davon.  Kleiner Tipp: Es gibt zwei Arten von Schneckenkorn. Wenn du in der letzten Not doch mal zum Schneckenkorn greifst, dann nutze das mit Eisen-III-Phosphat als Wirkstoff, der ist …

Erdflöhe auf Blatt

Erdflöhe natürlich bekämpfen: 5 wirksame Methoden

Hast du dich auch schon mal gefragt, wer in deinen Beeten rumwütet und unzählige winzige „Einschusslöcher“ in den Blättern von Rucola und Co hinterlässt? Die Übeltäter sind Erdflöhe, die dein unschuldiges Gemüse mit ihren Kauwerkzeugen durchlöchern! In diesem Artikel verrate ich dir fünf wirksame Methoden, mit denen du Erdflöhe bekämpfen und dein Gemüse erfolgreich in Schutz nehmen kannst. Was sind Erdflöhe und wie sehen die eigentlich aus? Floh oder Käfer – das ist hier die Frage! Erdflöhe sind nämlich gar keine Flöhe, sondern winzige Käfer, die nur zwei bis vier Millimeter groß werden. Mit ihren kräftigen Hinterbeinen springen sie wie Flöhe vom Boden auf und von einem leckeren Blatt zum nächsten leckeren Blatt – daher haben sie ihren Namen. Ihr ovales Rückenschild ist meistens blaumetallisch, es kann aber auch rötlich oder bräunlich gefärbt sein. Auch wenn sie kleine Schönheiten sind, im Beet wollen wir sie nicht unbedingt haben! Da sollen deine Gemüse die Topmodels sein und nicht die Schädlinge, die sich darüber hermachen! Du hast auch den Kohlweißling in deinen Beeten entdeckt? In meinem Artikel „3 Wege, den …

Kohlweißling

3 Wege, den Kohlweißling schmetterlingsfreundlich zu bekämpfen

In deinem Garten blüht es in allen Farben? Die Bienen summen und die Luft ist voll von tanzenden Schmetterlingen? Hach, was ein Paradies! Aber Moment mal – ist das etwa ein Kohlweißling?! Der Anblick des cremefarbenen Falters sollte deine Alarmglocken läuten lassen – denn deine Kohlgewächse stehen so weit oben auf der Liste seiner Leibgerichte, dass er ihnen sogar seinen Namen verdankt. In diesem Artikel verrate ich dir, wie du mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen ein Schmetterlingsparadies schaffen UND eine satte Ernte einfahren kannst. :) Der Kohlweißling – ein häufiger Gast im Gemüsebeet Ein unschuldiger Schmetterling als Schädling? Der Kohlweißling ist der wohl meist verfluchte und am liebsten gesehene Gartenbesucher zugleich. Der Anblick des Kohlweißlings ist erhaben. Er tanzt spielerisch über deinem Gemüse in der Luft, dreht Pirouetten und versprüht sommerliche Leichtigkeit. Doch der Schein trügt. Er täuscht so sehr gekonnt über seine Schattenseite hinweg. Im Kohlweißling steckt nämlich auch eine Raupe Nimmersatt, die deine Kohlgewächse in Rekordgeschwindigkeit verschlingt, wenn du nicht hinschaust! Genau genommen haben wir es hier gleich mit zwei Arten zu tun. Es gibt sowohl den Kleinen Kohlweißling als auch …

Drahtwurm-bekämpfen-in-Kartoffel

Drahtwurm bekämpfen ganz ohne Chemie – der komplette Guide!

In deinem Gemüsebeet ist an einem Tag noch alles in bester Ordnung und am nächsten hängt dein Salat plötzlich schlapp und traurig da? Und dass, obwohl dein grüner Freund keinen Wassermangel leidet? Dann steckt da höchstwahrscheinlich der Wurm drin – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes! Der Drahtwurm hat dein Gemüse nämlich zum Fressen gern und vollbringt sein schändliches Werk verborgen unter der Erde. Aber: Dagegen lässt sich einiges tun! Wie du den Drahtwurm mit biologischen Mitteln bekämpfen kannst, zeige ich dir in diesem Artikel. Los geht´s! Ist das der Drahtwurm in meinen Beeten? Es ist gar nicht so einfach, den Missetäter Drahtwurm auf frischer Tat zu ertappen! Er lebt nämlich ausschließlich unterirdisch und arbeitet sozusagen permanent undercover. Drahtwürmer machen sich liebend gern an den Wurzeln von deinem Gemüse wie Mais oder Salat zu schaffen oder bohren sich frech in deine Kartoffeln hinein. Und so erkennst du sie: Drahtwürmer sind zwei bis drei Zentimeter lange Gesellen und haben einen sehr harten gelblich-roten Chitinpanzer – dieser Panzer hat ihnen auch ihren Namen eingebracht! Der Drahtwurmkopf ist bräunlich und im vorderen …

Weiße Fliege

Weiße Fliege natürlich bekämpfen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Bestimmt kennst du auch eine Gespenstergeschichte, in der eine weiße Frau ruhelos umherspukt und Unglück verbreitet. Eine ganz reale weiße Erscheinung, die im Gemüsegarten eine Menge Murks veranstaltet, ist die Weiße Fliege. Obwohl es eine sehr kleine Weiße Fliege ist, kann sie deinem Gemüse ganz schön zusetzen und deine Ernte gefährden, wenn du nichts gegen sie unternimmst. In diesem Artikel zeige ich dir deswegen, wie du mit ganz einfachen Methoden und Hausmitteln dein Gemüse vor diesem hartnäckigen Schädling rettest und so dem Spuk schnell ein Ende bereitest – und zwar BEVOR ein Unglück geschieht. ;) Sind das Weiße Fliegen in meinen Beeten? Um diese Frage zu beantworten, schauen wir sie uns mal ganz genau an: Die Weiße Fliege ist zwei bis drei Millimeter groß und hat weiße, mit Wachsstaub bedeckte Flügel. Die Spannweite ihrer Flügel beträgt ungefähr fünf Millimeter. An der Unterseite der Blätter entdeckst du bei einem Weiße-Fliege-Befall ovale Eier. Die sind ungefähr 0,2 Millimeter groß und erst gelb-grün und später dunkel gefärbt. Sobald ihr Gefahr droht, stößt sie sich mit ihren kräftigen Hinterbeinen ab …

Schnecken Artischocke

24 Gemüse, die Schnecken meiden – Erober dir deinen Garten zurück!

Wenn du einen Gemüsegarten hast, kennst du das vermutlich: Da steckt man so viel Liebe, Zeit und Energie in den Garten und – zack! – eine Nacht reicht aus und die Schnecken haben gefühlt den halben Garten leer gefressen.  Das kann ganz schön frustrierend sein! Aber wusstest du, dass es eine ganze Reihe Gemüse gibt, die Schnecken meiden? Das ist die einfachste Methode, um trotz Schneckenplage noch jede Menge eigenes Gemüse zu ernten. Welche Gemüse das sind? Hier kommt die ultimative Liste! ;) 24 Gemüse, die Schnecken nicht mögen Diese Gemüse stehen NICHT auf dem Speisezettel deiner schleimigen Mitgärtner: Artischocken Knoblauch Tomaten Zwiebeln Chicoree Spargel Mangold Lauch Erbsen (sind nur jung anfällig) Feldsalat Fenchel Gurken, Zucchini, Melonen und Kürbis (Jungpflanzen mit Schneckenkragen schützen) Kartoffeln Radicchio Rhabarber Rotblättriger gekrauster Salat (Lollo Rosso) Rote Bete (in 90% der Fälle) Endivie Sellerie (Jungpflanzen schützen) Spinat Zuckerhut Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan! Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf! Her damit! Mit dem …

gegen Schnecken und Nacktschnecken

Das hilft wirklich gegen Schnecken und Nacktschnecken!

Aaaahh, Schnecken! Es ist so ärgerlich, wenn sie in einer Nacht ALLE frisch gepflanzten Salate zunichtemachen. Oder die jungen Zucchinipflanzen, von denen man nur zwei Exemplare hatte…. so eine Schneckenplage kann wirklich nervenaufreibend sein! Die gute Nachricht: Es gibt einige effektive Maßnahmen, mit denen du die Schnecken-Population in deinem Garten in Schach halten kannst! Hier erfährst du, welche Methoden wirklich gegen Schnecken helfen – und welche du gar nicht erst ausprobieren musst. ;) In meinem Garten verfolge ich mehrere Strategien gegen Schnecken und Nacktschnecken, von denen ich weiß, dass sie wirklich gut funktionieren! So haben wir kaum noch Probleme mit Schnecken. :) Schnecken im Garten Es können dir viele verschiedene Schnecken in deinem Garten über den Weg kriechen. Die Gehäuseschnecken, wie Weinbergschnecken oder Bänderschnecken richten im Garten keinen nennenswerten Schaden an. Sie ernähren sich nämlich von Algen und sind von daher überhaupt nicht an deinen Salatpflänzchen interessiert. Anders sieht es bei den Nacktschnecken aus. Die Ackerschnecke und die Spanische Wegschnecke sind unbeliebte Schädlinge im Gemüsegarten, weil sie sich nur zu gerne an deinen zarten Gemüsepflänzchen …

Wühlmäuse-loswerden-Garten

Das hilft wirklich gegen Wühlmäuse

Die neue Gartensaison begann für uns mit dem Albtraum jeden Gärtners: Über den Winter hatte sich eine Bande Feldmäuse in unserem Garten breitgemacht. Sobald der Schnee geschmolzen war, zeigten sich die unzähligen Gänge, mit denen sowohl Rasen als auch Beete durchlöchert waren. Die Wühlmäuse hatten sich außerdem fleißig an unserem Spinat bedient, ganze Pflanzen waren verschwunden oder auf Bodenhöhe abgenagt. Feldmaus oder Wühlmaus? Feldmäuse gehören übrigens zu den Wühlmäusen. Man erkennt sie daran, dass sie keine Erdhaufen aufwerfen und an den rinnenartigen Laufwegen im Gras. Feldmäuse fressen gerne oberirdische Pflanzenzeile, während die eigentlichen Wühlmäuse vor allem Wurzeln fressen. An sich finde ich Feldmäuse unglaublich niedlich und kann verstehen, dass es ihnen in unserem Garten gefällt. Die lockere Erde und das ständige Futterangebot laden ja förmlich dazu ein, sich hier niederzulassen. Trotzdem würde ich mein Gemüse lieber selber essen und die Gänge unter den Pflanzen sorgen dafür, dass die mit ihren Wurzeln nicht mehr an die nötigen Nährstoffe und ans Wasser gelangen. Giftköder? Nein, danke! Dass wir kein Gift streuen, ist klar. Denn Giftköder bedeuten nicht …