Alle Artikel mit dem Schlagwort: Anfängertipps

selbst_angebautes_Gemüse

Gemüseanbau für Dummies: In 9 Schritten zur dicken Ernte!

Findest du es auch total doof, dass du nicht weißt, wo das Gemüse auf deinem Teller herkommt? Wenn dein Garten sowieso einzig und allein aus Rasen besteht und ein bisschen Pepp gut gebrauchen könnte, dann gibt es eine einfache Lösung: Zieh deine Gummistiefel an und hol die Schubkarre raus – wir fangen mit dem Gemüseanbau an! In diesem Artikel zeige ich dir in neun Schritten, wie du mit deinem Gemüseanbau startest. Außerdem nehmen wir drei Mythen zum Gemüseanbau unter die Lupe und schauen, was es mit ihnen auf sich hat! Stürz dich ins Abenteuer Gemüseanbau – es lohnt sich! Du bist noch nicht zu hundert Prozent überzeugt, warum es so eine tolle Sache ist, den eigenen Gemüseanbau zu starten? Oh, es gibt sooo viele gute Gründe! Das eigene Gemüse ist so von lokal und saisonal wie es nur geht. Es ist frisch, ökologisch und schmeckt meistens um Meilen besser als das gekaufte. Die weit gereisten und eher fad schmeckenden Tomaten aus dem Supermarkt sind nichts im Vergleich zu den fruchtigen und süßen Tomaten aus dem eigenen …

Gurken_Vorziehen_Jungpflanzen

Kräftige Gurken vorziehen in 10 Schritten

Gurken gehören zum Sommer einfach dazu! Wie wäre es mit kleinen Snackgurken für das nächste Picknick im Grünen? Oder den großen Salatgurken, die völlig ohne Stacheln auskommen und eine wunderbar glatte Schale haben? Gurken vorziehen ist gar nicht schwer, also schnapp dir deine Saatguttütchen (oder stöbre davor noch ein bisschen im Saatgutkatalog) und los geht’s! :) #1 Die besten Gurken-Sorten vorziehen Gurken aus dem eigenen Garten sind oft etwas kleiner und haben eine rauere Haut als die Gewächshausware aus dem Supermarkt, dafür schmecken sie aber umso besser! Und für einige meiner liebsten Gurkensorten ist nicht einmal ein Gewächshaus nötig: Gurken vorziehen fürs Freiland  Meine Tipps fürs Freiland sind: Die Landgurke „Tanja“, die Feldgurke „Marketmore76“ und die Einlegegurke „Vorgebirgstrauben“. Alle drei Sorten sind robust, ertragreich und wachsen zuverlässig im Freiland. Gurken vorziehen fürs Gewächshaus Im Gewächshaus ist „Helena“ meine beste Gurken-Freundin. ;) Helena ist eine Sorte mit rein weiblichen Blüten. Das macht sie sehr ertragreich und sie kommt mit ihrer recht zarten Haut den Supermarktgurken am nächsten. Women only – männliche Pollen müssen draußen bleiben Gurkensorten mit nur …

Rhabarber-vortreiben

Die 13 wichtigsten Gartenarbeiten im März

Es ist März – das heißt, die Tage werden endlich wieder länger, die Sonne verwöhnt uns wieder öfter und es kribbelt einem schon ordentlich in den Fingern. Bereits jetzt im März kannst du draußen schon richtige viele wichtige Gartenarbeiten erledigen und so eine tolle neue Gartensaison einläuten. Also raus aus dem Winterschlaf, rein in die Gummistiefel und ab geht´s in den Garten! Merk dir diesen Artikel auf Pinterest! #1: Auf die Zehen, fertig, los: Knoblauch stecken! Wenn du im Herbst noch keinen Knoblauch gesteckt hast, ist jetzt der ideale Zeitpunkt, das nachzuholen. Die Knollen werden jetzt zwar nicht mehr so dick wie die im Herbst gepflanzten, dafür kannst du sie schon in ein paar Monaten ernten und musst dich nicht allzu lange gedulden! Unser Knoblauch ist schon seit Oktober in der Erde, wir haben aber anscheinend letztes Jahr bei der Ernte ein paar Knollen vergessen. An diesen Stellen treiben jetzt munter die kleinen Knoblauch-Pflänzchen aus. Falls dir das auch passiert ist, kannst du diese jetzt super vereinzeln und neu einpflanzen. Such dir zum Pflanzen die …

Rotkohl Pflanzen

Rotkohl pflanzen – Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Ernte

Rotkohl gehört zu den leckersten, aber auch anspruchsvolleren Kandidaten im Gemüsegarten. Zum einen braucht der Starkzehrer ordentlich Nährstoffe, um seine dicken Köpfe auszubilden, zum anderen gibt es einige Krankheiten und jede Menge Schädlinge, die es darauf anlegen, deinen Rotkohl-Pflanzen das Leben schwer zu machen.  Trotzdem gibt es kaum etwas Besseres als Rotkraut aus dem eigenen Garten zu schlemmen und deswegen kommt hier eine Anleitung, mit der du erfolgreich Rotkohl anpflanzen wirst.  Die leckerste Rotkohl-Sorte Bei Rotkohl pflanze ich gerne die Sorte „Granat“ an. Das ist eine tolle, gesunde und lagerfähige Sorte. Die Köpfe kannst du locker bis Weihnachten an einem passenden Ort deponieren. Wie wäre also ein Weihnachtsessen mit Rotkohl aus dem eigenen Garten? ;) Wie viele ExemplareRotkohl pflanzen? Wir bauen je fünf Köpfe Rotkohl pro Person für die Ernte im Sommer und fünf Köpfe zum Einlagern oder Fermentieren an. Gute Mischkulturpartner für Rotkohl Kopfkohl, also auch Rotkohl, teilt sich das Beet besonders gerne mit Möhren, Erbsen, Rhabarber, Tomate, Sellerie, Spinat, Kresse, Gurken, Aubergine, Mangold, Rote Bete und Pfefferminze. Rotkohl pflanzen: Ideale Bedingungen Da dieser Kreuzblütler …

Gemüse_anbauen

Gemüse anbauen: Schritt für Schritt für Anfänger!

Du träumst davon, eigenes Gemüse anzubauen? Von knackigen roten Tomaten, frischem Salat und Bohnen in allen Formen und Farben? Dann bist du hier genau richtig! Von A wie Anbauplan bis Z wie… naja, Zuckererbse erfährst du hier alles, was du wissen musst, um auch schon in deinem ersten Gartenjahr eine richtig dicke Ernte einzufahren – und das ohne stundelange Gartenarbeit. :) Also los geht’s!  Wie sieht dein Traumgarten aus? Bevor wir richtig loslegen, schließe doch nochmal für einen Moment die Augen und stelle dir vor, wie dein absoluter Traumgarten aussieht. Wächst dein Gemüse in ebenerdigen Beeten oder in Hochbeeten? Sind deine Beete im ganzen Garten verteilt oder alle am selben Fleck? Welches Gemüse möchtest du überhaupt anbauen und ziehen auch Tiere in deinen Garten ein? Erlaube dir, groß zu träumen! Du musst ja nicht gleich alles auf einmal umsetzen. ;) Um meine Träume noch besser visualisieren zu können, nutze ich super gerne Pinterest und erstelle mir dort ein „Inspirations-Board“. Auf das kann ich immer wieder zurückgreifen und habe meine Träume genau vor den Augen! Und es macht richtig viel Spaß, auf dem …

Gemüsegarten mit Hochbeeten

Die 9 besten Gemüse für dein Hochbeet!

Na, bist du auch so verliebt in dein Gemüse-Hochbeet? Dann stehst du bestimmt genau wie ich vor der Qual der Wahl: Welche Gemüse bekommen die begehrten Plätze?  Obwohl sich so ziemlich jedes Gemüse im Hochbeet pudelwohl fühlt, heimst du mit den neun perfekten Kandidaten, die ich dir hier vorstelle, nicht nur eine satte und abwechslungsreiche Ernte ein, sie machen auch optisch richtig was her. Und das Auge isst ja bekanntlich mit. ;) Gemüse-Hochbeete machen es sogar möglich, ganz ohne Garten zu gärtnern – und sehen dabei auch noch richtig toll aus! Im Hochbeet kannst du praktisch überall leckeres Gemüse anbauen – ob auf deiner Terrasse, im Hinterhof oder direkt neben dem Walnussbaum, alles ist möglich. ;) Wo auch immer dein Gemüse Hochbeet steht, sorgt es für Abwechslung und ist definitiv nicht nur für deine Pflanzen ein Highlight. Was halten die Gartenbewohner vom Gemüse–Hochbeet? Für deine Gemüsepflanzen ist so ein Hochbeet eine richtige Luxussuite, weil sie ihre Wurzeln schön tief in die Erde ausstrecken können. Außerdem schaffst du zusätzliche Mini-Klimazonen: von der Sonne erwärmtes Holz auf der Südseite und ein schattiges Plätzchen auf …

Johannisbeeren schneiden

Johannisbeeren richtig schneiden: rote, weiße, schwarze!

Was du und deine Johannisbeeren gemeinsam haben? Richtig, ihr müsst beide regelmäßig zum Schneiden! Du, damit deine Haare nicht bis zum Boden wachsen, und deine Johannisbeeren, damit sie dich jedes Jahr mit einer leckeren fetten Ernte belohnen. Johannisbeeren tragen nämlich längere Trauben und vieeel dickere Früchte, wenn du für einen regelmäßigen Rückschnitt sorgst. An alten Trieben hast du nicht nur eine schlechtere Fruchtqualität, dein Johannisbeerstrauch trägt auch immer weniger Beeren. Je nachdem, wie lange du deine Johannisbeersträucher schon hast und um welche Sorte es sich handelt, brauchen sie einen anderen Hairstyle. Also schnapp dir deine Gartenschere, hier kommt meine Johannisbeerschnitt-Anleitung! Bitte nur die Spitzen: Frisch gepflanzte Johannisbeeren schneiden Kaum in der Erde und schon zum Friseur? Ja, das Leben kann hart sein. In Wirklichkeit tust du dir und deinem neuen Gartenkumpel aber einen großen Gefallen! Die Johannisbeere setzt nämlich alles daran, in die Höhe zu wachsen, und lenkt ihren Saftfluss vor allem in die oberen Knospen. Die Wurzeln deines Jungspunds entwickeln sich deshalb nur zögerlich und die unteren Knospen treiben gar nicht aus. Sie schlafen den Schlaf …

Kräuter zusammen in einer Kräuterspirale pflanzen

Welche Kräuter zusammen pflanzen? 18 tolle Kräuterpaare!

Du fragst dich, welche Kräuter du in deinem Garten zusammen pflanzen sollst? Welche Kräuter echte Beetfreunde sind und welche sich lieber nicht die Wurzeln reichen? Dann bist du hier genau richtig! Kräuter zusammen pflanzen – die richtige Mischung macht´s Genau wie im Gemüsebeet auch pflanzt du deine Kräuter am besten in einer bunten Mischung zusammen. Wer mit wem ins Beet geht, ist dabei aber kein Zufall, sondern ein gut durchdachter Plan! Jedes Kraut hat nämlich seine Vorlieben, was den perfekten Beetnachbarn angeht. Pflanzt du die richtigen Kräuter zusammen, ergeben sie ein perfektes Team, das sich gegenseitig die Schädlinge und Krankheiten vom Hals hält und sich positiv beim Wachsen beeinflusst! Praktisch bedeutet das: Deine Pflanzen wachsen super gesund und für dich springt eine dickere Ernte raus. Klingt nach einem Plan, oder? ;) Mischkultur ist übrigens auch platzsparend, weil die Pflanzen enger zusammenstehen und die Beetfläche optimal genutzt wird. Deswegen ist Mischkultur gerade auch für kleinere Gärten eine super Sache! Kräuter–Partnerbörse: Worauf kommt es an? Damit du auch die richtigen Kräuter im Beet zusammensteckst, gibt es die …

Selbstversorgung_Jahresbedarf

Selbstversorger werden: So baust du deinen Jahresbedarf Gemüse an!

Weißt du, was ein Freiluft-Supermarkt ist? Nein, das ist kein Laden, der alle seine Waren draußen anbietet. Das ist dein Selbstversorger-Garten, aus dem du das ganze Jahr über alle deine Lieblings-Gartengemüse erntest und der immer geöffnet hat, wenn du was daraus brauchst! Heute zeige ich dir, wie du in fünf einfachen Schritten dein Gemüse komplett selber anbaust, statt es im Supermarkt zu kaufen. Und auch die unter euch, die (noch) nicht planen, Gemüse-Selbstversorger zu werden, können etwas für sich und ihren Garten mitnehmen. Für euch habe ich nämlich einen coolen Vorschlag: Such dir ein Gemüse aus, das du dieses Jahr ausschließlich aus deinem Garten ernten und nicht mehr im Supermarkt kaufen möchtest. Vielleicht möchtest du dir ein Salat-Buffet in deinem Hochbeet anlegen? Es ist so großartig, immer frischen Salat parat zu haben! Und nächstes Jahr klappt die Selbstversorgung dann vielleicht schon mit zwei Gemüsen. :) Challenge accepted? ;) Dann lass uns loslegen! Selbstversorger-Schritt #1: Lieblingsgemüse aussuchen und Gemüse-Bedarf ermitteln Als erstes schreibst du einen Wunschzettel. Nein, nicht den ans Christkind! Du schreibst auf, welche Gemüse du super gerne anbauen würdest, weil sie so lecker schmecken oder …

Ganzjährig-Gemüse-ernten

So erntest du rund ums Jahr eigenes Gemüse!

Mit dem Gemüse aussäen ist das so eine Sache: Wenn du im Frühjahr zu überschwänglich die Samentüte schwenkst, kannst du dich im Sommer vor reifem Gemüse kaum noch retten. Viel alltagstauglicher sind verwertbare Mengen an Gemüse, die du laufend frisch aus dem Garten ernten kannst. Aber wie klappt das? Ganz einfach: Indem du nicht nur einmal im Frühling aussäst, sondern so gut wie rund ums Jahr über immer wieder. So kannst du das ganze Jahr über immer so viel Gemüse aus dem Garten ernten, wie du und deine Familie problemlos verbrauchen könnt. Genauso, wie wenn du jede Woche einkaufen gehst – nur, dass dein Supermarkt direkt hinterm Haus liegt. :) Wie du deine gestaffelte Aussaat und Ernte am besten planst, welches Gemüse überhaupt gestaffelt gesät werden möchte und welches nicht, erzähle ich dir in diesem Artikel. Einmalige Sache oder Wiederholungstäter? Mit einigen Gemüsen hast du mehrfach das Vergnügen, andere wiederum brauchst du nur einmal aus der Samentüte zu schütteln. Also erstell dir am besten erst einmal eine Diese-Gemüse-will-ich-unbedingt-anbauen-Liste, um diese Gemüse dann in die passende Kategorie einzuordnen. Tolle Kandidaten …