Alle Artikel in: Gemüsegarten anlegen

Hochbeet bauen für Dummies: Bauanleitung in 5 Schritten

Planst du noch oder baust du schon? Ein eigenes Hochbeet zu bauen ist viel einfacher, als du vielleicht denkst: Alles, was du brauchst, ist eine gute Anleitung, Material, Werkzeug und eine Portion Motivation – und schwupps, schon steht im Handumdrehen ein echter Blickfang in deinem Garten, in dem du super leckere Gemüse anbauen kannst. Und wer braucht schon Rasen, wenn man stattdessen (noch mehr) Tomaten oder Erdbeeren haben kann. ;) Also zück deinen Zollstock und lass uns ein Hochbeet bauen. Los geht’s! Hochbeet bauen: Die Materialliste Das Beet, das wir heute gemeinsam bauen, wird am Ende 1,20m x 3m groß sein – da passt also ordentlich Gemüse rein. Es ist außerdem eher niedriger, sodass es schneller gebaut ist und nicht so viel kostet. Ich habe mich dafür entschieden, unser Hochbeet aus Holz zu bauen. Das sieht nicht nur sehr hübsch aus, sondern ist auch günstig und einfach zu bekommen. Wenn du die Wahl hast, dann empfehle ich dir zum Hochbeet-Bauen Lärchen- oder Douglasienholz. Wir haben aber Corona-bedingt nur Fichtenholz bekommen – das ist auch in …

Selbstversorger-garten-größe

3m2? 300m2? Was ist deine perfekte Gartengröße?

Kennst du das auch? Da stehst du im Laden mit einem wunderhübschen Paar Schuhe an den Füßen. Aber entweder drücken sie ganz furchtbar oder du rutscht darin herum wie auf einer Eisbahn. So toll du sie auch findest – du solltest sie nicht kaufen!  Die richtige Schuhgröße ist nämlich super wichtig, damit du dich wohlfühlst in deinen Schuhen und vergnügt in ihnen herumlaufen kannst. Und genauso ist es auch mit der Größe deines Gartens! Ist er zu klein, fühlst du dich unangenehm eingeengt. Ist er zu groß, bist du schnell überfordert. Beides macht keinen Spaß und verdirbt dir die Lust aufs Gärtnern. Und das wäre doch super schade! Denn Gärtnern für die Selbstversorgung ist schließlich mit das Schönste auf der Welt und soll das auch bleiben, oder? :) Deshalb habe ich für dich ein Quiz erstellt, damit du ganz einfach deine perfekte Gartengröße herausfinden kannst! So hast du von Anfang an das perfectmatchmit deinem Gemüsegarten – und das ist der Beginn einer wundervollen Beziehung. Gemüse anbauen für Einsteiger Was sind deine Möglichkeiten und Ziele im Garten? Soll es ein leckerer …

Warum du deine Beete nicht umgraben solltest – und was du stattdessen machst!

Gräbst du noch um oder chillst du schon? Beet umgraben war gestern! Wenn du aufhörst, deine Beete umzugraben, hast du nämlich viel mehr Zeit, um deinen Garten vom Liegestuhl aus zu genießen! ;) Ohne Umgraben zu gärtnern, klappt auf allen Bodenarten. Wir haben schon auf ganz unterschiedlichen Böden gegärtnert: Von sandig-leicht bis lehmig-schwer. Und obwohl ich meine Beete nicht umgrabe, habe ich immer tolle Ernteerfolge erzielt. Heute zeige ich dir also, wie du deinen Rücken schonst, für einen fruchtbaren Boden sorgst und trotzdem (oder gerade deswegen) eine super dicke Ernte einfährst! Mehr als einfach Dreck: Dein Gartenboden Wir laufen auf dem Boden jeden Tag ganz selbstverständlich herum und schenken ihm dabei meist nicht besonders viel Aufmerksamkeit. Dabei hätte er das absolut verdient! Der Boden ist nämlich ein komplexes und ganz wunderbares Gebilde mit vielfältigen Funktionen. Der Boden ist die Grundlage unseres Lebens: Wir bauen unsere Häuser auf ihm, seltene Erden für unsere Computer und Smartphones stammen aus dem Boden, er filtert unser Trinkwasser – und natürlich wachsen die meisten unserer Nahrungsmittel im und auf dem Boden. Ein fruchtbarer …

Garten natürlich unkrautfrei Mulch

10 Tipps für einen pflegeleichten Gemüsegarten

Ganz ehrlich: Manchmal bleibt zum Gärtnern einfach nicht viel Zeit. Wenn du nach einem langen Arbeitstag nach hause kommst und es draußen schon dunkel ist. Dann kommt Besuch und am Wochenende, wenn endlich Zeit für den Garten wäre, bist du hochauf mit den Vorbereitungen für den Kindergeburtstag deiner Kleinen beschäftigt, sodass du wieder nicht dazu kommst, all die Dinge zu erledigen, die im Garten gerade anstehen… In solchen Momenten ist es toll, wenn dein Garten möglichst pflegeleicht ist. Wäre es nicht super, wenn du dir deinen Garten so einrichtest, dass zwischen Aussaat und Ernte kaum Arbeit anfällt, sodass du Zeit im Garten verbringen kannst, wenn du Lust hast, aber nicht musst, wenn die Zeit mal knapp ist? Genau darum soll es heute gehen. :-) #1 Führe ein Gartentagebuch Ich möchte dir ans Herz legen, ein Gartentagebuch zu führen, in das du alles reinschreibst, was in deinem Garten so passiert. Wann du zum Beispiel was wohin gepflanzt hast, welche Sorte du ausgesucht hast, wie diese dir gefallen hat etc. Ich schreibe auch noch andere Erfahrungen rein, …

Unkraut im Garten

8 Schritte zum unkrautfreien Gemüsegarten – ganz natürlich!

Du hast keine Zeit und Lust mehr, ständig auf Knien durch deinen Garten zu robben, um dem Unkraut nachzujagen? Dann passt jetzt gut auf, denn ich zeige dir heute wie du in 8 Schritten, auf ganz natürliche Art und Weise, einen quasi unkrautfreien Gemüsegarten anlegen kannst. Wir verbringen im Monat tatsächlich nur circa drei Minuten mit jäten, denn auf unseren fast 300 Quadratmetern Beetfläche wächst so gut wie gar kein Unkraut.  Ich weiß, dass das total utopisch klingt. Aber mit ein bisschen Planung und System kannst du deinen Garten auch so gut wie unkrautfrei halten. Wie das klappt, zeige ich dir in diesem Artikel! Schritt #1: Kompostbeete gegen Unkraut anlegen Ich habe mein eigenes Gartensystem entwickelt, bei dem sich alles darum dreht, wie man auf ganz natürliche Weise möglichst wenig Arbeit beim Gärtnern hat und trotzdem dicke Ernten einfahren kann. Dieses Gartensystem gebe ich auch in meinen Kursen weiter. Die Basis für mein „3-Phasen-Gartensystem“ sind die Kompostbeete. Die legen wir ganz ohne Umgraben und mit viel Kompost an. So sind die Beete super schön fruchtbar …

Wie mein Garten fast von selbst unkrautfrei bleibt

„Traue keinem Garten in dem kein Unkraut wächst.“ Kennst du den Spruch? Den hatte ich am Anfang meiner Gartenkarriere noch eins zu eins so unterschrieben. Aber mittlerweile mache ich das nicht mehr. Unser Garten ist nämlich fast komplett unkrautfrei, und wie das funktioniert, auf ganz natürliche Art und Weise, ohne Unkrautvernichtungsmittel oder irgendwelche Plastikfolien, das zeige ich euch heute in diesem Artikel. Was ist an Unkraut denn eigentlich so „schlecht“? An Unkraut ist erst mal überhaupt nichts schlecht. In meinen Gemüsebeeten möchte ich aber möglichst wenig Unkraut haben, weil die Unkräuter oder auch Beikräuter, Wildkräuter, wie auch immer man sie nennen mag, immer in Konkurrenz mit den Gemüsepflanzen treten. Die Gemüse sollen ja möglichst viel Platz haben in den Beeten, damit sie möglichst groß und kräftig werden, und die Unkräuter konkurrieren mit deinem Gemüse um Licht, um Nährstoffe und Wasser. Deswegen bin ich der Überzeugung, dass es gut ist, möglichst wenig Unkräuter im Beet zu haben. Die können gerne überall im restlichen Garten wachsen. ;) Ich freue mich auch sehr über seltene Wildkräuter, Heilkräuter und …

Kompost aus Holz selber bauen

Kompost bauen: Einfach, schnell und stabil!

Kompost ist das Gold des Gärtners, und wenn du dieses Gold selber schürfen möchtest, solltest du dir unbedingt einen Kompost bauen. ;) Kompost erhöht den Humusgehalt deines Bodens, du gibst dem Boden also zurück, was die Gemüsepflanzen ihm nach und nach entziehen. Dadurch wachsen deine Pflanzen besser, du erhöhst die Wasserspeicherfähigeit des Bodens und fütterst die fleißigen Bodenlebewesen. In diesem Artikel stelle ich dir verschiedene Komposter-Modelle für deinen Garten vor und zeige dir, wie du dir selber einen Kompost bauen kannst. Auch wenn du keinen großen Garten hast, kannst du dir einen Kompost für den Balkon oder sogar für die Wohnung bauen! Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, weißt du: Ohne Kompost geht hier gar nichts! Ich lege alle meine Beete mit einer dicken Kompost-Schicht an und habe dadurch tatsächlich einen (so gut wie) unkrautfreien Garten. Meine Pflanzen sind gesund und robust und ich habe viel weniger Probleme mit Unkräutern. Außerdem ist es super praktisch, wenn du all deine organischen Abfälle einfach im Garten entsorgen kannst! Wenn du dich fragst, was du denn eigentlich …

Gemüsegarten ohne Unkraut

Unkrautfrei gärtnern – Jaa, das geht! ;)

„Traue keinem Garten, in dem kein Unkraut wächst!“ Kennst du den Spruch? Vor fünf Jahren hätte ich das noch 1:1 unterschrieben – mittlerweile bin ich aber anderer Meinung. In unserem Garten wächst nämlich tatsächlich so gut wie gar kein Unkraut, und das ganz ohne Unkrautvernichtungsmittel oder flächendeckende Mulchfolien aus Plastik. Stattdessen ahmen wir beim Gärtnern natürliche Prozesse nach und versuchen, mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie. Und ich sag dir eins: Wenn das Unkrautrupfen erstmal wegfällt, macht das Gärtnern vieel mehr Spaß! :) In diesem Artikel will ich die Anti-Unkraut-Strategien mit dir teilen, die ich mir in den letzten Jahren erarbeitet habe. Aber warum ist Unkraut überhaupt so „schlecht“? Unkrautfreie Beete haben den Vorteil, dass deine Gemüsepflanzen keine Konkurrenten um Wasser und Nährstoffe haben. Außerdem bleiben mehr Platz und Licht für deine Gemüsepflanzen, sodass die sich kräftig entwickeln können. Und ganz ehrlich, wer jätet schon gerne Unkraut? Wenn in den Beeten wenig Unkräuter wachsen, bedeutet das eine immense Arbeitsersparnis! Mit ein paar ausgeklügelten Methoden schaffe ich es, neben Vollzeitjob, Kind und Studium das …

3 wunderschöne Beeteinfassungen, die du selber bauen kannst – Holz | Stein | Baumstämme

Wenn du neue Beete anlegen willst, stehst du immer auch vor der Frage, welche Beeteinfassung du bauen sollst. Beete ohne Einfassung verunkrauten ziemlich schnell, weil Gräser und Wildkräuter unablässig versuchen, die Beete über die Außenkanten zurückzuerobern. Eine Beeteinfassung sieht also nicht nur hübsch aus, sie ist auch eine wirksame „Schutzmauer“ gegen unerwünschte Eindringlinge. ;) Und damit du dich auf der Suche nach der richtigen Beetumrandung inspirieren lassen kannst, kommen hier drei Ideen für Beeteinfassungen, die du super einfach selber bauen kannst Beeteinfassung aus Stein Steine als Beeteinfassung zu verwenden, hat einen entscheidenden Vorteil: Sie können nicht verrotten. ;) Wir haben den Großteil unserer Beete im alten Garten mit Steinen eingesäumt, die wir auf dem Grundstück gefunden haben. Das ist zwar etwas aufwändiger als die Stämme zu verlegen, dafür mussten wir aber keine Materialien zukaufen. Ich bin immer ein Freund davon, erstmal das zu verwenden, was man vor Ort dahat. Wir haben die Steine zusammen mit einer Rasenkante ca. zehn Zentimeter tief in den Boden eingegraben, sodass man problemlos mit einer voll beladenen Schubkarre über die …

Bauerngarten anlegen

Bauerngarten anlegen, bepflanzen und gestalten in vier Schritten

Hach, so ein Bauerngarten ist doch einfach die schönste Form, Gemüse anzubauen, oder? Die meisten Gemüsegärten entstehen über die Jahre nach und nach und wirken eher zusammengestückelt als irgendeinem Gestaltungsprinzip folgend. Unser Garten ist da keine Ausnahme. Ein Bauerngarten dagegen hat eine klare Struktur und wirkt wie von selbst ästhetisch, sogar dann, wenn es in den Beeten mal etwas chaotischer zugeht. Wir ziehen demnächst um und da muss gefälligst ein neuer Garten her. Und wenn man sich die ganze Arbeit mit dem Garten-Anlegen nun nochmal machen muss, kann man es auch gleich richtig hübsch werden. :) Deswegen planen wir gerade unseren Bauerngarten. Praktischerweise ist mein Vater Gartenbau-Meister und hat schon einige (traumhaft schöne!) Bauerngärten für seine Kunden angelegt. Da hab ich ihn natürlich mit Fragen gelöchert, um herauszufinden, wie man es anstellt, dass ein Bauerngarten so richtig schön wird. Und das will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Lesen (und Bauerngarten-Anlegen natürlich)! Bauerngarten anlegen und bepflanzen Wie ist ein Bauerngarten aufgebaut? Bauerngärten sind rechteckig oder quadratisch und durch ein Wegekreuz geviertelt. Auch wenn …