Alle Artikel in: Garten

Wühlmäuse vertreiben: Das hilft wirklich!

Eine Wühlmaus oder gar eine ganze Horde Wühlmäuse im eigenen Garten zu entdecken ist ein einziger Albtraum! Die Nager sind der Endgegner jeden Wurzelgemüses und können im Beet ganz schön viel kaputt machen. Auch ich hatte in meinem Garten bereits das „Vergnügen“ mit Wühlmäusen. Was geholfen hat und wie ich die Wühlmaus Bande vertreiben konnte? Hier liest du’s! Inhaltsverzeichnis:Zuallererst: Wühlmaus erkennenWas frisst die Wühlmaus?Wühlmaus vertreiben statt bekämpfenWühlmäuse vertreiben: 7 MethodenDie richtige Kombi machts! Zuallererst: Wühlmaus erkennen An für sich finde ich die Wühlmaus unglaublich niedlich! Ich kann auch absolut verstehen, dass es ihnen in meinem Garten gefällt. Die lockere Erde und das üppige Futterangebot laden ja regelrecht dazu ein, sich hier niederzulassen. Trotzdem würde ich mein Gemüse lieber selber essen! Und das ist mit Wühlmäusen manchmal gar nicht mehr so selbstverständlich… Wenn sich zu Beginn der Gartensaison verdächtige Gänge und Löcher in deinen Beeten zeigen, ist das ein erstes Anzeichen dafür, dass eine Wühlmaus in deinen Garten eingezogen ist. Deine Alarmglocken sollten dann läuten, wenn du ein oberflächliches Gangsystem in Rasen oder Beeten entdeckst. Gerade …

Winterharte Balkonpflanzen: Kräuter auf Balkon

Winterharte Balkonpflanzen: So nutzt du deinen Balkon das ganze Jahr!

Winterharte Balkonpflanzen sind aus zwei Gründen eine super Idee: Zum einen musst du nicht jedes Jahr neue Pflanzen kaufen – zum anderen hast auch in der ungemütlichen Jahreszeit einen hübschen Blickfang vor dem Fenster. Und frischer Salat oder eigener Kohlrabi als Weihnachtsessen sind doch auch richtig cool, oder? ;) InhaltsverzeichnisWinterharte Balkonpflanzen im ÜberblickTrostlose Aussichten? Nicht mit winterharten Balkonpflanzen!Besondere Lebensumstände: Mikroklima auf dem BalkonHoch hinaus: Säulenobstbäume als winterharte Balkonpflanzen Mittelmaß: Zwergwüchsige BeerensträucherAuf dem Boden geblieben: Zierkohl, Kräuter und essbare BlumenAugenschmaus: Zierpflanzen als winterharte Balkonpflanzen Winterharte Balkonpflanzen im Überblick Winterharte Balkonpflanzen sind Alleskönner: Sie machen das ganze Jahr über eine gute Figur als Dauerbepflanzung für Balkonkästen und zum Teil kannst du sie sogar beernten, wenn es draußen kalt und unwirtlich ist. In der Tabelle siehst du auf einen Blick, welche Balkonpflanzen winterhart sind:  Winterharte Balkonpflanzen Wo pflanzen? Im Winter ernten? Säulenobstbäume: Apfel, Kirsche, Zwetschge  Kübel nein Olivenbaum Kübel nein Johannisbeere  Kübel nein Hängebrombeere Cascade Balkonkasten / Hängeampel nein Stachelbeere Kübel nein Monatserdbeere Balkonkasten / Hängeampel nein Zierkohl Balkonkasten ja Kohlrabi Balkonkasten ja Salat Balkonkasten ja Kräuter: Thymian, Pfefferminze, Waldmeister, Echter Lavendel, …

Maulwurf vertreiben: Maulwurf

Maulwurf vertreiben: 9 ultimativ wirksame Methoden!

Einen Maulwurf vertreiben ist leichter gesagt als getan! Denn zum einen steht er unter Naturschutz, zum anderen haben die Tiere haben ihre ganz eigene Vorstellung davon, wo sie ihr Zuhause anlegen und heimisch werden. Zum Glück bist du ihrer Willkür aber nicht hilflos ausgeliefert, sondern kannst einiges dafür tun, dass dein Maulwurf zukünftig lieber woanders seine Gänge buddelt als ausgerechnet in deinem Gemüsebeet. Inhaltsverzeichnis:Maulwurf vertreiben – ja oder nein?NO GOs beim Maulwurf vertreibenMaulwurf vertreiben: Diese Methoden gibt’s!#1 Geruchsbelästigung#2: RuhestörungVersöhnung mit dem Maulwurf Maulwurf vertreiben – ja oder nein? In deinem Garten erscheinen über Nacht wie von Zauberhand neue Erdhügel und bringen deine Beete durcheinander? Ständig werden es mehr, sie schießen wie Pilze aus dem Boden? Gleicht dein Rasen mittlerweile eher einer Vulkanlandschaft als einer verträumten Wiese? Dann denkst du schnell: Der Übeltäter muss weg – Maulwurf vertreiben steht auf der Tagesordnung! Bevor du zur Tat schreitest, solltest du dir aber ein paar Dinge vor Augen halten.Das Wichtigste vorab: Maulwürfe stehen in Deutschland unter Naturschutz und dürfen weder gefangen noch verletzt werden. Du wolltest dem Tier …

Gurkenkrankheiten

Die 5 häufigsten Gurkenkrankheiten: Vorbeugen, erkennen und loswerden!

Gurkenkrankheiten tauchen schnell auf und können dir deine Ernte ganz schön vermasseln. Du kannst aber einiges dafür tun, dass es gar nicht erst so weit kommt! Und selbst wenn sich die ein oder andere Krankheit bereits eingeschlichen hat: Mit den richtigen Sofortmaßnahmen lässt sich der Schaden begrenzen. InhaltsverzeichnisDie häufigsten GurkenkrankheitenEchter MehltauFalscher MehltauGrauschimmelBlattfleckenkrankheitMosaikfleckenkrankheitGurkenkrankheiten vermeiden: Richtig vorbeugenNur Mut trotz Gurkenkrankheiten! Die häufigsten Gurkenkrankheiten Ach du grüne Neune – deine Gurken sind krank? Das ist keine Seltenheit, denn Gurkenkrankheiten sind im Lauf der Saison fast schon vorprogrammiert. Es gibt leider gleich mehrere davon, die sich nur zu gerne auf deinen Gurkenpflanzen breit machen. Mit von der Partie sind viele Pilzkrankheiten, die vor allem in verregneten Sommern auftauchen. Aber auch Bakterien und ein paar ganz fiese Viruserkrankungen machen vor deinen Gurken nicht Halt. Die fünf häufigsten Krankheiten nehmen wir gleich ganz genau unter die Lupe. Schau aber gern schon mal in der Tabelle nach, vielleicht entlarvst du den Übeltäter in deinem Gurkenbeet ja bereits auf den ersten Blick! Krankheit Schadbild Erste Hilfe Echter Mehltau Weißer Pilzrasen, der sich abwischen lässt …

Spinat anbauen im Kompostbeet

Spinat anbauen: Meine Geheimtipps für eine super Ernte!

Im eigenen Garten Spinat anbauen ist gar nicht schwer! Mit meinen drei wichtigsten Tipps startest du mit der Spinatproduktion so richtig durch. Welche Tipps das sind, verrate ich dir natürlich in diesem Artikel! InhaltsverzeichnisSpinat anbauen: Das Wichtigste auf einen BlickBesonderheiten beim Spinat anbauen#1: Die Wahl der Spinat Sorte entscheidet alles!#2: Versetzt säen und häufig ernten!#3: Spinat zur richtigen Zeit ernten!Spinat anbauen: 5 Schritte von der Saat bis zur Ernte1. Schritt: Beet vorbereiten2. Schritt: Spinat säen3. Schritt: Spinatpflanzen pflegen4. Schritt: Schutz vor Krankheiten und Schädlingen5. Schritt: Spinat ernten Spinat anbauen: Das Wichtigste auf einen Blick Spinatpflanzen können ein bisschen launisch sein, und machen nicht immer das, was sie sollen. Früher habe ich mich deshalb oft wahnsinnig über meinen Spinat geärgert: Erst wollte er gar nicht loswachsen, und wenn er dann endlich in Schwung kam, ist er immer gleich geschossen und in die Blüte gegangen. Das muss aber nicht sein! Seit ich beim Spinat anbauen ein paar Dinge beachte, wächst und gedeiht Popeyes Leibspeise auch bei mir im Garten. Die wichtigsten Voraussetzungen für eine dicke Spinaternte findest …

Wintergemüse: Geerntetes Gemüse im Schnee

Wintergemüse anbauen: rund um’s Jahr ernten!

Wintergemüse ist genau das Richtige für dich, wenn du im Herbst nur schweren Herzens deine Beete räumst und es im Frühjahr gar nicht erwarten kannst, dass das Gartenjahr endlich wieder anfängt. Denn die gute Nachricht ist: Mit Wintergemüse kannst du rund um´s Jahr gärtnern! :) InhaltsverzeichnisFünf Gründe für WintergemüseWelche Gemüse wachsen im Winter?Wintergemüse anbauen – so klappt‘s! #1: Basics im Wintergarten #2: Wintergemüse unter Dach und Fach #3: Das richtige Timing für Wintergemüse #4: Die Fruchtfolge im Wintergarten Wintergemüse oder kein Wintergemüse? Fünf Gründe für Wintergemüse Gärtnern geht nur im Sommer? Da lachen ja die Hühner! Ich habe die letzten Jahre immer mehr Wintergemüse angebaut, die ich inzwischen weder im Garten noch auf dem Teller missen möchte. Deinen Gemüsegarten rund ums Jahr zu nutzen, lege ich dir deshalb unbedingt ans Herz! Hier kommen fünf Gründe, warum ich Wintergärtnern toll finde: 1. Nutze deine Beete und werde Winter-Selbstversorger! Es funktioniert: Auch im Winter kannst du richtig viele Gemüsearten anbauen! Natürlich wachsen sie nicht alle in den frostigen Monaten: Aubergine, Zucchini und Co verabschieden sich spätestens im Oktober, weil es ihnen dann zu …

Ameisen im Garten: Nahaufnahme Ameise

Ameisen im Garten: 3 einfache Tipps, die gegen Ameisen helfen!

Ameisen im Garten sind wichtig für das biologische Gleichgewicht. Wenn diese krabbelnden Tierchen allerdings ihr Nest im Beet unter deinen Gemüselieblingen bauen oder sich eine Kolonie an Blattläusen halten, können sie ziemlich lästig sein! Mit ein paar einfachen Mitteln kannst du sie davon überzeugen, ihr Lager woanders aufzuschlagen. InhaltsverzeichnisTabelle: Das machst du bei Ameisen im Garten – und das besser nichtAmeisen im Garten – Nützlinge oder Schädlinge?1. Tipp: Einmal umziehen bitte – Ameisennest umsiedeln2. Tipp: Das stinkt den Ameisen im Garten: Gerüche3. Tipp: Nahrungsentzug: Läuse bekämpfenSchlechte Mittel gegen Ameisen im Garten Tabelle: Das machst du bei Ameisen im Garten – und das besser nicht Es gibt unzählige Tipps und Vorschläge, was du gegen Ameisen im Garten tun kannst. Viele davon haben aber in einem Biogarten nichts verloren oder sind aus Tierschutzgründen nicht zu vertreten. Für eine schnelle Übersicht habe ich dir hier drei Hots und drei Nots aufgelistet: Hot: Gute Mittel gegen Ameisen im Garten Not: Schlechte Mittel gegen Ameisen im Garten Tipp #1: Ameisennest umsiedeln Gift Tipp #2: Gerüche: Mit Gewürznelken, Lavendelblüten, Eukalyptusöl, Pfefferminze …

Kartoffelkäfer bekämpfen: Kartoffelkäfer und Larve

Kartoffelkäfer bekämpfen – effektiv und ohne Chemie!

Kartoffelkäfer bekämpfen ist super wichtig, wenn du Kartoffeln anbaust und diese gestreiften kleinen Plagegeister entdeckst. Sie können sonst deine ganze Ernte vernichten! Dafür brauchst du aber keine Chemie: Ich zeige dir, wie du sie mit natürlichen Mitteln ganz schnell wieder loswirst. InhaltsverzeichnisKartoffelkäfern wirksam vorbeugenÜbersichtstabelle: Kartoffelkäfer bekämpfen ohne ChemieKartoffelkäfer Larve und Kartoffelkäfer Eier erkennen1. Tipp: Kulturschutznetz spannen2. Tipp: Kartoffelkäfer absammeln und Eier abstreifen3. Tipp: Gesteinsmehl4. Tipp: Neem-Öl und Bt-Präparat5. Tipp: Meerrettich, Minze und Rainfarn Kartoffelkäfer wirksam vorbeugen Orange und prächtig leuchtet die Kartoffelkäfer Larve im Sommer zwischen den Kartoffelblättern hervor, aber leider ist dieser Anblick kein Grund zur Freude. Denn der Kartoffelkäfer vertilgt deine Kartoffelpflanzen! Er hat in unseren Breitengraden quasi keine natürlichen Feinde – deshalb kann das Tierchen sich gut vermehren und im Gemüsegarten zur Plage werden. Aber du kannst den Kartoffelkäfer bekämpfen – zum Beispiel mit einer guten Fruchtfolge. Fruchtfolge bedeutet, dass du eine Gemüsesorte nicht jedes Jahr auf demselben Beet anbaust, sondern den Standort immer wechselst. Dadurch können sich Schädlinge und Krankheiten schwerer ausbreiten. Das gilt auch für den Kartoffelkäfer! Er überwintert als ausgewachsener Käfer im Boden eines Beetes. …

Mangold anbauen: Mangold im Beet

Mangold anbauen: ein Regenbogen für dein Beet!

Mangold anbauen ist ganz einfach! Ich zeige dir, wie du Mangold in deinen Garten holst und seine Vielfalt entdeckst. Du wirst sehen, Mangold ist so unkompliziert wie kaum ein zweites Gemüse! InhaltsverzeichnisRund ums Jahr Mangold anbauen und genießen!Mangoldsorten: Welche darf’s denn sein?Mangold anbauen: Vorzucht oder Direktsaat?Mangold vorziehen: Schritt für SchrittAb ins Beet: Mangold pflanzenMischkultur: Gute Nachbarn sind (Man)Gold wertMangold anbauen: Die Ernte Rund ums Jahr Mangold anbauen und genießen! Du willst dir Mangold ins Beet holen? Super! Die farbenfrohe Schwester vom Spinat ist schon im Garten ein Augenschmaus – und in der Küche erst! Nach der Ernte kannst du richtig viele Leckereien aus den bunten Blättern und Stielen zaubern!  Es gibt auch etliche Mangoldsorten, die klassisch grün sind und dem Spinat optisch viel mehr ähneln als all die bunten Paradiesvögel – die sind natürlich auch super lecker! Aber so ein buntes Mangoldbeet mit roten, pinken und gelben Stielen stiehlt jedem Spinatbeet einfach die Show. ;) Mit Mangold hast du strenggenommen nicht nur ein, sondern gleich zwei Gemüse im Beet. Denn sowohl Stiele als auch Blätter lassen sich ganz …

Rosenkohl pflanzen: Rosenkohl Röschen an der Pflanze

Rosenkohl pflanzen: Der komplette Guide vom Anbau bis zur Ernte!

In deinen Gemüsebeeten dürfen Rosenkohl Pflanzen nicht fehlen? Das sehe ich ganz genau so! Schließlich sind die grünen Röschen eines der zartesten und himmlischsten Kohlgemüse schlechthin – also nichts wie los, ich zeige dir, wie es geht! InhaltsverzeichnisRosenkohl pflanzen: Das richtige TimingNeben wem soll ich Rosenkohl pflanzen?Der perfekte Standort für deine Rosenkohl PflanzenMacht sich gerne breit: So viel Platz braucht RosenkohlKrankheiten und Schädlinge von RosenkohlRosenkohl Pflanzen richtig pflegen1. Mulch macht müde Pflanzen munter2. Rosenkohl Pflanzen optimal düngen3. Rosenkohl ernten: Wenn die Zeit reif ist Rosenkohl pflanzen: Das richtige Timing Gerade in der kalten Jahreszeit können wir das ein oder andere kulinarische Highlight aus dem eigenen Garten gut gebrauchen, oder? Bei Rosenkohl sollte das aber von langer Hand geplant sein. Wer im Winter die grüne Köstlichkeit schlemmen will, muss im Frühjahr schon seinen Rosenkohl pflanzen. Unser liebstes Wintergemüse ist nämlich ein Spätzünder und lässt sich viiiiiel Zeit, um zu wachsen: Die Pflanze steht fast ein halbes Jahr in deinen Beeten, bis es mit der Ernte losgehen kann! Wenn du aber jetzt vorausplanst und ein paar Dinge beachtest, …