Alle Artikel in: Dörren

Tomaten trocknen

Tomaten trocknen – den Geschmack des Sommers einfangen

Was schmeckt noch tomatiger als frische Tomaten? Genau, getrocknete Tomaten. Wenn du gerade mehr Tomaten erntest als du essen kannst, ist es höchste Zeit, dir einen kleinen Wintervorrat anzulegen. Denn wenn du einen Teil deiner Tomatenernte trocknest, kannst du auch in der kalten Jahreszeit noch von der Süße des Sommers zehren. Um Tomaten zu trocknen, brauchst du nichts weiter als ein paar voll ausgereifte aromatische Tomaten. Die hängen gerade sowieso an deinen Tomatenpflanzen? Super, dann nichts wie ran an die Früchte! Los geht’s! Drei richtig gute Gründe, deine eigenen Tomaten zu trocknen Kennst du das? Du sehnst dich monatelang nach dem süßen Geschmack richtig leckerer reifer Tomaten und ziehst geduldig deine Tomatenpflänzchen groß. Und dann ist der Sommer auf einmal da und mit ihm die Tomatenschwemme. Endlich gibt es die aromatischen Früchte in Hülle und Fülle – viiiiel mehr, als du auf einmal essen kannst! Erster guter Grund fürs Tomaten Trocknen: Deine Ernte clever verwerten Früher sind manchmal Teile meiner Tomatenernte auf dem Kompost gelandet, weil ich mit verwerten und aufessen einfach nicht schnell genug …

Basilikum getrocknet Ernte

Basilikum ernten und trocknen: dein Sommerfeeling im Glas

Riesige Körbe voll Basilikum zu ernten, ist für mich ein absolutes Muss im Sommer. Die aromatischen Blätter sind super vielfältig in der Küche: Sie lassen sich zu leckerstem Pesto verarbeiten, passen zu Tomate-Mozzarella und einige Sorten machen sich auch wunderbar im Tee – kurzum – Basilikum ist ein richtig geniales Kraut!  Und damit du auch möglichst lange etwas von deinen Basilikum-Pflanzen hast, kommen hier viele gute Tipps, wie du dein Basilikum am besten ernten und trocknen kannst. Also, legen wir los und konservieren den Sommer im Glas! :) Basilikum ernten– Da ist für jeden etwas dabei! Basilikum gibt es in vielen großartigen Formen und Farben. Im Supermarkt findet man aber häufig nur eine Variante: Zu den Klassikern gehört die Sorte „Genovese“. Die Pflanzen bilden große, saftig grüne Blätter, die dem bekannten Pesto seinen Namen verleihen. ;) Aber Basilikum kann noch viel mehr! Vor allem, wenn du die Pflanzen selber aussäst, kannst du dein Basilikum-Repertoire unglaublich erweitern. Es gibt tolle Basilikum Sorten mit dem gewissen etwas – ob mit Zitronengeschmack oder Zimtaroma, Basilikum ist überraschend vielfältig und du kannst sie alle …