Garten
Kommentare 13

3 wunderschöne Beeteinfassungen, die du selber bauen kannst – Holz | Stein | Baumstämme

Wenn du neue Beete anlegen willst, stehst du immer auch vor der Frage, welche Beeteinfassung du bauen sollst. Beete ohne Einfassung verunkrauten ziemlich schnell, weil Gräser und Wildkräuter unablässig versuchen, die Beete über die Außenkanten zurückzuerobern.

Eine Beeteinfassung sieht also nicht nur hübsch aus, sie ist auch eine wirksame „Schutzmauer“ gegen unerwünschte Eindringlinge. ;)

Und damit du dich auf der Suche nach der richtigen Beetumrandung inspirieren lassen kannst, kommen hier drei Ideen für Beeteinfassungen, die du super einfach selber bauen kannst

Beeteinfassung Beetumrandung selber bauen

Beeteinfassung aus Stein

Steine als Beeteinfassung zu verwenden, hat einen entscheidenden Vorteil: Sie können nicht verrotten. ;)

Wir haben den Großteil unserer Beete im alten Garten mit Steinen eingesäumt, die wir auf dem Grundstück gefunden haben. Das ist zwar etwas aufwändiger als die Stämme zu verlegen, dafür mussten wir aber keine Materialien zukaufen. Ich bin immer ein Freund davon, erstmal das zu verwenden, was man vor Ort dahat.

Beeteinfassung aus Stein selber bauen

Wir haben die Steine zusammen mit einer Rasenkante ca. zehn Zentimeter tief in den Boden eingegraben, sodass man problemlos mit einer voll beladenen Schubkarre über die Beetkante fahren kann ohne gleich wieder alles kaputt zu machen. Auf die Rasenkante komme ich gleich nochmal zu sprechen.

Holzkasten-Beeteinfassung

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesen Mini-Hochbeeten aus Baubohlen gemacht. Die Kästen sind super schnell zusammengeschraubt und aufgefüllt.

Wenn du willst, dass deine Beete besonders lange halten, solltest du die Beete aus Douglasienholz bauen, die einfachen Fichten-Baubohlen aus dem Baumarkt halten aber auch mindestens sechs Jahre und sind deutlich günstiger.

Beeteinfassung aus Holz

Die Holzkasten-Beete sehen richtig ordentlich aus und geben deinem Garten Struktur. Egal, wie wild ich meine Kastenbeete bepflanze – der Garten sieht durch die klaren Linien immer aufgeräumt aus. :)

Holzstämme als Beeteinfassung

In unserem neuen Garten haben wir Beetumrandungen aus Holzstämmen gebaut – das sind bisher meine mit Abstand liebsten Beete weil sie so schön natürlich aussehen.

Die Bäume durften wir im Wald selber fällen – der Förster war ganz froh, das Käferholz loszuwerden, sodass ich gerade mal 20 Euro für 100 Meter Fichtenstämme gezahlt habe. Es lohnt sich also, einfach mal beim Förster nachzufragen.

Natürlich halten die Fichtenstämme nicht für immer, aber da wir nach dem Studium ohnehin wieder umziehen werden, war das für uns nicht so wichtig. Aber du bekommst bestimmt auch andere Holzarten, wenn du nachfragst. :)

Die Stämme solltest du wie im Bild zu sehen mit Holzpflöcken fixieren, damit sie nicht verrutschen.

Beeteinfassung aus Holz selber bauen

Ganz wichtig: Rasenkante eingraben!

Gerade, wenn du deine Beetkante aus Steinen baust, solltest du außerdem eine Rasenkante eingraben, sodass kein Gras zwischen den Steinen durch und in dein Beet wachsen kann.

Klar ist das ein Extra-Schritt, aber der lohnt sich, glaub mir. Wenn du deine Beetkante unkrautsicher machst, hast du später vieeel weniger Arbeit mit dem Jäten. :)

Beeteinfassung aus Metall selber bauen

Ich habe auch entlang der Fichtenstämme eine Rasenkante eingegraben, weil sich sonst immer wieder Gräser unter den Stämmen durch ins Beet schummeln. Bei den Kastenbeeten, die ja relativ hoch aufgefüllt werden, brauchst du keine Rasenkante.

Die Rasenkante gräbst du an der Innenseite deiner Beeteinfassung entlang ca. zehn Zentimeter tief in den Boden ein, sodass sie noch ca. 5 cm hoch aus dem Boden herausschaut.

Ich verwende am allerliebsten diese Eisen-Rasenkante. Die Plastikdinger werden nämlich super schnell spröde, zersplittern und verteilen sich im ganzen Garten. Die Eisen-Rasenkanten lassen sich super gut verlegen, halten ewig und sind auch kaum teurer als die Rasenkanten aus Plastik.

Wenn du eine Anleitung suchst, um neue Beete anzulegen, schau mal hier vorbei:

Unkrautfreie Beete anlegen

Hol dir den Gemüsegarten-Pflanzplan!

Wenn die Beete dann fertig sind, geht es natürlich ans Säen und Bepflanzen. Und damit du deine Beete das ganze Jahr optimal nutzt, habe ich einen Pflanzplan erstellt, den du dir gerne herunterladen kannst. Fruchtfolge, Mischkultur, Vor-, Haupt- und Nachkultur – das habe ich alles schon für dich erledigt. Du musst nur noch rausgehen und losgärtnern. :)

Im Moment bekommen alle neuen Newsletterabonnenten den Plan kostenlos als Willkommensgeschenk zugeschickt. Hier kannst du dich für meine Email-Gartentipps und den Pflanzplan eintragen:

Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    .

    Hast du noch mehr Tipps und Ideen zu Beeteinfassungen, die man selber bauen kann? Ich finde geflochtene Beetumrandungen aus Weide auch immer sehr hübsch! Wenn jemand Tipps dazu hat, immer her damit! Ich freue mich über Kommentare!

    Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, wenn du über diesen Link einkaufst. Du zahlst dafür natürlich keinen Cent mehr, es ist aber eine tolle Möglichkeit, wie du diesen Blog unterstützen kannst. Danke an alle, die das machen! :)

    Kategorie: Garten

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines fünfjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    13 Kommentare

    1. Christian sagt

      Hallo Marie… Ich habe dieses Jahr mein Gemüse Garten erweitert. Günstigste Variante mit Rasenkantensteine 1mx0,25m 5cm stark da ich gleich 2 Paletten nahm kam der Stein 1,49€ beim klassischen Beet 5mx3m 24€ in der Mitte einen Holzschnitzel Gang der Rest aufgefüllt mit angelieferter Erde mit 50% Kompost. Die alten Beete werde ich ebenso machen, da ich seit 2 Jahren auf dem grottenschlechten Boden herumprobiere. Hab auch 2 Minibeete mit Poroton ziegel 24x36cm angelegt, lagen bei mir jahrelang herum. 😉

    2. Bianca sagt

      Hallo Marie, wir haben uns von dir inspirieren lassen und das erste Beetchen nach deinem Vorbild angelegt. Umrandung mit Totholzstämmen, Pappe auf dem Gras Komposterde darauf. Darin stehen zwei Apfelbäumchen und eine Nektarine und gepflanzt werden sollen Kürbisse die schon im Gewächshaus warten. Ein Hochbeet habe ich schon viele Jahre, dieses Jahr wird das erste Mal gemulcht.
      Vielen Dank

    3. Christine Ahuis-Reckordt sagt

      Hallo Marie,

      das macht zwar etwas mehr Arbeit als einen Holzkasten zu bauen, ist aber eine kostengünstige Alternative, wenn jede Menge Restholz für das Feuer zu schade ist:
      Ich habe alte Paletten zerkleinert und die Hölzer mit der Kreissäge gleichmäßig auf etwa 35 cm geschnitten, dann vertikal, eng aneinander entlang der Rasenkante in die lockere Erde geschlagen.
      Sie sind auch in diesem Jahr eine ansehnliche und stabile Beetumrandung.
      Liebe Grüße an alle fleißigen Gärtner! :) Chris

    4. Marie sagt

      Hallo Chris,
      das hört sich auch sehr cool an, danke für die Idee! :)
      Alles Liebe, Marie

    5. Anni sagt

      Hallo Mari,
      ich versuche seit längerem verzweifelt mich für den Newsletter einzutragen, aber es kommt immer eine Fehlermeldung. :(
      LG Anni

      • Marie sagt

        Hey Anni,

        ich habe dich eingetragen, die Mail zum Bestätigen ist auf dem Weg. :)

        Viele liebe Grüße!
        Marie

    6. Gabi Czypull sagt

      Hallo Marie, ich werde heute noch beim Förster anrufen um nach Tot Holz für die Beet Einfassung zu fragen. Tolle Sache 👍 Kannst du vielleicht sagen wo ich gute Erde für mein Beet herbekomme? ( bestellen kann) Ich brauche 6 cm und wohne in Seevetal. Meine ergattertenFeuerbohnen von der letzten Saatgut Tauschbörse möchten jetzt bald nach draußen… ich muss mich ranhalten, es ist ja doch ganz schön Arbeit 😊

      Liebe Grüße
      Gabi

      • Marie sagt

        Hey Gabi,
        Erde bekommst du im Kompostwerk bzw. beim recyclinghof, da, wo man auch Grünschnitt usw. hinbringen kann. :)
        Viel Spaß und Erfolg!
        Marie

    7. Mascha sagt

      Hallo Marie,

      am einfachsten scheint für mich die Holzkasten-Beeteinfassung zu sein. Wie hoch sind sie bei dir? Reichen so 20 cm?
      Allerdings finde ich die Bettumrandung aus Weide oder Haselnuss sehr sehr schön. Nur weiss ich da nicht, ob sich solche Minizäunchen dazu eigenen. Hast du damit schon Erfahrung gesammelt? Ich stell es mir halt so vor, dass das Weidenzäunchen dann zur Seite raus gebogen wird, wenn man da Erde hineinschüttet.

      Irgendwie bin ich jetzt doch motiviert. Als ersten Schritt werde ich heute mal meinen “Garten” ausmessen.

      Liebe Grüsse

      Mascha

      • Marie sagt

        Jipp, die sind ungefähr 20 cm hoch. Ich finde die Kastenbeete auch praktischer und stabiler als Weideneinfassungen. Aber die Minizäunchen sind einfach super hübsch… ;)

    8. Bianca sagt

      Hallo Marie, wer es ganz easy haben möchte kann diese Palettenaufsatzkästen kaufen. Gibt es gebraucht oder neu. Ich habe 3 Stück davon übereinander gestapelt und so ein Hochbeet. Gibt es in verschiedenen Größen, meins ist 120x80x20. Die kann man natürlich auch nur einfach nehmen, dann hätte man immer kleine Beete. Ist halt total schnell gemacht, da die nicht groß zusammen gebaut werden müssen und sieht sehr schön aus und sehr ordentlich. Ich habe meine Hochbeetkästen mit Leinölfirnis bestrichen. Diese Aufsätze sind meist IPPC behandelt, das ist eine reine Hitzebehandlung gegen Holzschädlinge.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.