Garten, Gemüsegarten, Gemüseportraits, Wintergemüse
Kommentare 18

Der komplette Topinambur-Guide: Pflanzen, Anbauen & Ernten

Kennst du Topinambur, diese knubbeligen, wahnsinnig teuren Knollen, die es manchmal in Feinkostgeschäften und Bioläden gibt? Topinambur, auch als Jerusalem Artischocke bekannt, schmeckt wie eine Mischung aus Kohlrabi, Artischocke und Kartoffel und soll auf Grund des Inulin-Gehalts sehr gesund sein.

Topinambur anzubauen, ist absolut unkompliziert, denn diese Pflanze wächst quasi überall und suuuper üppig. Mit seinen gelben Blüten ist Topinambur auch richtig hübsch anzusehen und durch seine Wuchsfreudigkeit ist er eine tolle Pflanze für ungeduldige Garten-Anfänger.;)

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Topinambur pflanzen, anbauen und am Ende natürlich ernten kannst.

Topinambur pflanzen anbauen ernten
Merke dir diesen Artikel auf deiner Garten-Pinnwand!

Als mehrjährige Staude wächst Topinambur bis zu 3 m hoch! Wir haben in unserem Garten eine Sichtschutzhecke aus Topinambur angelegt und konnten das ganze Jahr über laufend Knollen ernten, auch im Winter.

Übrigens: Wenn du auf der Suche nach weiteren gelingsicheren Gemüsepflanzen bist, dann schau doch auch bei diesem Artikel vorbei:

Gemüsegarten für Anfänger: 9 Gemüse, die jeder hinkriegt

Die besten Topinambur-Sorten

Die frühe Sorte „Sonnenstrauß“ verzweigt sich häufig und trägt viele Blüten, die auch gerne von Insekten angeflogen werden.

Die später reife Topinambur-Sorte „Gute Gelbe“ ist sehr ertragreich und bildet dicke, schwere Knollen.

Wie viel Topinambur soll ich pflanzen?

10 Pflanzen pro Person reichen völlig aus.

Gute Mischkulturpartner für Topinambur

Durch seine Wüchsigkeit ist Topinambur ziemlich konkurrenzstark. Deswegen pflanze ich meine Topinambur nicht direkt ins Gemüse-Beet, sondern lieber zu anderen mehrjährigen Stauden und Sträuchern oder eben als Sichtschutzhecke an den Zaun.

Als Mischkultur-Partner eignen sich Obststräucher, wie Himbeeren oder Johannisbeeren, aber auch Haselnuss-Sträucher oder Rhabarber. Achte aber darauf, dass die Mischkulturpartner noch genug Sonne abbekommen, wenn die Topinambur-Pflanzen ihre volle Größe erreicht haben. ;)

Der ideale Standort für Topinambur

Topinambur ist super pflegeleicht und hat keine großen Ansprüche an den Boden. Lediglich sehr schwere Böden mag Topinambur nicht so gerne, weil es dort zu Staunässe kommen kann. Ein sonniger Standort ist der Knolle am liebsten, aber sie wächst auch an einem halbschattigen Standort gut.

Falls du auch so viele schattige Flecken in deinem Garten hast, findest du hier eine Liste mit Gemüsen, die auch im Schatten wachsen.

Topinambur pflanzen anbauen ernten

Es gibt eine Sache, die du über Topinambur wissen solltest…

Wenn du nicht aufpasst, breitet er sich im ganzen Garten aus. Deswegen ist es sinnvoll, wenn du am Beetrand entlang eine Wurzelsperre eingräbst, um ihn in Zaum zu halten. Denn aus jedem noch so kleinen Wurzelstück entwickelt sich wieder eine Pflanze, und die Wurzeln alle auszugraben, ist so gut wie unmöglich.

Oder man baut ihn gleich in großen Kübeln an, das funktioniert auch wunderbar. ;)

Wann soll ich Topinambur pflanzen?

Die Topinambur-Knollen können im Frühling oder im Herbst in die Erde gepflanzt werden. Wenn du deine ersten Topinambur-Knollen kaufen möchtest, dann beachte, dass viele Hersteller sie nur im Frühling anbieten, sodass du sie am besten zwischen März und April „zuschlägst“, solange es noch Pflanzgut gibt.

Der Pflanzabstand beträgt 40 x 60 cm und die Pflanztiefe etwa 10 cm.

Topinambur -Beete vorbereiten

Bevor ich Topinambur pflanze, lockere ich den Boden gerne mit einer Doppelgrabegabel. Wenn ich viele Steine im Boden finde, dann sammle ich sie heraus, sodass sich die Knollen besser ausbreiten können.

Topinambur anbauen: Die Pflege

Alle paar Jahre kannst du das Topinambur-Beet lockern und mit Kompost anreichern. Im Spätherbst können die oberirdischen Pflanzenteile geschnitten und der Boden gemulcht werden.

Ich lasse die abgestorbenen Stängel aber gerne bis zum nächsten Frühling stehen, sodass sie Insekten als Winterquartier dienen können.

Kleiner Tipp: Wenn du deinen Topinambur-Bestand minimieren möchtest, dann kannst du die Topinambur-Knollen aushungern, indem du oberirdischen Pflanzenteile im Juni und dann nochmal im August abschneidest.

Topinambur pflanzen anbauen ernten

Wann ernte ich Topinambur?

Du kannst Topinambur etwa ab Oktober ernten und dann bis in den Frühling hinein, solange bis die Pflanze wieder austreibt. Wenn du in einer sehr kalten Region wohnst, dann denke aber daran, dass sich eine Ernte der Topinambur-Knollen im gefrorenen Boden sehr schwierig gestaltet und du vor einer Frostperiode besser genug Knollen ausgräbst. ;)

Du kannst deine Topinambur-Knollen bis zu 5 Monate lagern, wenn du sie schichtweise mit feuchter Erde oder feuchtem Sand in einen Behälter gibst und kühl lagerst.

Kleiner Tipp: Die Knolle kann roh oder gekocht, mit oder ohne Schale gegessen werden.

Schädlinge und Krankheiten von Topinambur

Topinambur ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch ziemlich robust! Allerdings ist die Knolle auch bei Wühlmäusen sehr beliebt. Wenn also sehr viele Wühlmäuse in deinem Garten leben, dann lohnt es sich, über einen Anbau in Kübeln nachzudenken.

Ansonsten findest du hier meine besten Tipps gegen Wühlmäuse. ;)

Hol dir meinen fertigen Gartenplan!

Wenn du Lust hast, noch mehr über den Anbau von Gemüse, Mischkultur und Co zu erfahren, dann hole dir doch meinen Gemüsegarten-Pflanzplan! Der Plan ist so ausgelegt, dass du das ganze Jahr über frisches Gartengemüse erntest und die Beete zu jedem Zeitpunkt optimal genutzt sind.

Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

     

    Hast du schon mal Topinambur gepflanzt? Wenn ja, wie hältst du deine Pflanzen im Schach? Ich freue mich über deinen Kommentar! (:

    18 Kommentare

    1. Ina sagt

      Halloechen, ich bin auch Neuling , kann ich die Knolle auch noch jetzt einpflanzen Mitte Juni.
      Ich flieg im September wieder nach Hause nach Neuseeland.
      Danke im Vorraus ,
      Ina

      [email protected]

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Ina,
        Topinambur wird entweder im Frühjahr oder im Herbst gepflanzt :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    2. Gudrun sagt

      Hallo liebe Gartenfreunde,
      ich habe eine Frage zum ernten der Knolle.
      Wie lange kann ich ernten ?
      Kann ich die Knollen auch einfach im Boden lassen und treibt dann die Pflanze wieder aus?
      Über eine Nachricht freue ich mich.
      Hier noch ein leckeres Rezept von mir:
      Topinambur waschen, schälen und klein schneiden dann in den Kochtopf mit
      etwas Wasser geben
      dazu ein paar Möhren natürlich auch geschält und klein geschnitten dazu geben
      etwas Butter und mit Salz und Pfeffer würzen und kochen lassen, so das das Wasser reduziert ist und das Gemüse schön weich ist. Dann etwas Sahne ein paar Spritzer Zitrone fertig.
      viel Spaß beim Kochen und guten Appetit

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Gudrun,
        grundsätzlich kannst du sie ab Ende Oktober bis zum Neuaustrieb ernten :) Ich mache das immer so, dass ich bei der Ernte gleich eine Knolle im Boden lasse, dann ist die nächste Ernte schon gesichert (falls nicht noch Wühlmäuse vorbeikommen).
        Danke dir für dein Rezept, das hört sich lecker an!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    3. Christian sagt

      Topinambur in Schach halten: Funktioniert bei mir am besten, indem ich das Beet mitten in eine Wiese plaziere, die 3..4 mal jährlich gemäht wird … Klappt natürlich nicht bei Pflanzung am Zaun.
      Die beste Ernte hatte ich übrigens auf einem Rundbeet (1,60 m Durchmesser), das ca. 20 cm erhöht war… und innerhalb dieses Beetes befanden sich die meisten Knollen am aus Lehmboden geformten Rand.

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Christian,
        danke dir für den Tipp! Ich habe sie bei mir am Zaun, das funktioniert auch prima :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    4. denise sagt

      Hallo,
      ich bin beim Gemüse anbauen noch absoluter Neuling, daher meine frage:
      Wenn ich topinambur in einem Hochbeet anbauen möchte- welche erde benutze ich da am besten zum einpflanzen der knollen?
      Liebe grüße

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Denise,
        Topinambur ist recht unkompliziert. Am liebsten mag er lockeren Boden. Pflanzerde oder eine Mischung als Pflanzerde und Kompost sind prima für die Knollen. Ich würde dir allerdings davon abraten, den Topinambur in ein Hochbeet zu pflanzen, in dem auch noch andere Gemüse gedeihen sollen. Denn der Topinambur breitet sich gern aus. Deswegen habe ich ihn einmal als „Hecke“ außen am Garten und noch in großen Kübeln angepflanzt :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    5. Wunderbar ausführliche Info zu Topinambur. Mir gefallen vor allem die schönen Blüten und die Power, die Topinambur in den Spätsommer bringt mit seinem Sonnengelb, das alles überstrahlt. Als Wurzelgemüse breitet es sich allerdings sehr unkontrolliert aus und kann zur Plage werden, wenn man seinen Garten mal einen Moment sich selbst überlässt. Den Preis von Topinambur finde ich jetzt gerade noch ok. im Vergleich zu anderen Biofrüchten… Aber – wer ihn anbaut kann sich kaum vor ihm retten. Robustinambur sozusagen.

    6. Annett Reichardt sagt

      Bei uns wächst Topinambur seit Jahren auf einem ca. 40 cm hohen Beet (4 m x 1 m). Ein einfaches Gerüst gibt den Pflanzen halt. Wir haben den Streifen als Sichtschutz angelegt und freuen uns im Herbst über die schönen Blüten. Später nutzen wir die Knollen für die verschiedenen Gerichte, besonders als Grundlage für leckere Saucen.

    7. Marion sagt

      D A N K E . . . 😘 für diesen wundervollen Artikel ! Der kommt genau zur rechten Zeit und ich bin sehr dankbar dass ich ihn gerade entdeckt habe ! Ich werde 6 kleine Topinambur Pflanzen zu meinen Johannisbeeren pflanzen . . . und die Knollen kommen an den Zaun zum Nachbarn ;o) mal schauen ob das noch klappt – die sind schon so schrumpelig *lach*
      Lieben sonnigen Gruss aus Berlin und ein dickes DANKESCHÖN für deine wertvollen Beiträge

    8. Inge sagt

      Hallo!
      Möchte gerne Topinambur auch als Sichtschutz am Zaun haben! Sind schon neue Erkenntnisse bzgl. der Sorten erlangt? LG Inge

    9. Hallo. Ich habe dieses Jahr auch Topinambur als Sichtschutz angepflanzt. Sind sind riesig geworden. Leider knickten dann einige bei Regen und Sturm um, auch auf die Strasse (lagen dann so quer übern Flurweg wie so Barrieren). Sie wurden auch richtig schwer und wuchtig (obere Pflanze), jedoch bildeten sich unten noch keine richtig grossen Knollen. Ich wollte dann wegen den essbaren Knollen nicht gleich die ganze Pflanze ausreissen. Wären die Knollen auch weitergewachsen, wenn ich die Pflanze zurückgestutzt hätte (so auf 1.50m)? Wann sind die Knollen am grössten/“ausgewachsensten“ betr. Erntezeit? Der ganze umgeknickte, braune Wall am Gartenzaun entlang sieht halt nicht so hübsch aus. Gibt es eine Sorte, welche nicht so riesig hoch werden, sondern eher so kurz kompakter wachsen?

      Liebe Grüsse aus der Schweiz
      Anni

    10. Hallo,

      ich experimentiere auch seit längerer Zeit mit Topinambur herum, habe sie schon an verschiedene Stellen im Garten gepflanzt.

      Bei uns halten die Wühlmäuse die Topinambur im Zaum. :-) Und Aufessen hilft auch.

      Zu Himbeeren oder Johannisbeeren würde ich Topinambur nicht pflanzen. Denn diese Beerensträucher wurzeln recht flach. Ich würde mir dann nicht mehr trauen, die Knollen zu ernten, da die Wurzeln der anderen Pflanzen verletzt werden könnten.

      Einmal habe ich Topinambur versuchsweise ins Hochbeet gepflanzt. Das war was! Das und meine anderen Versuche mit Topinambur habe ich in meinem Beitrag über Topinambur beschrieben.

      Herzliche

    11. Lidia sagt

      Hallo Marie, der Guide kommt wie gerufen: ich stolpere in der letzten Zeit ständig über dieses Gemüse. Ist wohl ein Zeichen und jetzt weiß ich, wie ich es angehen kann.

      Danke!

    12. Hallo Marie,

      danke für diesen Artikel! :)
      Tatsächlich will ich Topinambur dieses Jahr zum ersten Mal anbauen.

      Eine Frage zu der Wurzelsperre: wie tief muss diese ungefähr sein, sprich, wie tief wurzelt Topinambur?

      Liebe Grüße
      Anne

      • Admin sagt

        Hallo Anne,

        wie schön, dass du Topinambur anbauen möchtest!

        Die meisten Wurzelsperren sind 70 cm breit und ich denke, dass du damit auf der sicheren Seite bist! ;)

        Viele Grüße!
        Jacky
        >Gemüsegarten-Coach<

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.