Garten
Kommentare 12

28 Gemüsearten und ihre wirksamsten Mischkultur-Partner

Gemüsegarten Anbauplan erstellen

Wer möchte seine Ernte schon an Mehltau oder Kohlfliegen verlieren? Wir jedenfalls nicht! Um unsere Pflanzen vor Krankheiten und Schädlingen zu befreien, wollen wir aber auch keine chemischen Pflanzenschutzmittel benutzen. Die haben nämlich weder in unserem Garten noch in unserem Essen etwas verloren.

Stattdessen sorgen wir dafür, dass sich die Pflanzen selbst beschützen, indem wir unser Gemüse in Mischkultur anbauen.

Eine typische Mischkultur sind Möhren und Zwiebeln. Wenn man Möhren- und Zwiebelreihen in seinem Garten abwechselt, halten sie sich nach dem Motto „Möhre gegen Zwiebelfliege und Zwiebel gegen Möhrenfliege“ die Schädlinge fern.

Natürlich ist die Mischkultur keine Garantie für einen gesunden Garten, aber sie macht einem das Gärtnerleben um einiges leichter. Die Mischkultur ist in unseren Augen die einfachste Art, zu vermeiden, dass sich Schädlinge im Garten breitmachen.

Mischkultur im Gemüsegarten: 28 wirksame Mischkultur-Kombinationen für Garten oder Hochbeet. Die ultimative Mischkulturtabelle für Tomaten, Kräuter und Co. 

Merk dir den Mischkulturplan auf deiner Gartenpinnwand!

Die Effekte der Mischkultur-Partnerschaften sind umso größer, je dichter die Gemüsearten beieinanderstehen. Außerdem funktioniert die Mischkultur am besten, wenn die Gemüsebeete windgeschützt sind.

Jetzt im Winter erstellen wir unseren Anbauplan für die nächste Gartensaison. Dabei gruppieren wir die einzelnen Gemüsearten mithilfe von Mischkultur-Tabellen so, dass sie möglichst Symbiosen eingehen. Diese Tabellen basieren auf den Erfahrungen vieler Gärtner*innen.

Trotzdem notieren wir uns immer auch eigene Beobachtungen und versuchen, unsere eigenen Rückschlüsse über Pflanzenfreundschaften und -feindschaften zu schließen. (Ja, es gibt auch Pflanzen, die einander gar nicht leiden können und dementsprechend weit auseinander gepflanzt werden sollten.)

Damit du auch loslegen und deinen Anbauplan erstellen kannst, habe ich dir die wichtigsten Mischkulturpartner für die einzelnen Gemüsearten aufgelistet. Im Internet gibt es verschiedene Mischkulturtabellen, die sich teilweise widersprechen oder unvollständig sind. Deswegen habe ich diese mit Angaben aus Büchern wie “Gesunder Garten durch Mischkultur” von Gertrud Franck, “Der Garten – Anstiftung zur Selbstversorgung” oder dem biologischen Gartenbuch abgeglichen, unsere eigenen Erfahrungen mit aufgeschrieben und eine neue Liste erstellt:

Aubergine

Günstig: Blumenkohl, Brokkoli, Salat, Kohl, Spinat
Ungünstig: Erbsen, Paprika, Rote Bete

Bohnen

Günstig: Kohl, Sellerie, Bohnenkraut, Gurken, Kürbis, Tomaten, Salat, Rüben, Spargel, Rhabarber, Kresse, Dill
Ungünstig: Bohnen, Erbsen, alles aus der Zwiebelfamilie, Fenchel

Brokkoli und Blumenkohl

Günstig: Rote Bete, Sellerie, Aubergine, Erbsen, Kartoffeln
Ungünstig: Zwiebeln, Kohl

Erbsen

Günstig: Kohl, Salat, Rhabarber, Puffbohnen als Stützpflanze, Rettich, Spargel, Karotten
Ungünstig: Zwiebel- und Lauchgewächse, Bohnen, Kartoffeln, Tomaten

Erdbeeren

Günstig: Buschbohnen, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln, Ringelblumen, Chrysanthemen
Ungünstig: Kohl

Fenchel

Günstig: Gurken, Salat, Erbsen, Anbau nach Frühkartoffeln
Ungünstig: Bohnen, Tomaten, Kümmel, Paprika, Kohlrabi

Gurken

Günstig: Dill, Bohnen, Kohl, Zwiebeln, Salat, Knoblauch, Mais, Paprika, Sellerie, Spinat
Ungünstig: Radieschen, Rettich, Zucchini

Karotten

Günstig: Zwiebel- und Lauchgewächse, Erbsen, Radieschen, Rettich, Dill, Pfefferminze
Ungünstig: Sellerie

Kartoffeln

Günstig: Bohnen, Meerrettich, Pfefferminze, Baldrian, Kohlrabi, Kapuzinerkresse, Mais
Ungünstig: Aubergine, Tomaten (!), Erbsen, Sellerie

Knoblauch

Günstig: Möhren, Erdbeeren, Salat, Gurken, Obstbäume
Ungünstig: Erbsen, Bohnen, Kohl, Zwiebel, Lauch

Kohlgewächse

Günstig: Möhren, Erbsen, Rhabarber, Tomate (!), Sellerie, Spinat, Kresse, Gurken, Aubergine, Mangold, Rote Bete, Pfefferminze
Ungünstig: andere Kohlarten, Zwiebel, Knoblauch, Erdbeeren, Kartoffeln

Kürbis

Günstig: Bohnen, Mais, Zwiebel
Ungünstig: Gurken, Zucchini

Lauch

Günstig: Möhren, Schwarzwurzeln, Kohlrabi, Erdbeeren, Salat, Tomaten, Sellerie, Pastinaken
Ungünstig: Rote Bete, Bohnen, Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch

Mais

Günstig: Bohnen, Kürbis, Gurken, Kohl, Möhren, Pastinaken
Ungünstig: Sellerie, Rote Bete

Mangold

Günstig: Möhren, Radieschen, Kohl, Bohnen, Pastinaken
Ungünstig: Rote Bete, Spinat, Schwarzwurzel

Obstbäume

Günstig: Knoblauch, Kapuzinerkresse, Meerrettich
Ungünstig: nichts :)

Paprika

Günstig: Tomaten, Gurken, Kohl, Möhren
Ungünstig: Walnuss, Aubergine, Fenchel, Kapuzinerkresse

Rote Bete

Günstig: Bohnen, Zwiebeln, Gurken, Salat, Knoblauch, Kohl, Lauch, Salat, Zucchini
Ungünstig: Spinat, Mangold, Aubergine, Kartoffeln, Lauch

Radieschen und Rettich

Günstig: Salat, Spinat, Erbsen, Möhren, Bohnen, Kohl, Mangold, Kresse, Petersilie, Pfefferminze, Bohnen, Erbsen, Erdbeeren, Mangold
Ungünstig: Gurken

Rhabarber

Günstig: Kohl, Salat, Spinat, Bohnen, Erbsen
Ungünstig: nichts

Salat

Günstig: Auberginen, Bohnen, Bohnenkraut, Erbsen, Rettich, Schwarzwurzeln, Rhabarber, Lauch, Knoblauch, Spargel, Ringelblumen
Ungünstig: Petersilie, Sellerie, Kartoffeln

Schwarzwurzel

Günstig: Lauch, Ringelblumen, Salat, Bohnen, Möhren, Radieschen
Ungünstig: Mangold

Sellerie

Günstig: Bohnen, Erbsen, Dill, Ringelblumen, Kohl, Tomaten, Spinat, Lauch
Ungünstig: Sellerie, Möhren, Mais, Salat, Kartoffeln,

Spargel

Günstig: Dill, Petersilie, Salat, Ringelblumen!, Erbsen, Bohnen
Ungünstig: keine

Spinat

Günstig: Rhabarber, Rettich, Radieschen, Bohnen, Kohl, Kresse, Tomaten, Sellerie, Aubergine
Ungünstig: Rote Bete, Mangold

Tomaten

Günstig: Salat, Kohl!, Sellerie, Lauch, Bohnen, Kamille, Petersilie, Basilikum, Zwiebeln, Knoblauch
Ungünstig: Gurken, Fenchel, Kartoffeln!, Erbsen, Walnuss

Zucchini

Günstig: Bohnen, Mais, Zwiebel
Ungünstig: Gurken, Kürbis

Zwiebel

Günstig: Möhren, Kürbis, Erdbeeren, Tomaten, Rote Bete, Dill, Kamille, Zucchini
Ungünstig: Bohnen, Kartoffeln, Kohl, Erbsen, Lauchgewächse

Anbauplan erstellen

Ich weiß noch, dass mich das Thema Anbauplan als Gartenanfängerin ziemlich überwältigt hat. Es gibt sooo viel zu beachten! Ich war ganz ehrlich überfordert und hatte in meinem ersten Gartenjahr letztendlich gar keinen Anbauplan, weil ich nicht wusste, wo ich anfangen sollte.

Jetzt weiß ich, dass wir vieeel mehr geerntet hätten, wenn wir einen guten Plan gehabt hätten. Und dass es längst nicht so kompliziert ist, einen guten Anbauplan zu erstellen, wie ich anfangs gedacht habe.

Falls es dir genauso geht wie mir anfangs, habe ich eine gute Nachricht:

Damit du es leichter hast, habe ich eine Anleitung zum Erstellen eines Anbauplans geschrieben, die du Schritt für Schritt durchgehen kannst. Wenn du alle Schritte befolgst, hältst du am Ende einen fertigen Plan in den Händen. Das ist genau die Anleitung, die ich damals gebraucht hätte. :)

Also, viel Spaß beim Planen! Hier geht’s zur Anleitung:

Wie du einen Anbauplan für deinen Gemüsegarten erstellst

Selbstversorgung aus dem Garten

Kennst du schon meinen kostenlosen Anfänger-Guide Selbstversorgung starten? Dort erfährst du…

  • wie du einen Gemüsegarten anlegst,
  • wie groß der sein muss,
  • welche Tiere sich zur Selbstversorgung am besten eignen
  • und wie viel Arbeit das alles überhaupt macht.

Trag dich hier ein und du bekommst den Guide kostenlos per Email zugeschickt:

Baust du dein Gemüse in Mischkultur an? Funktioniert das bei dir auch so gut? Hast du schon eigene Beobachtungen über Pflanzenfreundschaften und -feindschaften gemacht?

Kategorie: Garten

von

Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines vierjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

12 Kommentare

  1. Gabriele Manolakas sagt

    Habe den Bericht mit großem Interesse gelesen. Vielen Dank, bin gespannt auf den Plan

  2. Pingback: Gemüsegarten für Anfänger: 9 Gemüse, die jeder hinkriegt - Wurzelwerk

  3. Pingback: Nutzgarten planen und Buchtipp "Basiswissen für Selbstversorger" - Gartenblog Hauptstadtgarten

  4. Sehr guter, informativer und lehrreicher Blog, der auch noch schön geschrieben und aufgemacht ist! Hut ab! Tolle Leistung! Und vielen Dank für all deine Tipps und das Wissen!

  5. Danke für die schöne Übersicht. Ich hab mal mit meiner Planung verglichen, sollte alles zusammenpassen.

    Liebe Grüße
    Sabine

  6. Pingback: Anbauplan erstellen: Was soll ich wann wo pflanzen?! - Wurzelwerk

  7. Pingback: Rockstar Farmer Jean-Martin Fortier im Interview - Wurzelwerk

  8. Pingback: Keine Zeit, kein Problem! 5 Tipps für einen pflegeleichten Gemüsegarten - Wurzelwerk

  9. Leona sagt

    Hey Marie,

    ich wollte dir nur sagen dass ich deinen Blog liebe. Ich möchte eigenes Gemüse anbauen und habe schon so viel auf deiner Seite gelernt! Vor allem gibts du mir das Gefühl, dass ich das schaffe und motivierst mich sehr.

    Danke dafür!!!
    Leona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.