Garten
Kommentare 3

Der komplette Erdbeer-Guide: Erdbeeren pflanzen, anbauen und ernten

Erdbeeren pflanzen, anbauen und ernten

Du möchtest Erdbeeren pflanzen? Das trifft sich gut, hier erfährst du nämlich alles, was du wissen musst, wenn du richtig gute Erdbeeren anbauen möchtest – kurz und übersichtlich auf den Punkt gebracht.

Unsere Erdbeeren schaffen es selten vom Garten bis ins Haus. Es ist einfach zu verlockend, während der Gartenarbeit eine Vesperpause am Erdbeerbeet einzulegen… Egal, wie viele Erdbeeren man anbaut – sie sind alle ruckzuck weggefuttert, und ich bin froh, wenn ich wenigstens einmal dazu komme, Marmelade einzukochen. ;)

Der komplette Erdbeer-Guide: Erdbeeren pflanzen, anbauen und ernten! Hier kommt kurz und bündig alles, was du wissen musst, wenn du Erdbeeren in deinem Garten, im Hochbeet oder im Topf auf dem Balkon pflanzen, anbauen und pflegen möchtest, mit Ideen für einen Erdbeer-Turm und vertikales Gärtnern auf dem Balkon. #Garten #Wurzelwerk #Naschbalkon
Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

Die besten Erdbeer-Sorten?

Wir bauen sowohl Monatserdbeeren an, die den ganzen Sommer über neue Erdbeeren bilden, als auch einmaltragende Sorten, die oft größere und mehr Früchte tragen.

Meine absolute Lieblingssorte ist “Korona“, die schöne, große Früchte trägt, die super schmecken und praktischerweise nach oben wachsen. Eine andere tolle Sorte ist “Mieze Schindler” oder die bis in den Herbst hinein tragende “Ostara“.

Wann pflanzt man Erdbeeren?

Die beste Pflanzzeit ist im August und September, alternativ kannst du deine Erdbeeren aber auch im Frühling pflanzen. Erdbeerpflanzen bleiben drei Jahre am selben Standort. Danach solltest du ein neues Erdbeerbeet mit Jungpflanzen anlegen, die du leicht aus Ablegern vermehren kannst.

Wo soll ich meine Erdbeeren pflanzen?

Erdbeerpflanzen gedeihen am besten an vollsonnigen Standorten. Je mehr Sonne die Pflänzchen bekommen, umso süßer werden die Früchte, du kannst Erdbeeren aber auch im Halbschatten anbauen.

Der Platz sollte etwas windgeschützt, aber nicht völlig windstill sein, damit das Laub nach Regenfällen möglichst schnell wieder abtrocknet und Blattkrankheiten nicht so leicht Fuß fassen können.

Wie groß ist der Pflanzabstand?

Der Reihenabstand sollte 60-70 cm betragen und der Abstand von Pflanze zu Pflanze in einer Reihe ca. 25 cm. Nach dem Einpflanzen gut angießen!

Erdbeeren pflegen

Erdbeeren brauchen eine gleichmäßige Wasserzufuhr, um reich zu tragen. Die Beete solltest du daher regelmäßig mit organischem Material – idealer Weise mit angetrocknetem Rasenschnitt und Stroh – mulchen, damit der Boden nicht austrocknet. In sehr trockenen Sommern solltest du während der Erdbeerblüte zusätzlich gießen, um die Erträge zu erhöhen.

Der Strohmulch hilft auch, Grauschimmel an den Erdbeeren zu minimieren. Nach der Ernte im Herbst solltest du alle toten Blätter entfernen, um Pilzkrankheiten einzudämmen.

So kannst du deine Erdbeeren vermehren!

Erdbeeren vermehren sich über Rankenableger. Anfangs solltest du die Ableger an der Mutterpflanze belassen, aber sobald die Jungpflänzchen ausreichend verwurzelt sind, kannst du die „Nabelschnur“ kappen und die Erdbeerpflänzchen in das neue Beet umpflanzen.

Erdbeer-Pflanzen vermehren über Ableger

Wenn du keinen Erdbeer-Nachwuchs brauchst, solltest du die Ableger aber entfernen, weil sie der Pflanze viel Energie entziehen, die dann später bei der Bildung der Früchte fehlt.

Monatserdbeeren bilden übrigens keine Ableger, die kann man nur über Samen vermehren.

Erdbeeren auf dem Balkon anbauen?

Du kannst Erdbeeren natürlich auch wunderbar im Topf oder Kübel auf dem Balkon anbauen. Da gibt es ganz ausgefuchste Ideen zum vertikalen Gärtnern, um auch auf wenig Fläche viele Erdbeeren anbauen zu können.

Wenn du Erdbeeren auf dem Balkon pflanzt, solltest du sie regelmäßig gut gießen, weil die Töpfe schneller austrocknen als „normale“ Beete.

Wann ist die Erdbeer-Erntezeit?

Monatserdbeeren blühen von Mai bis Oktober und tragen fortwährend Früchte. Die einmal tragenden Garten-Erdbeeren kannst du zwischen Ende Juni und Anfang August pflücken.

Falls du Lust hast, Erdbeermarmelade zu machen, ist hier eine Anleitung:

Marmelade einkochen

Guten Appetit! :)

Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    Kategorie: Garten

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines fünfjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    3 Kommentare

    1. Hallo Marie,
      hast du schon einmal Monatserdbeeren ausgesät? Ich habe vor 3 Wochen die Sorte Rügen auf der Fensterbank zum ersten Mal ausgesät und bin ganz enttäuscht wie klein und mickrig die Pflänzchen geworden sind. Ich habe es auch mit künstlicher Beleuchtung probiert und die Pflänzchen bei jedem Sonnenstrahl nach draußen gebracht, aber irgendwie kommen sie nicht in Gang. Sie sind immer noch unter 0,5cm die Blättchen gerade 1-2mm (2. Blattpaar). Ist das normal? Hast du einen Tipp? Herzliche Grüße von Martin (Ökobauwagen Großmoor)

    2. Katharina sagt

      Hi Marie,

      Ich habe auch einmal tragende Sorten und die mehrfach tragende Monatserdbeere Rügen. Mich hat gestern fast der Schlag getroffen, als ich an dieser eine Blüte entdeckt habe. Ist das normal? Bei uns war es im März verhältnismäßig kalt und wir hatten die letzte Woche auch nur Wolken mit zeitweise Regen. Die Erdbeeren wachsen im Gartenbeet ohne irgendwelchen zusätzlichen Schutz oder Mulch. Ich habe sie lediglich Anfang März umgepflanzt, weil ich Herbst nicht mehr dazu gekommen war und sie nun an einen neuen Standort ziehen mussten.
      Viele Grüße

    3. Christine Nowak sagt

      Hey guten Morgen, du schreibst nicht umgraben. Klar das ist gut, aber ich muß die Erde ja irgendwie tiefgründig lockern nach dem Winter. Ich räum jetzt die Beete ab-die waren bedeckt mit Resten vom letzten Jahr und stich mit der Grabgabel tief in den Boden und leg sie um. Da ist es unvermeidlich daß die Schichten durcheinander kommen. Hast du einen besseren Vorschlag? Lg Christine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.