Gemüse-Anleitungen
Kommentare 2

Rucola anbauen – die komplette Anleitung!

Rucola im Kompostbeet anbauen

Du möchtest Rucola in deinem Garten anbauen? Super! Rucola anzubauen, ist zum Glück ganz unkompliziert – es gibt also keinen Grund, ihm nicht ein Plätzchen in deinem Gemüsebeet einzuräumen.

Zumal du Rucola sogar als mehrjährige Pflanze über mehrere Jahre am selben Fleck anbauen kannst! So ist dein Rucola-Nachschub über das ganze Jahr ohne Zutun gesichert. Perfekt, oder? Alles, was dir dann noch zu tun bleibt, ist, ihn in rauen Mengen zu genießen. ;)

Da haben wir dann den Salat – und wenn besonders viel Rucola drin ist, schmeckt er umso besser. ;) Rucola ist aber nicht nur ein tolles würziges Kraut im Salat, sondern macht sich auch super als Topping von Nudeln, Pizza oder Kartoffelsalat. Sein nussig-scharfes Aroma gibt jedem Essen eine ganz besondere Würze und ich möchte ihn aus unserer Küche nicht mehr wegdenken.

Rucola anbauen_pin
Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

 Rucola anbauen: die besten Sorten

Du kannst Rucola sowohl einjährig als auch mehrjährig anbauen. Der mehrjährige Wilde Rucola „Rucola selvatica“ hat einen intensiv-würzigen Geschmack. Die einjährige Salatrauke „Rucola coltivata“ hat rundere weichere Blätter und ein etwas milderes Aroma als ihre wilde Verwandte.

Wie viel Rucola soll ich anbauen?

Wir bauen drei bis sechs Reihenmeter pro Person an. So hast du immer genügend Rucola im Garten, um ihn jederzeit schlemmen zu können.

Gute Mischkulturpartner für Rucola

Rucola ist ein toller Beetpartner für Salat, Sellerie, Zwiebeln und Ringelblumen.

Auch deine anderen Gemüse suchen noch die passenden Beetnachbarn? In meinem Artikel  “Die 7 wirkungsvollsten Mischkultur-Pflanzgemeinschaften + Mischkultur-Beispielplan” zeige ich dir, welche Gemüse besonders gern nebeneinander wachsen.

Ideale Bedingungen für Rucola: der perfekte Standort

Rucola ist ein recht anspruchsloser Zeitgenosse. Er freut sich über einen sonnigen Standort, kommt aber auch mit sehr gut Halbschatten klar. Easy-peasy! ;)

Rucola anbauen_Jungpflanzen

Rucola anbauen: aussäen oder vorziehen?

Du kannst Rucola direkt ins Beet säen oder im Haus vorziehen. Ich säe ihn lieber direkt ins Beet, weil das super funktioniert und weniger Arbeit macht.

Wann säst du Rucola?

Du kannst das würzige Kraut von März bis September direkt ins Freiland säen. Im Gewächshaus ist sogar ein ganzjähriger Anbau des Wilden Rucola möglich.

Für die Winterernte säe ich Wilden Rucola bis spätestens Anfang August direkt ins Beet. Die einjährige Rauke wird für eine laufende Ernte in mehreren Sätzen ins Freiland, Frühbeet oder Gewächshaus gesät – je nach Jahreszeit. 

Der Abstand von Rucola sollte bei der Direktsaat 20-25 x 2-3 cm betragen. Wenn die Samen aufgegangen sind, vereinzelst du die Pflänzchen der Wilden Rauke auf 15 cm und die der Salatrauke auf 7 cm.

Hol dir deinen Aussaatkalender!

Hast du immer alle Aussaattermine im Kopf? Nein? Keine Sorge, ich definitiv auch nicht! Deswegen lade dir doch einfach den kostenlosen Aussaatkalender 2021 herunter! Hier findest du jeden Monat die besten Aussaatzeitpunkte für deine Gemüsepflanzen, ohne dass du dir selber darüber den Kopf zerbrechen musst.

Einfach runterladen und lossäen. Der Kalender verrät dir übrigens nicht nur Aussattermine für die Voranzucht, er sagt dir auch, wann du welche Samen ins Freie aussäen kannst und wann der perfekte Pflanztermin für deine Jungpflanzen ist!

Und damit es nicht nur ein Aussaatkalender, sondern DEIN Aussaatkalender ist, hast du unten noch ganz viel Platz für eigene Gedanken, Beobachtungen und Ideen!

Trag dich ein für den kostenlosen Aussaatkalender:

Hol dir deinen Aussaatkalender!

    Mit dem Absenden bestätigst du die Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Tipps und Angebote zum Thema Selbstversorgung zu schicken.

    Rucola-Beete vorbereiten

    Vor der Aussaat entfernst du Mulch und andere Pflanzenreste sorgfältig aus deinem Beet. Das Saatbett sollte schön feinkrümelig sein, damit deine grünen Freunde richtig gute Startbedingungen haben.

    Rucola anbauen_Ernte

    Rucola anbauen: Die Pflege

    Frühe Freilandsätze im März und April deckst du am besten mit einem Vlies ab, damit sich der Boden besser erwärmen kann. Während der Keimung ist es wichtig, dass der Boden schön feucht bleibt.

    Wenn du deine Rucola-Pflänzchen ausblühen lässt, bilden sie Samen und vermehren sich selber. Deshalb ist Rucola auch super für ein mehrjähriges Beet geeignet!

    Welche Gartengröße passt zu dir?

    Du fängst gerade erst an, dein eigenes Gemüse im Garten anzubauen? Wie cool! Zu Beginn ist es aber gar nicht so einfach, die passende Größe der eigenen Beete zu bestimmen: Du willst dich nicht überfordern und auch mal im Garten faulenzen, aber gleichzeitig richtig dicke Ernten einfahren?

    Um dir die Entscheidung zu erleichtern, habe ich für dich ein Quiz erstellt, damit du ganz einfach deine perfekte Gartengröße herausfinden kannst! So hast du von Anfang an das perfectmatch mit deinem Gemüsegarten – und das ist der Beginn einer wundervollen Beziehung.

    Wann erntest du Rucola?

    Rucola ist ziemlich flott unterwegs. Nach nur vier bis sechs Wochen kannst du schon die ersten Blätter ernten. 

    Du kannst deinen Rucola mehrmals beernten, wenn du das Herz der Pflanze stehen lässt. Wir zupfen den ganzen Winter und im Frühjahr immer wieder die Blätter ab, ohne dass uns der Rucola ausgeht.

    Krankheiten und Schädlinge von Rucola

    In den Sommermonaten sind die frechen Erdflöhe sehr aktiv und durchlöchern den Rucola. Dagegen hilft es, den Boden regelmäßig zu lockern und feucht zu halten. Auch das Einstauben der Blätter mit Gesteinsmehl hilft, die Plagegeister von deinen Pflanzen fernzuhalten.

    Wenn sich die Erdflöhe in deinem Garten davon nicht abschrecken lassen, kannst du deinen Rucola auch mit einem Kulturschutznetz mit einer Maschenweite von 0.8 x 0.8 mm abdecken. So werden die Erdflöhe einfach ausgesperrt.

    Der Herbst- und Winteranbau ist übrigens nochmal unkomplizierter, weil die gefräßigen Erdflöhe dann nicht mehr aktiv sind. Aber keine Sorge: Die durchlöcherten Blätter schmecken auch wunderbar. ;)

    Lust auf mehr Gemüse – Anleitungen? Hier findest du direkt die nächsten Steckbriefe:

    Kürbis pflanzen – der komplette Guide vom Säen bis zum Ernten!

    Frühlingszwiebeln pflanzen, anbauen und ernten – die ultimative Anleitung!

    Der komplette Kohlrabi-Guide: Pflanzen, Anbauen & Ernten

    Welche Erfahrungen hast du beim Rucola-Anbauen gemacht? Ich freue mich, von deinen Tipps und Tricks zu hören!

    Kategorie: Gemüse-Anleitungen

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines sechsjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    2 Kommentare

    1. Carsta Goslar-Gaub sagt

      Hallo Marie
      Bin durch einen guten Freund und Gartenkenner zu Dir gekommen und möchte gerne unser eigenes Gemüse und Salate anpflanzen. Habe 2 sonnige Hochbeete und 1 halbschattiges / schattiges niedriges Beet mit leider immer wieder Schnecken!
      Kann ich von Dir bitte einen Plan bekommen wie und wann und was zusammen am besten gedeiht.

    2. Irina sagt

      Ich habe die wilde Rauke schon seit Jahren im Garten, weil sie sich selbst aussät. Aber im Sommer ist sie sehr, sehr bitter und hart. Ich habe sie radikal zurück geschnitten, weil ich dachte sie treibt zart wieder aus. Wächst aber auch sehr sehr bitter nach. Wir genießen sie nur im Frühjahr.
      Liebe Grüße Irina

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.