Gemüse-Anleitungen
Kommentare 1

Salat pflanzen, anbauen und rund ums Jahr ernten – die komplette Anleitung!

Salat pflanzen und anbauen

Du möchtest deinen eigenen Salat anbauen? Good news: Es ist absolut unkompliziert, dich das ganze Jahr mit Salat aus dem eigenen Garten zu versorgen. Salat-Pflanzen stellen keine hohen Ansprüche an Boden und Nährstoffversorgung und sind (je nach Sorte) nach wenigen Wochen erntebereit.

Wenn du deine Salate so erntest, dass die Pflanzen nachwachsen können, musst du seltener neuen Salat pflanzen und bist das ganze Jahr über mit frischem Grün versorgt.

Hier kommt eine komplette Anleitung für deinen Salat-Anbau! Viel Spaß! :)

Salat pflanzen und anbauen
Merke dir diesen Artikel auf Pinterest!

Die besten Salat-Sorten

Für die kalten Monate „Baquieu“ und im Sommer „Pirat“.

Wie viel Salat soll ich anbauen?

Fünf bis 10 Reihenmeter pro Person über das ganze Jahr verteilt.

Gute Mischkulturpartner für Salat

Auberginen, Bohnen, Bohnenkraut, Erbsen, Rettich, Schwarzwurzeln, Rhabarber, Lauch, Knoblauch, Spargel, Ringelblumen

Deine anderen Gartengemüse brauchen auch Beetpartner? Dann einmal bitte hier entlang:

28 Gemüsearten und ihre wirksamsten Mischkultur-Partner

Ideale Standort für Salat

Salat bevorzugt tiefgründige, gut durchwurzelbare Böden, im Idealfall mit einem hohen Humusgehalt und einer guten Wasserverfügbarkeit. Außerdem sollte es nicht zu windig sein.

Salat vorziehen?

Kopfsalate werden in der Regel vorgezogen und dann gepflanzt. Nur die Schnitt- bzw. Pflücksalate sät man direkt ins Beet.

Salat pflanzen und anbauen

Wann wird Salat vorgezogen bzw. gepflanzt?

Von März bis August kann bedenkenlos gepflanzt und gesät werden. Einige Sorten, wie „Baquieu“ können den Winter über im Beet stehen bleiben und haben dann im nächsten Jahr einen ordentlichen Wachstumsvorsprung.

Wenn du die Sorte „Baquieu“ stattdessen im September dicht als Pflücksalat aussäst und mit einem Vlies abdeckst, sobald es kalt wird, kannst du ihn den ganzen Winter über als Pflücksalat beernten.

Kopfsalate brauchen einen Pflanzabstand von 30×30 cm. Weitere Pflanzabstände können sich positiv auf die Kopfgröße auswirken, bei zu engen Abständen haben Pilzkrankheiten ein leichteres Spiel, wenn weniger Luft zirkuliert. Pflücksalat kannst du sowohl breitwürfig als auch in Reihen anbauen.

Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    Weil Salate Lichtkeimer sind, sollte man die Samen höchstens 2 mm dick mit Erde bedecken. Ein Gärtnervlies, das über das Beet gebreitet wird, hilft dabei, die Erde feucht zu halten. Trotzdem solltest du direkt gesäte Salate an trockenen tagen zweimal täglich gießen, damit sie nicht austrocknen.

    Salat-Pflanzen kaufen

    Besonders im Frühjahr gibt es viele Pflanzenmärkte, auf denen du Salat-Pflanzen kaufen kannst. Ansonsten wirst du auch im Baumarkt fündig.

    Salat pflanzen und anbauen

    Salat-Beete vorbereiten

    Wenn du Pflücksalat säst, solltest du vorher alle Pfanzenreste und eventuell vorhandenen Mulch entfernen und ein feinkrümeliges Saatbett schaffen. Setzt du fertige Pflanzen, kannst du den Mulch einfach an den entsprechenden Stellen beiseiteschieben und nach dem Angießen wieder um die Pflanzen verteilen.

    Salat im Hochbeet oder auf dem Balkon anbauen

    Du kannst Salat problemlos im Hochbeet oder im Balkonkasten anbauen. Schnittsalate eignen sich besonders gut für den Balkon.

    Salat anbauen: Die Pflege

    Salat ist eine recht schnell wachsende Kultur und braucht nach der Pflanzung bzw. Aussaat kaum Pflege. Düngen musst du Salat nicht. Kopfsalat kannst du mit Hackschnitzeln mulchen, Pflücksalat wächst meist so dicht, dass du höchstens zwischen den Reihen etwas Mulch ausbringen kannst.

    Wann ernte ich Salat?

    Im Frühjahr und im Herbst vergehen zwischen der Aussaat und der ersten Ernte etwa 60 Tage, im Sommer nur 35 Tage. Sowohl Kopf- als auch Pflücksalat kannst du mehrfach beernten, indem du ihn etwa 4 Zentimeter über dem Boden abschneidest, ohne das Herz zu verletzen. So wächst er wieder nach und liefert dir drei bis vier Ernten statt einer.

    Salat pflanzen und anbauen

    Krankheiten und Schädlinge von Salat

    Es gibt Sorten, die gegen das Salatmosaikvirus, den falschen Mehltau, oder auch gegen Blattläuse resistent sind. Wenn eine Krankheit in deinem Garten immer wieder auftritt, suchst du also am besten nach einer resistenten Sorte.

    Wenn du Probleme mit Drahtwürmern hast, besteht die einzige wirksame Maßnahme darin, diese Flächen zu meiden.

    Salat hat während der heißen Monate das starke Bedürfnis, Salatbabys zu machen, bildet Samenstände aus und schmeckt dann bitter. Deswegen solltest du während der Sommermonate nur schossfeste Salatsorten wie „Pirat“ anbauen und regelmäßig neue Sätze aussäen bzw. pflanzen.

    Gemüsegarten-Beispielplan

    Wusstest du, dass ich nicht nur diesen Blog schreibe, sondern auch einen (super coolen) Newsletter? Mittlerweile ist so eine Gemeinschaft von über 33.000 Gärtner*innen entstanden, die ich jede Woche mit Tipps zu allem versorge, was im Gartenjahr gerade ansteht.

    Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn auch du Teil dieser kleinen Gemeinschaft wirst! Als neuer Abonnent bekommst du einen fertigen Gemüsegarten-Pflanzplan, der so ausgelegt ist, dass du das ganze Jahr über frisches Gartengemüse erntest und die Beete zu jedem Zeitpunkt optimal genutzt sind.

    Hier kannst du dich für die Gartentipps und den Pflanzplan eintragen:

    Hol dir den Gemüsegarten-Beispielplan!

    Trag dich hier ein und ich versorge dich rund ums Jahr mit meinen besten Gartentipps per Email. Und den Gemüsegarten-Pflanzplan gibt’s als Willkommensgeschenk obendrauf!

      Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

      Hast du schon mal Salat angebaut? Kopfsalat oder Schnittsalat? Was sind deine Lieblingssorten? Lass gerne ein Kommentar da! (:

      Kategorie: Gemüse-Anleitungen

      von

      Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines fünfjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

      1 Kommentare

      1. Evelyn sagt

        Hallo ich pflanze schon seit drei Jahren immer wieder Brokkoli und kafiol. Während die Pflanzen sehr hoch werden bleiben die Köpfe oft winzig. Bei Brokkoli sind es oft nur einzelne Röschen. Schmecken tun sie toll.
        Liegt es am Dünger? Ich verwende Hornspäne, Pferdedung, aber nur wenig.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.