Gemüse-Anleitungen
Kommentare 5

Frühlingszwiebeln pflanzen, anbauen und ernten – die ultimative Anleitung!

Frühlingszwiebel_pflanzen

Du willst rund ums Jahr ein würziges Gemüse in deinen Beeten anbauen, mit dem du deine Salate richtig gut aufpeppen kannst? Dann solltest du unbedingt Frühlingszwiebeln pflanzen!

Du kannst sie aus normalen Zwiebelsamen ziehen oder eine „richtige“ Frühlingszwiebel-Sorte anbauen. Frühlingszwiebeln sind perfekt für den Winteranbau geeignet, weil sie sich auch von besonders frostigen Nächten nicht beeindrucken lassen.

Darum nichts wie los und ran an die Samentütchen, damit du schon ganz bald deine selbst gepflanzten Frühlingszwiebeln schlemmen kannst. :)

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

Die besten Frühlingszwiebel-Sorten

Die Frühlingszwiebel „Ischikrona“ steht auch in der kühlen Jahreszeit im Beet, ohne mit der Wimper zu zucken. Die Sorte „Red Toga“ hat eine hübsche rote Farbe und stiehlt den anderen Gemüsen im Salat gerne mal die Show. ;)

Wie viele Frühlingszwiebeln soll ich säen oder pflanzen?

Wenn du gerne Salat isst und es genauso liebst wie ich, da jedes Mal noch ein paar Frühlingszwiebeln reinzuschnibbeln, dann empfehle ich dir, fünf bis zehn Reihenmeter pro Person anzubauen.

Du möchtest zusätzlich zu Frühlingszwiebeln auch Speisezwiebeln selber pflanzen? Ein super Plan! In meinem Artikel Zwiebeln stecken, anbauen und ernten zeige ich dir, wie das geht!

Gute Mischkultur-Partner für Frühlingszwiebeln

Die perfekten Beetpartner für Frühlingszwiebeln sind Radieschen, Salat, Möhren, Pastinake, Gurken, Ringelblumen oder Erdbeeren.

Auch deine anderen Gemüse sind noch auf der Suche nach dem perfekten Partner? In meinem Artikel Die 7 wirkungsvollsten Mischkultur-Pflanzgemeinschaften + Mischkultur-Beispielplan zeige ich dir, welche Gemüse wahre Dream-Teams bilden. ;)

Ideale Bedingungen für Frühlingszwiebeln: der perfekte Standort

Wie ihre große runde Schwester ist die Frühlingszwiebel besonders von humusreichen Böden angetan, die mit einem guten Wasserhaltevermögen punkten können. Auf Staunässe steht sie dahingegen überhaupt nicht.

Frühlingszwiebeln aussäen oder pflanzen?

Beides ist möglich: Du kannst deine Frühlingszwiebeln vorziehen und dann pflanzen oder sie einfach direkt ins Beet säen. Wenn meine Beete noch von anderen Gemüsen “belegt” sind, ziehe ich sie ganz gerne im Haus vor und pflanze sie dann aus, sobald draußen mehr Platz im Beet ist. Ansonsten ist es oft einfacher, Gemüse direkt ins Beet zu säen.

Wann Frühlingszwiebeln pflanzen?

Je nach Sorte kannst du Frühlingszwiebeln fast das ganze Jahr über aussäen. Wenn du sie in regelmäßigen Sätzen säst, hast du immer frische Frühlingszwiebeln zur Verfügung.

Frühlingszwiebeln können kleine Schnarchnasen sein, wenn es um die Keimung geht. Bring also am besten ein bisschen Geduld mit, wenn du sie in deinen Garten pflanzen möchtest. Viele Sorten können von März bis Juni gesät werden. Die winterharten Sorten können auch schon Ende Februar oder zwischen Ende Juni und August gesät werden. Das steht aber in der Regel auf dem Samentütchen.

Die Frühlingszwiebeln der im Spätsommer gesäten Sätze überwintern im Beet und liefern dir im März des nächsten Jahres die erste frische Ernte. Wenn du deine Frühlingszwiebeln lieber vorziehst, kannst du etwa 5-7 Samen in ein Töpfchen säen und sie dann vier Wochen später zusammen als Bundzwiebel pflanzen. 

In Reihen gesät brauchen Frühlingszwiebeln einen Abstand von 3 x 25cm. Bundzwiebeln benötigen 8 x 25cm.

Welche Gartengröße passt zu dir?

Du startest gerade dein Gartenabenteuer und willst anfangen, richtig leckeres Gemüse anzubauen? Yippieeeh! Es ist zu Beginn aber gar nicht so einfach, die passende Größe für die eigenen Beete zu finden. Auf der einen Seite willst du Spaß  im Garten haben und keinen Stress, gleichzeitig aber auch richtig dicke Ernten einfahren.

Um dich darin zu unterstützen, herauszufinden, welche Gartengröße zu dir passt, habe ich ein Quiz erstellt! Damit kannst du ganz einfach deine perfekte Gartengröße ermitteln. So hast du von Anfang an das perfectmatch mit deinem Gemüsegarten – und das ist hoffentlich der Beginn einer wundervollen Beziehung. ;)

Hier kannst du deine perfekte Gartengröße herausfinden.

Beete für Frühlingszwiebeln vorbereiten

Vor der Aussaat entfernst du Mulch und andere Pflanzenreste aus dem Beet. Das Saatbett sollte eben und feinkrümelig sein, dann steht einer dicken Ernte nichts mehr im Wege!

Frühlingszwiebeln pflanzen: Die Pflege

Frühlingszwiebeln mögen keine verunkrauteten Beete, deswegen sollten Beikräuter regelmäßig gejätet werden. Wenn die Pflanzen etwa 10-15 cm groß sind, gieße ich sie mit verdünnter Brennnesseljauche und mulche sie danach mit einer fünf Zentimeter dicken Schicht aus Hackschnitzeln und Rasenschnitt.

Wenn es im Herbst regnerisch wird, dann kannst du einen Minitunnel über deinen grünen Freunde aufbauen und ihn mit Folie bespannen. So kannst du deine Frühlingszwiebeln vor zu viel Feuchtigkeit zu schützen.

Wann erntest du Frühlingszwiebeln?

Frühlingszwiebeln sind ein tolles Frischgemüse im Winter, das du in der Küche vielseitig einsetzen kannst. Wenn du deinen Wintersatz im Juli gesät hast, kannst du ab November laufend frische Frühlingszwiebeln ernten.

Du kannst deinen Frühlingszwiebeln auch eine Kurzhaarfrisur verpassen, indem du das Zwiebelgrün ca. drei Zentimeter über dem Boden abschneidest. Die wackeren Pflanzen treiben wieder und wieder neu aus, wodurch du sie easy peasy mehrmals beernten kannst.

Krankheiten und Schädlinge von Frühlingszwiebeln

In feuchten Wintern und ohne Schutz kann der falsche Mehltau deinen Frühlingszwiebeln zusetzen. Dagegen kannst du vorbeugend einen Mini-Tunnel aufstellen, der deine Schützlinge vor zu viel Feuchtigkeit bewahrt. 

Hat sich der Rostpilz auf dem Zwiebelgrün breit gemacht, dann schneide befallene Blätter schnell ab und entsorge sie über die Biotonne, sodass sich der Pilz nicht weiter ausbreiten kann.

Um einen Befall mit der Zwiebelfliege zu vermeiden, werden Frühlingszwiebeln gerne neben Möhren angebaut. Außerdem ist es natürlich wichtig, die fünfjährige Anbaupause bei Zwiebelgewächsen weitestgehend einzuhalten.

Du möchtest nicht nur Frühlingszwiebeln pflanzen, sondern es sollen auch noch andere Gemüse in deine Beeten einziehen? Dann stöber gerne mal in meinen anderen Gemüse-Steckbriefen:

Kürbis

Brokkoli

Kartoffeln

Welche Frühlingszwiebel Sorten baust du am liebsten an? Hast du noch mehr Tipps zum Thema “Frühlingszwiebeln pflanzen? ” Dann teil sie gerne in den Kommentaren!

Kategorie: Gemüse-Anleitungen

von

Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines sechsjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

5 Kommentare

  1. Doris sagt

    Hallo Marie, ich verzweifle gerade an meinen auf dem Balkon gesäten Frühlingszwiebeln! Ende Februar habe ich sie in einen hohen Balkonkasten gesät, sie haben einen sonnigen Standort (wenn die sich mal blicken lässt..). Nach der Keimung schauen nun seit Monaten nur ca. 5cm hohe dünne „Hälmchen“ aus der Erde, sonst passiert nichts… hast du eine Idee warum sie nicht weiterwachsen und was ihnen fehlt? Dachte die sind relativ anspruchslos und „gelingsicher“ 😏 freue mich auf eine Antwort von dir, lieben Dank im Voraus und viele Grüße, Doris

    • Jacky von Wurzelwerk sagt

      Hallo Doris,

      ich denke, deinen Frühlingszwiebeln ist moch etwas kalt. Wenn die Sonne sich jetzt hoffentlich mal öfters zeigt, werden sie bestimmt durchstarten! Bis es soweit ist, kannst du auch ein altes Glas über sie rüberstülpen, um sie ein bisschen anzuspornen. ;)

      Viel Erfolg und beste Grüße,
      Jacky von Wurzelwerk

  2. Alexander Lampert sagt

    Anstelle von Frühlingszwiebeln habe ich die Winterheckenzwiebel Fredy (auch “ewige Zwiebel” genannt). Da erntet man immer nur den Lauch (immer mindestens einen kleinen Trieb pro Pflanze stehen lassen) und die leckeren Blüten(-knospen)! Einmal säen und dann vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst ernten. Kommt jedes Jahr wieder.

  3. Hallo Marie,

    ich beeernte meine Frühlingszwiebeln auch mehrfach, die wachsen ja superschnell nach und nehmen einem das Abschneiden zum Glück nicht übel.
    Aber sag mal, vor allem bei diesen mehrmals beernteten Frühlingszwiebeln habe ich das ab und an, dass sich im Stängel so eine Art “Schleim” befindet. Sieht nicht wirklich lecker aus. ;-)
    Hast du das auch? Weißt du, woran es liegt, dass manche F-Zwiebeln den produzieren und andere nicht?

    Liebe Grüße
    Anne

    • Admin sagt

      Hallo Anne,

      diesen Schleim kenne ich auch, wenn ich meine Frühlingszwiebeln beernte. Ich habe mir das immer so erklärt: Wenn ich die Zwiebel schneide, dann verletze ich Pflanzenzellen, sodass diese Flüssigkeit/Schleim aus der “Wunde” austritt. Das es sortenabhängig ist, habe ich noch nicht festgestellt. Mir ist aber aufgefallen, dass der Schleim besonders dann sehr stark auftritt, wenn die Tage vor der Ernte regnerisch waren. Wahrscheinlich ist dann der Wasserdruck in der Pflanze einfach höher. ;)

      Viele Grüße,
      Jacky
      >Gemüsegarten-Coach<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.