Garten
Kommentare 17

Johannisbeeren richtig schneiden: rote, weiße, schwarze!

Johannisbeeren schneiden

Was du und deine Johannisbeeren gemeinsam haben? Richtig, ihr müsst beide regelmäßig zum Schneiden! Du, damit deine Haare nicht bis zum Boden wachsen, und deine Johannisbeeren, damit sie dich jedes Jahr mit einer leckeren fetten Ernte belohnen.

Johannisbeeren tragen nämlich längere Trauben und vieeel dickere Früchte, wenn du für einen regelmäßigen Rückschnitt sorgst. An alten Trieben hast du nicht nur eine schlechtere Fruchtqualität, dein Johannisbeerstrauch trägt auch immer weniger Beeren.

Je nachdem, wie lange du deine Johannisbeersträucher schon hast und um welche Sorte es sich handelt, brauchen sie einen anderen Hairstyle.

Also schnapp dir deine Gartenschere, hier kommt meine Johannisbeerschnitt-Anleitung!

Johannisbeeren_schneiden_Pin
Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

Bitte nur die Spitzen: Frisch gepflanzte Johannisbeeren schneiden

Kaum in der Erde und schon zum Friseur? Ja, das Leben kann hart sein. In Wirklichkeit tust du dir und deinem neuen Gartenkumpel aber einen großen Gefallen!

Die Johannisbeere setzt nämlich alles daran, in die Höhe zu wachsen, und lenkt ihren Saftfluss vor allem in die oberen Knospen. Die Wurzeln deines Jungspunds entwickeln sich deshalb nur zögerlich und die unteren Knospen treiben gar nicht aus. Sie schlafen den Schlaf der Gerechten.

Zeit für einen Wake-up Call! ;)

Du kürzt die Triebe deiner Johannisbeere gleich nach der Pflanzung um ein Drittel ein. Dadurch lenkst du den Saftfluss zu den Wurzeln und den weiter unten gelegenen Knospen und sorgst dafür, dass beide in die Gänge kommen und ordentlich austreiben. So wächst deine Johannisbeere super an und treibt viel Fruchtholz aus.

Falls du übrigens lieber Videos schaust, statt Texte zu lesen, kannst du dir hier die YouTube-Version des Artikels anschauen:

Die Igelfrisur: Rote und weiße Johannisbeeren schneiden

Pssst: Weiße Johannisbeeren sind eine Variante der roten Johannisbeeren, deshalb schneidest du beide auf dieselbe Weise zurück! 

Kein Trieb an deinen Johannisbeeren sollte älter als vier Jahre sein, weil er dann immer weniger trägt und kleinere Früchte ausbildet. Je älter ein Trieb ist, desto dunkler und dicker ist er. Alte Triebe sind auch oft grün angelaufen oder von Flechten bewachsen. 

Dreijähriger Trieb von einer Roten Johannisbeere.

Rote und weiße Johannisbeeren tragen die meisten Früchte an zwei- bis dreijährigen Trieben. Wenn du in deinem Garten genügend Platz hast, kann ein Strauch acht bis zehn Haupttriebe haben. Mehr Triebe würden zu dicht stehen und sich gegenseitig behindern.

Im Idealfall ist deine Johannisbeere nach dem Schnitt so aufgebaut:

  • 2x einjährige Triebe
  • 2x zweijährige Triebe
  • 2x dreijährige Triebe
  • 2x vierjährige Triebe

Wenn du von Johannisbeeren gar nicht genug bekommen kannst, zeige ich dir, wie du sie ganz einfach durch Stecklinge vermehren kannst

Vierjähriger Trieb von einer Roten Johannisbeere.

Direkt nach der Ernte oder im Frühjahr entfernst du alle Triebe, die vier Jahre oder älter sind.

Sei dabei ruhig tapfer und furchtlos! ;) Ein radikaler Rückschnitt verjüngt deinen Strauch und sorgt dafür, dass du auf lange Sicht ganz viele leckere Johannisbeeren ernten kannst.

Johannisbeeren schneiden
Nicht verzagen! ;)

Als Ersatz für die alten Triebe wählst du zwei kräftige neue einjährige Triebe aus, die genügend Abstand zueinander haben und bleiben dürfen.

Einjähriger Trieb einer Roten Johannisbeere.

Wenn du besonders viele alte Äste herausgenommen hast, kannst du auch mehr neue Triebe stehen lassen. Alle anderen schneidest du bis auf einen Stummel über dem Boden ab. Daraus entstehen wieder neue Triebe.

Als nächstes kommen die Seitentriebe der Hauptäste an die Reihe, die schon Früchte getragen haben. Die schneidest du bis auf einen Zentimeter zurück, damit sich aus ihnen neue Fruchttriebe bilden.

Du möchtest auch andere Beeren im Garten anbauen? Dann schau gern bei meinem Erdbeer-Guide vorbei!

Wenn Triebe auf dem Boden hängen, sehr kuschelig-eng beieinander oder über Kreuz stehen, schneidest du einige davon auf einen Zentimeter zurück, so dass die übrigen wieder genügend Licht und Luft haben. Ein wenig Abstand tut schließlich jeder Gemeinschaft gut! ;)

Geschnittener Johannisbeerstrauch

Bei Hochstämmchen besteht die perfekte Krone aus einem Mitteltrieb mit vier möglichst gleichmäßig angeordneten Trieben drum herum.

Nach der Ernte schneidest du die vier Triebe auf 30 Zentimeter zurück und entfernst alle Seitentriebe, die dem Mitteltrieb näher als fünf Zentimeter kommen.

Die Seitentriebe, von denen du leckere Johannisbeeren geerntet hast, schneidest du auf einen Zentimeter zurück.

Um dein Hochstämmchens zu verjüngen, schneidest du dann noch ein oder zwei Triebe gleich über einem neuen Seitentrieb ab. In der Fachsprache heißt das Ableitungsschnitt. Du übergibst quasi den Staffelstab einem jüngeren Trieb, damit der die Aufgaben vom alten Trieb übernimmt.

Nicht nur Beeren, auch Gemüse lässt sich super gut im Garten anbauen. Also lad dir gerne meinen kostenlosen Aussaatkalender herunter, damit du keinen Aussaat- und Pflanztermin mehr verpasst! 

Hol dir deinen Aussaatkalender!

    Mit dem Absenden bestätigst du die Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Tipps und Angebote zum Thema Selbstversorgung zu schicken.

    Der Undercut: Schwarze Johannisbeeren schneiden

    Schwarze Johannisbeeren tragen die meisten Früchte an den einjährigen Trieben. Deshalb musst du sie stärker zurückschneiden als rote oder weiße Johannisbeeren.

    Dein grüner Freund mit den schwarzen köstlichen kleinen Kugelfrüchten sollte aus acht bis zehn jungen Trieben bestehen, damit du ganz viel von ihm ernten kannst. Dafür schneidest du nach der Ernte alle dreijährigen Triebe heraus und lässt drei bis vier neue Triebe stehen. 

    Hochstämmchen schneidest du ebenfalls nach der Ernte oder im Frühjahr zurück. Bei ihnen besteht die perfekte Krone aus einem Mitteltrieb mit sechs möglichst gleichmäßig angeordneten Trieben drum herum.

    Nach der Ernte schneidest du alle sechs Triebe gleich über einem jungen Seitentrieb ab. Alle Triebe, die Früchte getragen haben, schneidest du auf zwei Zentimeter zurück. 

    Triebe, die schwächlich sind, senkrecht nach oben wachsen oder ins Innere der Krone hinein schneidest du komplett weg. Sogenannte Wasserschosser, die sich aus dem Stamm oder dem Wurzelstock bilden, schneidest du bis zur Basis zurück. An ihnen bilden sich keine Früchte.

    Vom Afro zum Blunt Cut: Alte Johannisbeeren schneiden

    Auch altehrwürdige Johannisbeer-Opas in deinem Garten, die du schon länger nicht mehr oder noch nie geschnitten hast, kannst du durch einen Rückschnitt verjüngen und zu neuen Höchstleistungen anspornen!

    Alter Johannisbeerstrauch muss geschnitten werden.

    Dazu suchst du im zeitigen Frühjahr in dem wilden Gestrüpp nach jungen, hellen Bodentrieben und nach alten verholzten Trieben, die einen jungen Seitentrieb haben. Die sind nämlich deine Hoffnungsträger für die nächste Ernte! ;)

    Die Neutriebe lässt du so, wie sie sind. Die alten Äste mit den jungen Seitentrieben schneidest du kurz über einem neuen Seitentrieb oder einer außenliegenden Knospe ab, aus der ein neuer Trieb wachsen wird.

    Alle anderen Triebe, die alt, verholzt oder abgestorben sind, schneidest du dicht über dem Boden ab.

    Und voilá: Schon ist dein Johannisbeer-Opa zu einem hippen Jüngling geworden, der dir wieder eine tolle Ernte einbringt!

    Du siehst: Johannisbeer-Friseur zu sein ist gar nicht schwer und verhilft dir zu einer Menge köstlicher Johannisbeeren, die du zu Gelee und Kuchen oder in Soßen verarbeiten kannst.

    Ich wünsche dir ein tolles, beerenreiches Jahr!

    Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel:

    Welche Kräuter soll ich zusammen pflanzen?

    So bleibt dein Garten ganz natürlich unkrautfrei

    28 Gemüse und ihre wirksamsten Mischkultur-Partner

    Welche Erfahrungen hast du gemacht beim Johannisbeeren schneiden? Ich freu mich über Kommentar!

    Kategorie: Garten

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines sechsjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    17 Kommentare

    1. Elisabeth K. sagt

      Hallo Marie, habe letzten Herbst einen schönen Garten übernommen und dort auch Johannisbeersträucher. Kann ich auch schneiden wenn es schneit – so wie heute? Oder soll ich auf trockenes Wetter warten?

      Liebe Grüße, Elisabeth

    2. Helena sagt

      Hallo Marie,
      ich bin 62 Jahre jung und erst seit 2 Jahren besitze einen Garten. Die Erde ist schwer und lehmig und ich habe viel zu wenig Kompost die Beeten zu versorgen. Ich habe eine Frage wegen mulchen mit Holzhackschnitzel, wo kaufst die für deinen Bio Garten? Ist das nicht so dass die aus Nadelholz sind und entziehen dem Boden Stickstoff und die Erde wird sauer?
      Liebe Grüße
      Helena

    3. Annegret sagt

      Hast du auch einen Tipp, wie ich mir merken kann, wie alt jeder Trieb ist? Das merke ich mir nämlich definitiv nicht ein ganzes Jahr lang. 🤣 Oder erkennst du das?

    4. Gottfried Egger sagt

      Danke für die Info. Ich habe meine Johannisbeeren vor einem Rückschnitt verschont.

    5. Reinhard Spänig sagt

      Habe 2 Johannesbeersträucher die 50 Jahre alt sind
      Habe seit 2 Jahren angefangen diese auszuschneiden
      Bin über weitere Tipps dankbar.

    6. Piet sagt

      Wow, super Anleitung! Du machst Dir echt immer so viel Mühe.
      Meine Frage: wie erkenne ich das Alter der Triebe? Generell, vor allem aber auch bei “geerbten” Sträuchern oder Gärten anderer Leute – also wenn die Sträucher schon älter sind. Ich müsste mir da die Triebe glaube ich echt markieren… ;)

    7. Piet sagt

      P.S.: dass richtig alte Triebe besser erkennbar sind, habe ich wahrgenommen (dunkler, Flechten). Aber zwischen 1-2 jährigen (oft auch 3) erkenne ich meist keinen eindeutigen Unterschied…

    8. Dorothea sagt

      Liebe Marie, das ist wirklich eine tolle Anleitung. So gut habe ich es noch nie verstanden und werde meine Sträucher bald verjüngen.
      Und bitte schreibe mir mal auf, wo Du die wunderbaren Samen bestellst, die Du vorgestellt hast. Deinen Kurs kann ich mir als kleine Rentnerin leider nicht leisten, aber Du hilfst mir viel mit Deinen Beiträgen. DAAANKE!
      Dorothea

    9. Isor sagt

      Liebe Marie,
      ich bin begeistert von deinem GARTEN-WISSEN
      und es ist schön dir zuzuhören.
      Danke

    10. Christina sagt

      Hi Marie,

      danke für den Beitrag! Meine Pflanze (weiße) ist jetzt erst ein Jahr alt, drum warte ich noch mit dem Schnitt. Aber ich merks mir für die weiteren Jahre.
      Vl hast du ja mal Lust ein Video über den Schnitt und die Pflege von Heidelbeeren zu machen. Das find ich gar nicht so einfach..
      Meine zwei Topf-Heidelbeeren haben auch Probleme mit dem Eisenstoffwechsel bekommen, vermutlich weil unser Wasser so kalkhaltig ist (wir können aber leider kein Regenwasser sammeln). Das wieder auszugleichen und hinzubekommen, dass die Pflanzen fit sind, wird eine echte Herausforderung. Da wären deine Erfahrung eine super Hilfe :)

      Liebe Grüße,
      Christina

    11. Christina sagt

      Hi Marie,

      danke für den Beitrag! Meine Pflanze (weiße) ist jetzt erst ein Jahr alt, drum warte ich noch mit dem Schnitt. Aber ich merks mir für die weiteren Jahre.
      Vl hast du ja mal Lust ein Video über den Schnitt und die Pflege von Heidelbeeren zu machen. Das find ich gar nicht so einfach..
      Meine zwei Topf-Heidelbeeren haben auch Probleme mit dem Eisenstoffwechsel bekommen, vermutlich weil unser Wasser so kalkhaltig ist (wir können aber leider kein Regenwasser sammeln). Das wieder auszugleichen und hinzubekommen, dass die Pflanzen fit sind, wird eine echte Herausforderung. Da wären deine Erfahrungen eine super Hilfe :)

      Liebe Grüße,
      Christina

    12. Christina Eitner sagt

      Hallo Marie,
      Vielen Dank für den Artikel! Tatsächlich habe ich mich das nämlich schon häufig gefragt ob es wirklich notwendig ist und es einfach nicht über das Herz gebracht an den Sträuchern herum zu schnibbeln……
      Daher eine Frage.
      Meine roten Johannisbeeren und Stachelbeeren haben bereits Knospen. Ganz klein…..aber sie fangen an auszutreiben. Kann ich dann jetzt noch schneiden oder ist es zu spät?

      LG Christina 👋

      • Admin sagt

        Hallo Christina,

        danke für deinen Kommentar. Deine Johannisbeeren kannst du auch noch schneiden, wenn sie schon bereits kleine Knospen haben. Etwa ab April, wenn der Strauch dann wieder so richtig loslegt und austreibt, solltest du es dann aber nicht mehr machen. Und auf keinen Fall bei Frost schneiden. ;)

        Viele Grüße,
        Jacky
        >Gemüsegarten-Coach<

    13. Christina Eitner sagt

      Hallo Marie,
      Ich weiß nicht, ob ich die Sträucher noch schneiden kann auch wenn sie bereits angefangen haben zu treiben. ……
      Könntest du mir helfen?
      LG Christina 👋

    14. Wolfram sagt

      Danke für deine guten Erklärungen.
      Interessant wäre auch ein Anbau von roten und weißen Johannisbeeren an einen 1,80 m hohen Spalier. Da lassen sie sich 1-triebig in 40 cm Abstand pflanzen; es geht auch 2-triebig in V-Form; meine Beeren wachsen 3-triebig – in der Mitte ein senkrechter Trieb und an beiden Seiten je 1 schräger Trieb. Dieser vertikale Anbau spart Platz im Garten; die Pflanzen haben Licht und Luft; das Ernten ist bequem. Wenn dann noch eine frühe neben einer späteren wächst, ist der Erntezeitraum etwas länger.
      Gute Mischkulturpartner und evtl. Bodendecker sind Senf, Brennessel, Ringelblume, Geranie. Gute Nachbarn sind Tomaten.

    15. Hallo Marie!
      Vielen Dank für Deine Gartentipps.
      Ich habe im Garten eine grünfruchtige Johannisbeere, die eigentlich eine schwarze Johannisbeere
      ohne Farbstoff in der Schale ist. Gilt die Schnittmethode hier auch für die schwarze Sorte?
      LG Berit

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.