Garten, Gemüsegarten, Gemüseportraits
Kommentare 19

Zwiebeln stecken, anbauen und ernten – die komplette Anleitung!

Zwiebeln sind eines jener Gemüse, von dem man gar nicht genug haben kann. Wir verbrauchen jeden Tag mindestens ein bis zwei Zwiebeln beim Kochen und müssen dementsprechend viel davon anbauen.

Das ist aber zum Glück gar nicht schwer – besonders dann nicht, wenn du Steckzwiebeln steckst statt deine Zwiebeln aus Samen zu ziehen.

Zwiebeln pflanzen und anbauen
Merk dir diesen Artikel auf deiner Garten-Pinnwand!

Die besten Zwiebel-Sorten

„Robelja“, „Rijnsburger-5/Bingo“ oder die Winterzwiebel „Electra“

Wie viele Zwiebeln soll ich stecken oder säen?

Ca. 25 Reihenmeter pro Person reichen für die komplette Zwiebel-Selbstversorgung

Gute Mischkulturpartner für Zwiebeln

Möhren, Kürbis, Erdbeeren, Tomaten, Rote Bete, Dill, Kamille und Zucchini

Welchen Standort bevorzugen Zwiebeln?

Optimal sind humus- und nährstoffreiche Böden mit einem guten Wasserhaltevermögen. Zwiebeln solltest du auf möglichst beikrautarmen Beeten anbauen, weil sie Konkurrenz um Wasser und Nährstoffe nicht so gut vertragen.

Zwiebeln säen, stecken oder pflanzen?

Du kannst Zwiebeln sowohl direkt im Beet aussäen als auch vorziehen und auspflanzen. Am einfachsten ist es, fertige Steckzwiebeln zu setzen. Steckzwiebeln haben im Vergleich zu gesäten Zwiebeln nämlich einen guten Wachstumsvorsprung und eine große Ernte ist so gut wie sicher.

Steckzwiebeln in einem Glas

Gesäte Zwiebeln sind dagegen besser lagerfähig. Zwiebeln, die ich für den Winter einlagere, ziehe ich deswegen lieber aus Samen, die ich direkt ins Beet säe.

Wann sät oder steckt man Zwiebeln?

Steckzwiebeln kannst du ab März stecken, wenn du deine Zwiebeln aus Samen ziehen willst, kannst du sie im April direkt ins Beet säen. Ich stecke außerdem im Oktober Wintersteckzwiebeln, die im Beet überwintern und nächsten Jahr die erste Ernte liefern.

Der Reihenabstand beträgt etwa 20 cm, in der Reihe sollten die Zwiebeln einen Abstand von ca. 5 cm haben.

Zwiebelbeete vorbereiten

Besonders Wurzelbeikräuter sollten vor der Zwiebelkultur gründlich gejätet werden. Gerade wenn man sät, ist es wichtig, einen „sauberen Tisch“ zu haben.

Zwiebeln pflegen

Auf guten Standorten kommen Zwiebeln ohne Düngung aus, aber besonders auf leichten Böden ist eine Düngung im Frühsommer (z.B. mit Brennnesseljauche) hilfreich.

Ich mulche meine Zwiebeln etwa 5 cm dick mit Hackschnitzeln, sobald sie etwa handhoch sind. Verunkrautete Beete solltest du regelmäßig jäten.

Wann erntet man Zwiebeln?

Zwiebeln kann man praktisch zu jedem Zeitpunkt ernten. Willst du große und lagerfähige Zwiebeln ernten, solltest du warten, bis etwa zwei Drittel des Bestandes umknicken oder die Blätter zu zwei Dritteln gelb sind. Erntest du deine Zwiebeln zu spät, können sie verfaulen.

Nach der Ernte solltest du die Zwiebeln säubern, indem du die äußeren Zwiebelschichten inklusive der damit verwachsenen Blätter entfernst. Anschließend bindest du jeweils drei bis fünf Pflanzen zu einem Bündel zusammen und hängst sie an einem trockenen, luftigen Ort zum Trocknen auf.

Wenn sie komplett getrocknet sind, kannst du sie an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort in Körben, Kisten oder luftdurchlässigen Säcken lagern.

Zwiebelschädlinge und Krankheiten

Generell gilt, dass man bei Liliengewächsen eine Anbaupause von 4-5 Jahren einhalten sollte. Damit kann man zum Beispiel dem Gelbstreifenvirus, der Lauchmotte und auch der Zwiebelfliege entgegenwirken. Die Mischkultur von Möhren und Zwiebeln ist die einfachste Methode, Schädlinge natürlich abzuwehren.

Mehr Gemüse – Anleitungen gefällig? Hier findest du noch ein paar weitere Steckbriefe von super leckerem Gemüse:

Kürbis pflanzen – der komplette Guide vom Säen bis zum Ernten!

Aubergine pflanzen – die besten Tipps für eine dicke Ernte!

Brokkoli pflanzen und ernten – die ultimative Anleitung!

19 Kommentare

  1. Hallo Zusammen,

    ich habe im Oktober zum ersten Mal Wintersteckzwiebeln gesetzt, diese sind auch sehr gut gekeimt und das Grün ist mittlerweile teilweise 10 – 15 cm hoch. Allerdings sind mittlerweile bei fast allen Zwiebeln die grünen Halme umgeknickt und bei einer hat sich die Spitze schon gelblich verfärbt. Könnt ihr mir weiterhelfen was meine Zwiebeln haben und wie ich ihnen helfen kann?

    Danke und liebe Grüße
    Lisa

    • Franzi von Wurzelwerk sagt

      Liebe Lisa,
      „Ferndiagnosen“ sind nicht so leicht… Vielleicht mulchst du sie mal kräftig, dann haben die Halme etwas Halt.
      Viel Erfolg und vor allem Spaß!
      Liebe Grüße
      Franzi von Wurzelwerk

  2. Moin,

    zunächst einmal hast Du eine super Webpage mit gutem Inhalt.

    Bzgl. der Fruchtfolge bei Zwiebeln habe ich eine konkrete Frage. Wenn ich im Frühjahr Zwiebeln gesteckt habe und diese im Sommer ernte – kann ich dann noch in das gleiche Beet die Herbstzwiebeln stecken und dann ab dem Folgejahr – also nach einem ganzen Zwiebeljahr dann die Frucht ändern? Oder ist es eher zu empfehlen bereits nach einer Zwiebelsaison, also einem halben Jahr bereits keine Zwiebeln mehr am gleichen Platz zu stecken?

    Viele Grüße
    Alex

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Huhu Alex,
      wenn das mit dem Rest deiner Fruchtfolge klar geht, kannst du gerne im Sommer ins gleiche Beet die Herbstzwiebeln stecken. Das Beet ist dann im nächsten Jahr allerdings bis zum Erntezeitpunkt der Zwiebeln blockiert, das solltest du im Hinterkopf behalten :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  3. Katharina sagt

    Meine jungen zwiebelpflänzchen die ich letzten herbst mit Steckzwiebeln gepflanzt haben, haben jetzt gelbe spitzen. Was könnte das sein? Ich habe sie jetzt getränkt und gemulcht weil es doch sehr trocken war die letzten Wochen.

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Huhu Katharina,
      wenn sich die Blattspitzen vor dem Juli gelb verfärben, deutet das meist ganz richtig auf zu große Trockenheit hin. Gut, dass deine Zwiebeln jetzt Wasser bekommen haben :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  4. Karin Gosa sagt

    Hallo Marie,
    ich lese Deine Seiten regelmäßig und habe schon viele Tipps erhalten, die ich umsetzen konnte – einfach Super.
    Doch jetzt mal eine Frage: Meine Steckzwiebeln schießen oft ins Kraut. In den Nachbargärten habe ich gesehen, dass die Habbygärtner die treibenden Blüten abreißen. Weißt Du, was das bewirkt, oder was mache ich am Besten mit diesen Zwiebeln???
    Bin 2019 nach Bulgarien ausgewandert, lebe jetzt hier und habe einen Garten mit Gewächshaus und Obstbäumen. Ich lerne zwar die Sprache – ist allerdings nicht so einfach – somit habe ich hier und da Verständnisschwierigkeiten.
    Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen.

    • Malin von Wurzelwerk sagt

      Huhu Karin,
      Zwiebeln schießen ganz gerne, wenn der Boden zu trocken ist. Versuch also am besten zunächst, den Boden gut feucht zu halten. Ansonsten kannst du den Blütenstiel abschneiden, wenn die Zwiebeln in die Blüte gehen wollen. Dann wachsen sie normal weiter. Das ist wohl das, was deine Nachbar*innen auch machen :)
      Liebe Grüße
      Malin von Wurzelwerk

  5. Anke sagt

    Hey Marie, ich habe dich entdeckt und gucke alles begeistert an, um noch Tipps zu bekommen. Ich habe einige Jahre einen Garten und freue mich, dass du Themen behandelst, die ich hier gebrauchen kann. Frage: Warum bleiben manche Steckzwiebeln klein?

  6. Armin sagt

    hi – ich schaue mir immer mit Begeisterung deine Videos an. Heuer hab ich Zwiebel aus Steckzwiebel geerntet – aber im Gegensatz zum Vorjahr sind die Meisten sehr klein gebleiben (2-4cm). Kann ich die im Frühjahr nochmal einsetzen und weiterwachsen lassen?

  7. Reinhild sagt

    Letztes Jahr hatte ich eine sehr große Zwiebelernte und für jeden Monat einen Zopf mit über 30 Zwiebeln. Die hingen so schön neben der Kellertreppe!
    Dieses Jahr nur etwas mehr als halb so viel: Spät gesteckt und dann dieser kalte und nasse Sommer. Man muß froh sein um alles, was gewachsen ist.
    Aber die Haltbarkeit der Zwiebeln ist in so einem Jahr auch nicht so gut, man muß die Zöpfe immer wieder kontrollieren.
    Davon darf man sich nicht zu sehr entmutigen lassen, nächstes Jahr wird es sicher wieder besser! Am besten schon Planung und Bestellung fürs nächste Frühjahr machen…

  8. Petra Joas sagt

    Hallo Marie, in diesem verregneten Sommer wollen meine Zwiebeln nicht wachsen! Die bilden fast kein Laub und die Schalotten ziehe ich jetzt so grotraus, wie ich sie im Frzgesteckt habe. Kann ich für den Rest der Ernte noch etwas tun, um die Zwiebeln zu retten?
    Danke und LG Petra

  9. Ilka Müller sagt

    Hallo Marie,
    ich habe im März mit meinen Zwiebeln angefangen sie vorzuziehen. Das demetersaatgut ist ganz gut aufgegangen, aber von den Hälmchen liegen alle am Boden. Ist das normal? was habe ich falsch gemacht? Kann ich diese dünnen Hälmchen auspflanzen und wann wäre der günstige Zeitpunkt ?
    Herzlichen Dank , dein neues Video gestern angeschaut, immer so herrlich deinen Riesengarten zu sehen…WOW

    LG Ilka

  10. Kristiane Kalfar sagt

    Ich frage mal ob man zwischen steckzwiebeln im hochbeet noch etwas anderes setzen kann, also zwischen den 10cm.

  11. Marlis Hensen sagt

    Hi, Marie!
    Bin ganz begeistert von „Wurzelwerk“!
    Ich lebe in einer DH-Hälfte mit kleinem Garten hinten raus nach Süden und versuche , ihn immer besser zu nutzen. Deine Tipps sind echt hilfreich!
    Habe eine Frage: in 2 Balkonkästen habe ich je 3 Erdbeerpflanzen und dazwischen Steckzwiebeln. Diese gedeihen so prächtig, daß das Zwiebelgrün fast wuchert und einige schon umknicken. Sicher kann ich sie ein bißchen dezimieren (schmecken gut!), ohne die Knollenbildung zur Erntegröße zu gefährden, oder?
    Nutzt du selbst auch etwas von dem Zwiebellauch?
    Danke für deine Antwort, ein schönes Pfingstfest und passend dazu viel „Kraft aus der Höhe“ !
    LG Marlis

    • Marie sagt

      Hey Marlis,
      danke für deinen liebe Kommentar! :) Dass die Zwiebeln um die Jahreszeit anfangen, umzuknicken, ist ganz normal. Du kannst das Laub zum Teil ernten, kriegst dann aber kleinere Knollen. Deswegen baue ich ein paar Zwiebeln extra als Frühlingszwiebeln an und einn paar als Lagerzwiebeln, sodass die ihr Laub voll und ganz zur Photosynthese nutzen können. :)
      Viele liebe Grüße!
      Marie

  12. Wow, das nenne ich mal einen mega guten Artikel ! Vor allem der vorvorletzte Absatz hat mich ziemlich von den Socken gehauen. Würde mich über einen weiteren Beitrag zu einem ähnlichen Thema freuen! Liebe Grüße und weiter so.

    • Marie sagt

      Hey Dirk,
      ich habe sie im Internet bestellt, in normalen Baumärkten hab ich noch nie Wintersteckzwiebeln gefunden. ;)
      Viele Grüße!
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.