Einkochen, Haltbarmachen
Kommentare 26

Leckerer Holunderblütensirup in 5 Schritten: Frühling in deinem Glas!

Wenn der Holunder im Mai und Juni wieder seine zarten weißen Blüten trägt und ganz unwiderstehlich duftet, ist es höchste Zeit, Holunderblütensirup selber zu machen! So fängst du dir diesen unvergleichlichen Geschmack in Flaschen ein und kannst ihn das ganze Jahr über genießen. Also schnapp dir die Gartenschere, ich zeige dir, wie es geht! :)

Inhaltsverzeichnis:
Übersicht: Holunderblütensirup selber machen
Holunderblütensirup ohne Zucker
Holunderblütensirup richtig lagern
Rezepte mit Holunderblütensirup
„Holunder tut Wunder“ – Holunder als sanfte Naturmedizin

Übersicht: Holunderblütensirup selber machen

Erntekörbchen und Gartenschere sind schon gezückt und du möchtest sofort Holunderblütensirup selber machen? Hier findest du eine Schnellanleitung!

ArbeitsschrittTipps und Tricks
Schritt #1:
600 – 1000 Gramm Zucker, Saft von einer Biozitrone und kleingeschnittene ausgepresste Zitrone in 1 Liter Wasser geben und aufkochen. Abkühlen lassen.
So hast du einen keimfreien Sud und beugst Schimmel vor.
Schritt #2:
25 laus- und käferfreie Holunderblütendolden ernten
Am besten einem sonnigen Tag um die Mittagszeit ernten, dann ist das Aroma am intensivsten.
Schritt #3:
Holunderblüten vorsichtig ausschütteln und in den kalten Sud legen. Wenn jetzt noch Käfer an die Oberfläche krabbeln, schnell retten. ;)     Schüssel abdecken und 24 Stunden ziehen lassen
Durch das Schütteln entfernst du die meisten Tierchen, die sich super gern in den Blüten aufhalten! Holunderblüten aber nicht waschen, sonst geht viel Aroma verloren.
Schritt #4:
Alles durch ein Sieb in einen Topf schütten
Mit Zucker und Zitronensaft abschmecken
Schritt #5:
Aufkochen und fünf Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann Holunderblütensirup heiß in sterilisierte Flaschen füllen.
Dunkel und kühl lagern

Du suchst noch nach Inspirationen zum Einkochen und Fermentieren?

Meine absoluten Einkoch-Geheimtipps sind Zimtpflaumen und orientalisches Birnenchutney – in beides könnte ich mich reinsetzen. ;) Na, bist du neugierig geworden? Dann hol dir das Rezepte-eBook mit meinen sieben liebsten Rezepten zum Einkochen und Fermentieren! Du kannst dich einfach mit deiner eMail-Adresse hier eintragen und schon flattert das Rezepte- eBook in dein Postfach:  

Hol dir mein Rezepte-eBook!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    Holunderblütensirup ohne Zucker

    Im Rezept für Holunderblütensirup ist ganz schön viel Zucker enthalten – das hat Sirup so an sich. ;) Wenn du allerdings Zucker sparen oder überhaupt keinen raffinierten Zucker verwenden möchtest, ist das kein Problem! Du kannst nämlich auch den Zuckeraustauschstoff „Erythrit“ zum Süßen nehmen.

    Psst, Nerd-Alarm: Erythrit oder E 968 steckt auch in Obst, Käse und Pilzen und hat im Vergleich zu Zucker ungefähr die Hälfte an „Süß-Power“. Nerd-Alarm off//

    Rezept für Holunderblütensirup ohne Zucker:

    20 -25 Holunderblüten
    1 Liter Wasser
    500 gemahlenes Erythrit
    2 Tl Pektin
    1 Biozitrone

    Damit das Erythrit nicht auskristallisiert, wenn dein leckerer Holunderblütensirup abkühlt, mahlst du es zu feinem Pulver. Dann gibst du das Pulver zusammen mit dem Pektin, dem ausgepressten Zitronensaft und der kleingeschnittenen ausgepressten Zitrone ins Wasser, kochst den Sud auf und lässt ihn abkühlen.

    Die geernteten Holunderblüten schüttelst du vorsichtig aus, damit in deinen Sirup keine „Fleischbeilage“ kommt. ;) Dann gibst du die Blüten in den Sud, deckst ihn ab und lässt in 24 Stunden ziehen.

    Jetzt gießt du alles durch ein Sieb in einen Topf und schmeckst nochmal mit Zitronensaft ab. Anschließend lässt du den Sirup fünf Minuten lang kochen und füllst ihn danach in sterilisierte Flaschen. Yummie! :)

    Übrigens kannst du auch leckeren Apfelsaft, Pflaumen und Birnen ganz ohne Zucker einkochen!

    Holunderblütensirup in Flaschen

    Holunderblütensirup richtig lagern

    Ob Holunderblütensirup ohne Zucker oder mit Zucker – die fertig abgefüllten und abgekühlten Flaschen bewahrst du am besten dunkel und kühl auf. Eine Speisekammer im Keller wäre zum Beispiel ein prima Ort dafür! So hält sich dein Sirup nämlich mindestens ein Jahr und bleibt auch aromatisch.

    Flaschen, die du geöffnet hast, solltest du in den Kühlschrank stellen und kontrollieren, ob der Sirup noch schimmelfrei ist, bevor du ihn ins Glas schüttest. Denn Erythrit konserviert im Gegensatz zu Zucker nicht – deshalb verdirbt Holunderblütensirup nach diesem Rezept auch schneller.

    Kleiner Tipp: Wenn du deinen Sirup in kleine Flaschen mit 250 ml Inhalt abfüllst, stehen Reste nicht so lange im Kühlschrank. Bei mir ist Holunderblütensirup allerdings auch in großen Flaschen immer so schnell weggetrunken, dass er erst gar keine Schimmel-Gelegenheit bekommt. ;)

    Falls du jetzt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Geschmack gekommen bist und nicht nur Holunderblüten, sondern auch anderes Obst und Gemüse haltbar machen möchtest, komm doch in meinen „Obst und Gemüse haltbar machen“ Kurs! Da zeige ich dir, wie du deine Ernte sicher einkochst und dir für den Winter köstliche Vorräte anlegst.

    Rezepte mit Holunderblütensirup

    Du kannst mit Holunderblütensirup aber nicht nur Mineralwasser, Tee oder Prosecco so richtig lecker aufpeppen, es gibt auch andere köstliche Möglichkeiten!

    Rezept #1: Holunderblütensirup-Panacotta

    Holunderblütensirup-Panacotta ist ein toller unkomplizierter Nachtisch für deine Gäste, der sich prima vorbereiten lässt!

    Du brauchst:
    400 ml Sahne oder Kokosmilch
    5 El Holunderblütensirup (nach Geschmack auch weniger oder mehr)
    8 g Agartine

    Und so geht´s:
    Sahne oder Kokosmilch in einen Topf geben, Holunderblütensirup und Agartine dazugeben. Alles erhitzen und zwei Minuten kochen lassen, dann in Förmchen füllen. Kaltstellen, bis die Panacotta fest geworden ist. Schmeckt super lecker mit Erdbeeren oder Himbeeren!

    Holunderblütensirup: Holunderblütengelee

    Rezept #2: Holunderblütengelee

    Du kannst deinen Holunderblütensirup auch zu einem köstlichen Gelee kochen, das grandios auf dem Frühstücksbrötchen schmeckt!

    Du brauchst:
    550 ml Wasser
    15 Holunderblütendolden
    300 ml Holunderblütensirup
    500 g Gelierzucker 2:1
    Saft von einer Biozitrone

    Und so geht´s:
    Die ausgeschüttelten Holunderblüten legst du über Nacht ins Wasser und deckst die Schüssel mit einem Deckel ab. Am nächsten Tag gießt du alles durch ein Sieb in einen Topf.
    Dann gibst du Holunderblütensirup, Zitronensaft und Gelierzucker dazu, verrührst alles gründlich und schmeckst mit Zitronensaft und Holunderblütensirup ab.
    Jetzt kochst du dein Gelee nach der Anweisung auf der Gelierzuckerpackung und füllst das kochend heiße Gelee anschließend in sterilisierte Gläser.

    Psst: Auch zum Marmelade einkochen habe ich ein super Rezept für dich!

    Rezept #3: Salatdressing

    Sogar für die herzhafte Geschmacksrichtung eignet sich Holunderblütensirup! Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren würzigen Salatdressing?

    Du brauchst:
    ½ El mittelscharfer Senf
    ½ El Honig
    1 El Holunderblütensirup 
    1,5 El weißer Essig
    3 El Olivenöl 
    Salz 
    Pfeffer 

    Und so geht´s:
    Alle Zutaten bis auf das Olivenöl kräftig miteinander verrühren und abschmecken. Dann erst das Öl dazugeben und nochmals kräftig verrühren.

    Na, läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Mir auch! ;)
    Mein Vorratsregal packe ich deshalb jedes Jahr wieder voll mit Holunderblütensirup-Flaschen. Hmmm….

    Vergiss aber nicht, deine Vorräte auch zu beschriften! Mit meinen Etiketten macht das richtig Spaß! ;)

    Holunderblütensirup selber machen
    Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

    „Holunder tut Wunder“ – Holunder als sanfte Naturmedizin

    Aus Holunderblüten kannst du aber nicht nur leckeren Holunderblütensirup machen, sondern auch einen Tee, der bei Erkältung oder Blasenentzündung hilft.

    Um einen Vorrat für den Winter anzulegen, zupfst du die Blüten von den Stängeln und lässt sie auf einem ausgebreiteten Tuch so lange trocknen, bis sie beim Anfassen knistern.
    Dann packst du sie in ein Glas und lagerst die getrockneten Blüten dunkel und kühl.

    Für einen Holunderblütentee übergießt du zwei Teelöffel Blüten mit 150 ml Wasser und lässt in zehn Minuten ziehen. Auch der Saft von Holunderbeeren hilft bei Erkältung! Du darfst die Beeren aber niemals roh verzehren, weil sie das giftige Sambunigrin enthalten. Es zerfällt erst beim Kochen.

    Übrigens lassen sich auch Tomaten und Basilikum super für den Vorrat trocknen!

    Holunder ist ein richtiger Tausendsassa – aus seinen Blüten kannst du super leckeren Holunderblütensirup machen oder auch Tee, der dir bei Infekten hilft. Also nix wie raus in die Natur mit dir, Holunderblüten sammeln! ;)

    Du möchtest nicht nur Holunderblütensirup selber machen, sondern auch deine Ernte einkochen oder fermentieren? Dann lies gerne hier weiter:

    Einkochen für Anfänger: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

    Tomaten fermentieren-Rezept: Spritziger Sommer-Snack!

    Zucchini einmachen – Zucchinischwemme haltbar machen!

    Du möchtest zum ersten Mal Holunderblütensirup selber machen oder bist schon ein Profi? Ich bin gespannt, von deinen Erfahrungen zu hören!

    26 Kommentare

    1. Daphne sagt

      Wenn es in einem Jahr mal sehr wenige Hollerblüten gibt, lasse ich den Großteil lieber für die Tiere stehen.
      Dann mache ich einfach Melissen-Sirup:
      Melissenblätter in Wasser mit Zitronensaft (oder alternativ Apfelsaft) mind. 24 Std. ziehen lassen und anschließend zu Sirup verarbeiten.
      Ist nicht nur bei meiner Familie beliebt, auch als Geschenk kommt der Melissensirup super an, weil er mal was anderes ist ;-)

    2. Kerstin Herbig sagt

      Liebe Marie,
      ich gärtner schon seit 35 Jahre (Gemüseanbau draußen und im Gewächshaus und etwas Obst und Beeren) und man lernt immer wieder was Neues. Dazu gehören auch deine vielen wertvollen Tipps, Anregungen und tolle Ideen🤩. Ich liebe Erdbeeren 🍓 und habe schon 30 Gläser Marmelade gemacht und Unmengen gegessen 😋, es ist ein gutes Erdbeerjahr ☀ Mein Mann liebt sie 🍓. Sie kommt nicht nur aufs Brot, sonder auch in Jogurt, Quark und Co. 😁 Mein Lieblingsgemüse sind Tomaten🍅 und die vielen Sorten. Freue mich immer auf deine Beiträge. Man merkt in deinen Beiträgen deine Leidenschaft, das ist herrlich 😍Mach weiter so 🌱

    3. Axel Creifelds sagt

      Hallo Marie,
      tolles Engagement insgesamt von Dir!
      Nicht nur Tipps für Anbau/ Pflege, sondern auch Verwertung!
      Frage:
      Wie lässt sich Holunderblütensirup ohne Erhöhung der Zuckerkonzentration (Reduzieren) dickflüssiger machen?
      Ggf durch Apfelpektin? Wenn ja, in welcher Konzentration?
      VG
      und mach weiter so!

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Axel,
        der Sirup wird dickflüssiger, wenn du ihn länger als fünf Minuten aufkockst/einkochst.
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    4. Axel Creifelds sagt

      Hallo Marie,
      ich habe viel von Dir gelernt!
      Beim Holunderblütensirup gehe ich jedoch anders vor. Erst die Blüten in den Flüssigkeiten auslaugen und erst danach den Zucker zusetzen.
      Tipp: Statt Wasser geht auch klarer Apfelsaft hervorragend.
      VG

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Axel,
        danke dir für deine Rückmeldung und deine Holunderblüten-Tipps! :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    5. Heide sagt

      Hallo Marie,

      Tolle Idee den Zucker auszutauschen.
      Würde das Rezept auch mit Xylit funktionieren?

    6. Petra sagt

      Hallo Marie,
      bin gerade dabei Holler-Sirup einzukochen.
      Ich siebe die Blüten durch ein Musselin-Tuch und drücke die Blüten so fest ich kann aus. Dabei gewinnt man noch ganz viel Blütenstaub, der ja für das tolle Aroma sorgt.
      Ein tolles Rezept von mir noch:
      Ich lege Blüten auch 24h in weißen Balsamico-Essig und siebe durch ein Tuch ab und drücke die Blüten fest aus: Fertig ist der Holler-Essig, lecker zum Sommer-Dressing.
      Das Aromatisieren von Essig klappt auch toll mit Himbeeren, Brombeere oder Johannisbeeren. Hier fülle ich die Flaschen zu 1/3 mit Beeren und fülle mit Essig auf. Der Ansatz brauch dann ca. 4 Wochen. Die Beeren sind durch den Essig konserviert und können einfach so im Essig bleiben. Einfach toll, so eine Vielfalt an aromatisierten Essigen im Schrank zu haben
      Liebe Grüße aus dem Schwabenland,
      Petra

    7. Kornelia Borchert sagt

      Liebe Marie, ich freue mich über jeden Beitrag von dir . Es sind so tolle Tipps und du schreibst und moderierst so herzerfrischend. Es ist eine wahre Freude. Mach weiter so. Ich wünsche dir alles alles Gute weiterhin.
      Herzliche Grüße
      Konni

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Konni,
        wie schön, das freut mich sehr! Danke dir für deine liebe Rückmeldung :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    8. Petra Jurr sagt

      Liebe Marie ich freue mich so über dein Buch es ist herrlich darin zu lesen.
      Deine tollen Rezepte will ich auch ausprobieren. Holunder ist wirklich toll.
      Meine Oma hat mit die Holunderblüten auch in einen Pfannenkuchenteig
      getaucht und in der Pfanne gebacken.
      Freu mich immer über deine sehr guten und netten Berichte.
      Du bist eine tolle Frau.

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Liebe Petra,
        danke dir für deine liebe Rückmeldung :) Jaaa, Holunderblütenpfannkuchen sind wundervoll.
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    9. Dörte Walzog sagt

      Hallo liebe Marie, wunderbar wie immer deine „Holunder-Tipps“!😉
      Hier einen von mir, zum Thema Holundergelee. Ich verwende,anstelle des Wassers, als Basis immer naturtrüben Apfelsaft, den wir von eigenen Äpfeln im Herbst pressen und in Tetrapacks abfüllen lassen. Schmeckt mega!
      LG Dörte

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Dörte,
        wow, das hört sich superlecker an, mhhh!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    10. Karl Seewald sagt

      Hallo Marie,
      ich lese jede Woche mit Interesse und Freude deine Artikel.
      Eine Frage: Was nützt im voraus gegen die Blattfäule bei den Tomaten? Habe nämlich letztes Jahr genau zu Beginn der Ernte damit Probleme bekommen und – fast die gesamte Ernte war futsch – jammerschade!

      Lg Karl aus dem Stubaital

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Karl,
        schau mal, in diesem Artikel findest du ein paar Tipps, um deine Tomatenlieblinge vor der Braunfäule zu schützen!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    11. Margrit Stocker sagt

      Deine Seite ist wirklich gut! als alte Bäuerin,Floristin, Gärtnerin und seit 50 Jahren selbst-
      Versorgerin freue ich mich immer wieder über deine Kommentare.mach weiter so.

    12. Maria Strohmenger sagt

      Hi Marie, ich finde dein Wurzelwerk super.
      Ich wusste gartentechnisch ja schon viel, aber von Dir habe ich noch eine Menge Kniffe gelernt. Es macht immer wieder Spaß. Bei dir vorbei zu schauen.
      Dankeschön 🙏😘
      Mach weiter so.
      Ganz liebe Grüße Mary

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hallo Mary,
        das freut uns sehr :) Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Vergnügen und Freude mit deinem Garten!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    13. Heike Pearse sagt

      Hallo Marie,

      danke für die Rezepte.

      Ich mache auch sehr gerne Holunderblüten-Eierkuchen.
      Dazu mache ich einfachen Eierkuchenteig. Der wird normal in die Pfanne gegossen und dann drücke ich die Blütendolden oben rein und schneide die Stiele so kurz wie möglich ab.
      Manche tauchen auch die Blüten in den Teig und frittieren sie dann. Das ist mir aber zu fettig.

      Liebe Grüße
      Heike

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Heike,
        das ist auch eine tolle Möglichkeit, die Blüten zu verwenden. Soo vielseitig!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    14. Rosemarie Hubert sagt

      Hallo Marie
      Ich finde es herzerfrischend wie du den Menschen dass Gärtnern anbietest. Habe schon oft herzlich gelacht und auch schon viele neue alte Tipps ausprobiert. Prima freue mich weitere wertvolle Tipps zu hören. Hoffentlich hast du auch für dich noch Zeit dass alles zu genießen.

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Rosemarie,
        vielen Dank für deine liebe Rückmeldung, das wärmt :) Wie schön, dass du eifrig am Gärtnern bist und viel ausprobierst!
        Alles Liebe
        Malin von Wurzelwerk

    15. Ursula sagt

      Liebe Marie, danke für die tollen Etiketten. Ich klebe sie übrigens immer mit Milch auf. Kurz in wenig Milch tunken und mit einem feuchten Lappen platzieren. Wenn die trocken sind, sind die felsenfest und lassen sich aber beim spülen leicht wieder ablösen.

    16. Rosina Kowarik sagt

      Habe gelesen das man, die ganzen Inhaltsstoffe zerstört. Man soll Holunderblueten trocknen und als teen verwenden lg

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Hej Rosina,
        klar, ich trockne einen großen Teil der Blüten auch und verwende sie dann als Tee :)
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.