Einfaches Leben, Garten, Wildpflanzen
Kommentare 8

Einen Sichtschutz für deinen Balkon pflanzen: Super schöne und leckere Pflanzideen!

Für ungestörte lauschige Stunden möchtest du einen Sichtschutz auf dem Balkon pflanzen? Dann bist du hier genau richtig! Meine absoluten Lieblings-Pflanzen dafür schirmen nicht nur zuverlässig neugierige Nachbarsblicke ab, sondern sorgen auch für super leckere Nasch-Gelegenheiten. Sichtschutzmatten und Vorhänge waren gestern, hier kommt mein super cooler lebendiger Balkon-Sichtschutz aus Pflanzen! :)

Inhaltsverzeichnis
Schlemmer-Sichtschutz oder grüner Dschungel: Hauptsache blickdicht!
Maßgeschneidert: Übersichtstabelle Balkon Sichtschutz-Pflanzen
Liebe auf den ersten Biss: Essbarer Pflanzen-Sichtschutz auf dem Balkon
Magisch angezogen: Insektenfreundliche Balkon Sichtschutz-Pflanzen
Das Gras wachsen hören: Schilf und Gräser als Wind- und Sichtschutz
Harte Schale weicher Kern: Winterharte Sichtschutz-Pflanzen 
Die Felle davonschwimmen sehen? Sichtschutz-Pflanzen richtig gießen
Hinter die Kulissen geschaut: Balkon-Sichtschutz pflanzen – aber wie?

Schlemmer-Sichtschutz oder grüner Dschungel: Hauptsache blickdicht!

Auch wenn du deine Nachbarn richtig gerne magst, willst du bestimmt nicht ständig unter ihrer Beobachtung stehen. Ein bisschen Privatsphäre darf – finde ich – schon sein!

Mit einem Balkon-Sichtschutz aus Pflanzen schaffst du dir eine super gemütliche und uneinsehbare Outdoor-Wellness-Oase. Aber wie findest du jetzt die passenden Kandidaten dafür?

Bei der Auswahl musst du erstmal überlegen, was deine neuen grünen Freunde alles können sollen. Du machst quasi eine gedankliche Stellenausschreibung!

  • Eignen sich deine Kandidaten für den Anbau in Töpfen und Kästen?
  • Wieviel Platz brauchen sie jeweils – wie viele kannst du unterbringen?
  • Sind sie schnellwüchsig, damit du und dein Balkon möglichst bald keinen neugierigen Blicken mehr ausgesetzt seid?
  • Möchtest du nicht nur einen Sichtschutz auf dem Balkon pflanzen, sondern auch einen kleinen Naschgarten schaffen?
  • Wäre es super schön, sich den Duft von Kräutern oder Duft-Pflanzen um die Nase wehen zu lassen?
  • Legst du Wert auf eine wunderbare Blütenpracht, die auch Insekten als Nahrung dient?
  • Brauchst du einen Windschutz?
  • Sollen deine Pflanzen winterhart sein?

Du hast nach dieser Fragerunde vielversprechende Anwärter gefunden? Glückwunsch, dann kannst du ja gleich in das nächste Gartencenter fahren und Pflanzen kaufen!

Tomaten als Pflanzen-Sichtschutz auf dem Balkon

Maßgeschneidert: Übersichtstabelle Balkon Sichtschutz-Pflanzen

Du bist noch unsicher, welche Balkon-Sichtschutz-Pflanzen du nehmen sollst, weil es soo viele Möglichkeiten gibt? Du würdest gerne sowohl essbare Pflanzen als auch ein Blütenmeer haben, aber duftende Kräuter wären auch eine richtig coole Sache? Mit einer geschickten Pflanz-Kombination kannst du dir problemlos alle diese Wünsche erfüllen. Schau doch mal in meine Tabelle rein, da habe ich dir balkongeeignete Pflanzen mit ihren jeweiligen Skills aufgeschrieben.

PflanzePlatzbedarfWuchsessbarinsektenfrdlWindschutzwinterhartduftend
Cocktailtomaten10 – 20 Liter bis zu 4 Meterjajaneinneinnein
Hänge-ErdbeerenBlumenampelbis zu 50 Zentimetern rankendjajaneinja mit Schutznein
Hirschhornwegerich10 – 20 Liter20 – 30 Zentimeterjaneinneinja mit Schutznein
Kräuter1 – 2 Liter je nach Sorte 20 bis 100 Zentimeterjajaneinteilweise mit Schutzja
Lavendel1 – 2 Liter bis zu 50 Zentimeterjajajaja mit Schutzja
Malabarspinat10 – 20 Literbis zu 10 Meterjajaneinneinnein
Feuerbohne/Stangenbohne 10 – 20 LiterBis zu 3 Meterjajajaneinnein
Mexikanische Minigurke20 Literbis zu 2 Meterjajaneinneinnein
Blauraute10 Liter  bis zu 1 Meterneinjajaja mit Schutzja
Prunkwinde10 Liter  bis zu 3 Meterneinjaneinneinnein
Geißblatt20 – 30 Liter  bis zu 3 Meterneinjaneinjaja
Schwarzäugige Susanne10 Literbis zu 1,50 Meterneinjaneinneinnein
Flammengras10 Liter  bis zu 40 Zentimeterneinneinjaja mit Schutznein
Chinaschilf kleinwüchsig20 – 30 Literbis zu 1,25 Meterneinneinjaja mit Schutznein

Liebe auf den ersten Biss: Essbarer Pflanzen-Sichtschutz auf dem Balkon

Wenn du gerne zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst, wählst du als Balkon-Sichtschutz Pflanzen aus, von denen du eine leckere Ernte bekommst!

Dazu brauchst du Gemüse und Kräuter, die sich für den Anbau in Kübeln und Kästen eignen und dir gleichzeitig auch Sichtschutz bieten können. Da dein leckerer Sichtschutz aber nicht super viel Platz für seine Wurzeln hat, solltest du die Pflanzen regelmäßig gießen und düngen, damit sie sich prächtig entwickeln und möglichst viele Früchte ansetzen.

Auch durch regelmäßiges Ernten regst du deine neuen Freunde zu verstärktem Wachstum an. Aber ernten sollte ja kein Problem sein, oder? ;)

Damit du alle deine Zöglinge rechtzeitig säst oder pflanzt, lade dir gerne meinen kostenlosen Aussaatkalender herunter. Damit verpasst du keinen einzigen Termin mehr und kannst deinen Balkon ganz entspannt begrünen!

Hol dir deinen Aussaatkalender!

    Mit dem Absenden bestätigst du meine Datenschutzbestimmungen und erteilst mir die Erlaubnis, dir Emails mit Tipps und Angeboten zum Thema Selbstversorgung zu schicken. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder austragen.

    Magisch angezogen: Insektenfreundliche Balkon-Sichtschutz Pflanzen

    Dein Balkon soll nicht nur für dich, sondern auch für Insekten zur Wohlfühlzone werden? Dann könntest du für deinen Balkon-Sichtschutz Pflanzen auswählen, die die kleinen nützlichen Tierchen zum Fressen gern haben!

    Grundsätzlich locken ungefüllte Blüten, duftende Blüten und möglichst viele verschiedene Pflanzen in den Balkonkästen die Insekten an. Wenn im Lauf der Saison immer wieder eine andere Blume oder ein anderes Kraut blüht, gewöhnen sich die wichtigen Gartenhelferlein an das dauerhafte Nahrungsangebot und besuchen dich regelmäßig.

    Das ist auch sehr praktisch, wenn deine Balkon-Pflanzen einmal unter ungebetenen Gästen leiden sollten – dann sind die passenden Fressfeinde schon da. Bei einer insektenfreundlichen Bepflanzung ist die Security nämlich inklusive! ;)

    Und du hast auch was davon: Gegen wunderbar blühende Pflanzen den ganzen Sommer lang ist schließlich nichts einzuwenden, oder?

    Falls du noch ein Plätzchen an einer geschützten Stelle frei hast: Das ist der ideale Ort für ein kleines Insektenhotel! Es ist sicherlich sehr begehrt, wo es doch ganz in der Nähe ein üppiges Nahrungsangebot gibt. Auf dem Immobilienmarkt würde man von einer guten Infrastruktur sprechen. ;)

    Lavendel als Pflanzen-Sichtschutz auf dem Balkon

    Das Gras wachsen hören: Schilf und Gräser als Wind- und Sichtschutz

    Auf deinem Balkon weht häufig ein frisches Lüftchen und du bist davon eher weniger begeistert? Dann kannst du als Sichtschutz Balkon-Pflanzen wählen, die dir den Wind aus den Segeln beziehungsweise vom Balkon nehmen!

    Chinaschilf und Gräser sorgen nämlich nicht nur für einen Schutz vor allzu viel nachbarlicher Neugier, sie schirmen dich auch von unangenehmer Zugluft ab. Wenn du im Gartenmarkt Gräser oder Schilf auswählst, achte darauf, dass sie mehr in die Breite als in die Höhe wachsen und insgesamt nicht zu hoch werden. Im Herbst schneidest du die alten Halme nicht ab, sondern bindest sie zusammen. Erst wenn die Temperaturen im Frühjahr wieder steigen, verpasst du deinem Windschutz einen Rückschnitt.

    Harte Schale weicher Kern: Winterharte Kübelpflanzen als Sichtschutz

    Winterharte Pflanzen für den Sichtschutz auf deinem Balkon haben den Vorteil, dass du einen Teil deiner Kästen und Töpfe nicht jedes Jahr neu bepflanzen musst. Aber auch wenn diese grünen Kerlchen furchtbar robust und unerschrocken tun, brauchen sie trotzdem unbedingt einen guten Schutz, bevor es richtig kalt wird. Ihr Wohnraum im Kübel oder Kasten ist nämlich naturgemäß viel eingeschränkter als im Gartenboden und die Erde friert deshalb schnell komplett durch. Trotz aller Winterhärte hält das kaum eine Pflanze aus. 

    Im Herbst mummelst du deshalb deine „harten Kerle“ in Wintervlies oder Sackleinen kuschlig ein und stellst die Töpfe auf Bretter oder Steine, um den direkten Bodenkontakt zu vermeiden. Wenn du dann noch daran denkst, sie hin und wieder zu gießen (aber wirklich nur hin und wieder, denn in der kalten Jahreszeit brauchen deine Pflanzen kaum Wasser), steht einer erfolgreichen Auswinterung nichts mehr entgegen!

    Merk dir diesen Artikel auf deiner Garten-Pinnwand!

    Die Felle davonschwimmen sehen? Sichtschutz-Pflanzen richtig gießen

    Und da kommen wir auch gleich zum nächsten wichtigen Punkt: Dem Gießen.

    Anders als im Garten bist du nämlich auf dem Balkon viel mehr gefordert, deine Pflanzen im Sommer regelmäßig zu gießen. Einerseits ist in den Töpfen nicht viel Raum und das Wasser verdunstet rasch: Deinem grünen Balkon-Sichtschutz hängt an heißen Tagen deshalb schnell die Zunge heraus und er lechzt nach Wasser.

    Andererseits brauchst du auf dem Balkon unbedingt Untersetzer, wenn du dich und deine Nachbarn nicht regelmäßig mit einer Springflut beglücken möchtest. Ein ständiges Fußbad nehmen dir die meisten Pflanzen aber wiederum so richtig übel!

    Deshalb musst du zwischen Austrocknung, Überschwemmung und Zeitaufwand jonglieren. Aber keine Sorge, ich habe ein paar Tipps für dich, wie du das ganz einfach hinkriegst und alle Gießkannen, äh Bälle in der Luft hältst! :)

    Als erstes lässt du die Erde in deinen Kästen oder Töpfen nicht einfach unbedeckt, sondern mulchst sie mit Laub, Holzhackschnitzeln oder Brennnesseln. Durch das Mulchen verdunstet das Wasser nicht so schnell und die Pflanzen können es gut aufnehmen.

    Pflanzen, die nicht so viele Nährstoffe mögen wie zum Beispiel Kräuter, mulchst du mit feinem Kies oder Tonscherben. Die speichern außerdem gleich noch die Wärme und helfen den Hungerkünstlern über kühle Nächte hinweg.

    Gieß ruhig durchdringend, wenn du gießt, damit deine Zöglinge das Wasser nicht nur an der Oberfläche aufnehmen, sondern auch lernen, ihre Wurzeln so tief wie möglich in die Erde zu strecken. 

    Hinter die Kulissen geschaut: Balkon-Sichtschutz pflanzen – aber wie?

    Pflanzen, die einen Sichtschutz auf deinem Balkon bieten sollen, kannst du nur in Kübeln und Kästen anbauen. Dabei solltest du auf ein paar Dinge achten:

    • Die meisten Pflanzen verübeln dir Staunässe, deshalb gibst du auf den Topfboden eine Drainageschicht aus Blähton. Wenn du magst, kannst du anschließend noch ein Gartenvlies einlegen, damit sich die Erde beim Gießen nicht zwischen die Tonkügelchen schummelt.
    • Verwende eine hochwertige Pflanzerde, die an die Bedürfnisse deiner Balkon-Pflanzen angepasst ist.
    • Als Gießrand sollten vom Mulch bis zum Topfrand mindestens zwei Zentimeter Platz bleiben.
    • Achte auf die Lichtverhältnisse auf deinem Balkon. Einige Pflanzen sind Sonnenanbeter, andere dagegen wollen lieber ein Schattendasein führen.
    • Sind deine neuen grünen Zöglinge Vielfraße oder handelt es sich um Spartaner? Je nachdem musst du sie gut düngen oder die Düngerflasche im Regal stehen lassen.
    • Das Volumen in den Töpfen ist begrenzt. Kontrolliere regelmäßig, ob es deinen Pflanzen zu eng wird in ihrem Zuhause. Spätestens wenn die Wurzeln unten aus dem Topf herauswachsen, wird es Zeit für ein größeres Gefäß!
    • Kübelpflanzen bieten dem Wind eine gute Angriffsfläche und fallen schnell um. Achte darauf, dass du alles gut befestigst. Du kannst deine Töpfe auch mit Steinen auf dem Mulch beschweren.

    Vergiss nicht, dir gleich noch meinen Aussaatkalender herunterzuladen, damit du keinen wichtigen Termin verpasst. Jetzt sollte einem üppig wuchernden Pflanzendschungel nichts mehr im Weg stehen! :)

    Ein Sichtschutz auf dem Balkon aus Pflanzen ist wunderschön anzusehen und schafft dir eine kleine grüne Oase, wo du ungestört entspannen und die Zeit vergessen kannst. Die verschiedenen Pflanzenarten bieten dir neben einem Sichtschutz auch eine leckere Ernte, Windschutz oder ein Insektenparadies. Am besten fängst du gleich an, deinen lebendigen Sichtschutz zu planen!

    Du findest den Anbau von Gemüse und Kräutern super spannend und möchtest noch mehr darüber erfahren? Dann lies gerne hier weiter:

    Gemüseanbau für Dummies: In 9 Schritten zur dicken Ernte!

    Kräuter pflanzen: Der perfekte Standort mit dem 3-Zonen-Beet!

    Tomaten anbauen: Die 7 wichtigsten Tipps für eine große Ernte!

    Welche Pflanzen hast du für deinen Sichtschutz auf dem Balkon ausgesucht? Ich freue mich auf deine Kommentare!

    Kategorie: Einfaches Leben, Garten, Wildpflanzen

    von

    Hi, ich bin Marie. Leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter eines sechsjährigen Sohnes und auf dem Weg in ein einfaches und natürliches Leben. Auf meinem Blog dreht sich alles um das Thema Selbstversorgung: vom Gemüsegarten über Tierhaltung oder das Haltbarmachen der eigenen Ernte. Viel Spaß beim Stöbern!

    8 Kommentare

    1. Thora sagt

      Hallo Marie!
      Ich hätte noch eine schöne Ergänzung: rankende Kapuzinerkresse ;) Ist Insektenfreundlich und die Blätter sowie die herrlichen Blüten sind einfach super lecker!
      Herzlichen Gruß,
      Thora

      • Malin von Wurzelwerk sagt

        Huhu Thora,
        ja, Kapuzinerkresse ist auch bestens geeignet und eine tolle Pflanze, auch auf dem Balkon :) Danke für deine Ergänzung!
        Liebe Grüße
        Malin von Wurzelwerk

    2. Grit Littmann sagt

      Hallo liebe Marie, ich bin noch nicht all zu lange ein Wurzelwerksuchti😃 und sauge jeden Beitrag, den du mit uns teilst und ich auf Youtube finde, auf wie eine Pflanze die viel was braucht. Vielen, vielen Dank für die so viele zahlreichen Tipps und deine lockere Art das Gärtnern zu ermitteln, ich bin seit Anfang des Jahres mit dabei und freue mich so auf weitere Beiträge.

    3. Vielen Dank für die vielen Tipps!
      Ja, ich finde auch, dass ein pflanzlicher Sichtschutz in vielen Fällen eine super Lösung ist. Es schützt vor fremden Blicken, lässt trotzdem ein wenig Licht durch und bietet ein sich immer verändernder Ausblick. Einfach toll!

    4. Elisabeth sagt

      Hallo Marie,
      ich kann mich gerade garnicht mehr erinnern auf welchem Weg ich zu deinem Blog gefunden habe, aber irgendwie bin ich hier vor etwa einem Jahr reingestolpert und finde es einfach so schön, hilfreich und motivierend. Sowohl hier, als auch auf YouTube.
      Habe nun fast alle Videos geschaut und mich auf die Warteliste für deinen Kurs eingetragen :)
      Ich habe mir letztes Jahr zwei Hochbeete aus Paletten gebaut,da ich auf Miete wohne aber zumindest einen Teil des Gartens mitbenutzen darf und eine eigene Terrasse habe.
      Nun habe ich dort noch meine Erdbeerpflanzen drin, die sich fröhlich weiter vermehren und jede Menge Knoblauch, den ich im Herbst gesteckt habe.
      Allerdings ist die Erde um mindestens 20cm gesackt und meine Erdbeeren bekommen so gar keine Sonne mehr ab. Hast du einen Tipp für mich,wie ich das Beet jetzt auffüllen kann, ohne die Pflanzen zu schädigen, bzw kaputt zu machen? Auch mein anderes Beet, in dem der Knoblauch steckt bräuchte noch mehr Erde.
      Freue mich schon darauf bald wieder loszulegen!
      Vielen Dank an Dich und dein tolles Team, dass ihr hier so etwas wunderbares geschaffen habt 🤗
      Ich freue mich auf ein paar Tipps oder Ideen!
      Liebe Grüße,
      Elisabeth

    5. Louisa sagt

      Hallo Marie,
      dieses Jahr werde ich zum ersten Mal (endlich) Gemüse auf meinem Balkon anbauen, vorher hatte ich leider keine Möglichkeiten dazu (bisher habe ich mich auf den Innenraum beschränkt, aber Zimmerpflanzen kann man ja nicht essen…). Da kann ich schon Mal üben für später, wenn ich hoffentlich auch Mal einen Garten wie deinen habe :)
      Vielen Dank für all die Tipps und Tricks hier auf deinem Blog und auf YouTube, ich verbringe sehr viel Zeit in den letzten Tagen, um fleißig zu lernen bevor es an die Aussaat etc. geht. Natürlich habe ich auch schon einen Plan gemacht, was ich alles anbauen möchte ;)

      Ich freue mich schon auf den Frühling und die Pflanzzeit!

      Liebe Grüße
      Louisa

    6. Monika Wenig sagt

      Hallo ich hab im Garten einen langen Maschendrahtzaun den würde ich blickdicht bepflanzen wollen. Was würde sich am besten dafür eignen er müsste dchnelleuchdig sein und blühen in allen Farben für Bienen und Co. Danke für eine Antwort. Liebe Grüße aus Guttenberg/Oberfranken.

    7. Isabel Palzer sagt

      Hallo Marie,
      vielen Dank für den schönen Artikel. Ich hätte eine Frage zum Mulchen mit Brennessel: ich möchte dieses Jahr zum ersten mal Buschtomaten und Snackpaprika auf dem Balkon anbauen. Dient die Brennessel hier auch als eine Art Dünger?
      Als Langzeitdünger werde ich noch Hornspäne einarbeiten. Kann man grob abschätzen, wie oft man die Pflanzen dann düngen sollte?
      Liebe Grüße
      Isabel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.